Benutzerbild von crema-catalana

Auch wenn sie nicht mehr als Allheilmittel gilt und sogar umstritten ist, mache ich meine persönliche Variante der Saltindiät vor dem Marathon. Vor allem weil ich durch meine Sch*** Erkältung einen langen Lauf weniger gemacht habe, als ich wollte. Seit Sonntag abend finden also Kohlenhydrate nur noch in Form von Gemüse, Salat und ein klein wenig Obst (one apple a day...) den Weg auf meinen Teller. Da ich einen Pferdemagen habe und bei Kohlenhydratentzug keine schlechte Laune bekomme, kann ich es auch wagen. Heute sollten dann die Speicher ziemlich leer sein und ich bin zu einem kurzen Rest-Verheiz-Lauf aufgebrochen. Nur 3 km Tempo, schön eingebettet in gemütliches Ein- und Auslaufen. Ja, das war anstrengend. Habe bei guten 85% HF max ganz schön gejapst. Aber 3 km sind schnell rum. Und somit überhaupt nicht demotivierend, wie das viel beschrieben wird. So, und ab morgen werden dann wieder fröhlich Kohlenhydrate gefuttert. Ich freu' mich schon auf Pellkartoffeln mit Quark, Honigkuchen mit Ingwer, mjammm...

0

Wenn's schee mocht! ;-)

Nein, im Ernst, das wär' nichts für mich mit meinem niedrigen Blutdruck und der heutigen Wetterfühligkeit! Ich brauch' immer was Handfestes, deshalb gab's heute Cevapcici - immerhin mit Reis (statt mit Pommes)! ;-))

laufend fit und gut drauf!

Handfest!

Ja, herzhaft hab ich's auch gerne. Und das macht meinem (auch niedrigen) Blutdruck gar nix. Also an den kohlehydratarmen Tagen kann man hübsch herzhaft essen. Rührei mit Spinat, Feldsalat mit Knusperspeck und Ei, gemischter Salat mit Thunfisch, Avocadomus, Nüsse, Chinagemüse mit Putenstreifen... Die Kohlenhydratreichen Tage sind für mich eigentlich härter. Obwohl... Steinpilz-Risotto, Linsen und Spätzle, Pasta mit Tomatensoße, Pellkartoffeln mit Quark. Doch, doch, das kann ich auch aushalten :-)

RVL...

Ich werde berichten, ob's was gebracht hat :-)
RVL nach 3 Tagen KH-Entzug, wohlgemerkt! Und korrekt EL-3 km RVL-AL.

:o

@ MC
Ich bin ja fassungslos, du bist ja nicht nur eine Trainings-, sondern auch noch ne Ernährungsanarchistin. Gefällt mir.

Leben ist Bewegung

Du machst immer das...

...was ich auch eigentlich gerne machen würde, aber entweder zu faul bin, zu undiszipliniert oder mich nicht traue. In der Winterpause werde ich testen, ob ich Saltin-geeignet bin - hab' ja 'n Kuhmagen...

Angst macht mir das schon, bin bekennender KH-Junkie.

Aber wieso Kohlenhydrate erst am nächsten Tag nach dem RVL? Macht man das so?

---
de nihilo nihil

man...

ich glaube "man" macht einen längeren RVL und stopft dann direkt danach KH. Ich muss ja alles irgendwie abwandeln...
Ach, und man verliert an den F/E-Tagen etwas Gewicht, was man dann an den KH-Tagen wieder draufbekommt, da mit dem Glykogen Wasser eingelagert wird (was ja sehr sinnvoll für den MT ist).

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links