Benutzerbild von Laufastra

So, das geniale Braunschweig-Wochenende ist vorüber und ich bin freudetrunken (beim nächsten Jogmap-Treffen auch gerne wieder be-) wie lange nicht mehr, denn die Haupterkenntnis des Wochenendes ist: es gibt zwei Wege zu einem Runners High:
1. Selbst einen genialen Lauf mit einer PB als Krönung zu haben (sehr geil),
2. dabei zu sein, wenn einige mir auf Anhieb unglaublich sympathische Jogmapper ihre persönlichen Lauftriumpfe feiern (noch viel geiler),
Als da wären:
-tommit, der es endlich absolut verdient hatte, seinen 1. Marathon laufend zu erleben;
-strider, die sich eine geniale neue PB erlief und wie befreit auftrumpfte;
-anja-rennt, die ihre HM-Zeit um mehr als 2 Minuten verbesserte;
-Lachgas, der ebenfalls seinen 1. Marathon sicher unter Dach und Fach brachte
Es war ein tolles Gefühl, nach dem Marathon in all diese entrückt-freudigen (bei Lachgas eine kleine Spur gequält) Grinsegesichter zu schauen, das ist mehr wert als alle meine Bestzeiten zusammen.
Gänsehaut pur!

Auch von mir noch ein kleiner Abriss des Wochenendes (in 2 Akten):
1. Akt, 1. Szene (im Zug nach Braunschweig)
Da ich bis auf tommit niemanden der Hauptakteure kannte (ok., mich kenne ich einigermaßen-meistens:-), war ich sehr gespannt auf das nicht-Enden-wollende Leute-kennenlernen des Wochenendes und die erste in diesem Reigen war anja-rennt, mit der die Zugfahrt durch die wahre niedersächsische Provinz (@tommit: ich hab BS unrecht getan: es geht weitaus provinzieller:-))sehr angenehm war und recht schnell verging. Ein vielversprechender Beginn.

1. Akt, 2. Szene: (in BS-Innenstadt)
tommit holte uns am Bahnhof hab, brachte uns zur Gästewohnung und führte uns dann zu einer ca 5km langen Sightseeing-Laufrunde durch BS (mit den wichtigsten Informationen, wie "Wo man in BS Astra kaufen kann", und "das die Flüsse Oker und Ucker nicht Ocker sind")
Später haben wir noch tommits Frau und Hund (Gruß an beide) kennengelernt und dann zu fünft dem Jogmap-Treffen entgegen gefiebert.

1.Akt, 3. Szene: (kleines Hotel-Restaurant in BS):
Ich kann mich den bisherigen Blogs zu diesem Thema nur anschließen: Es war genial, lauter nette sympathische, laufverrückte Menschen auf einem Haufen, es war das tollste Jogmap-Treffen, bei dem ich dabei war (gut, es war auch mein Erstes:-)).

2. Akt (Hauptakt):
Mist, soviel Blog, und ich bin jetzt erst beim Hauptbestandteil:
Der Lauf:
ca 9 Uhr waren tommit, anja-rennt und ich im Startbereich und wurden nach einigem Warten immer unruhiger: es ließ sich irgendwie kein bekanntes Gesicht blicken.
Doch ab halb 10 kamen alle, so daß tommit und ich doch glatt vor lauter Leute begrüßen das Einlaufen vergaßen.
Doch dann kam der Start: Die "Massen" (ca 300 Starter, davon die Hälte für den Marathon) schafften es doch tatsächlich, den Strassenverkehr in BS lahmzulegen.Ich war sehr überrascht, das sich strider (und ihr Mann) zu tommit und mir gesellten, da sie doch auf mein 6Min/km-Hasen-Angebot doch eher ablehnend reagierte ("das ist mir viel zu schnell"). Was ich sehr lustig fand: das wir, da strider und ich einen FR 305 haben, uns gegenseitig als Running-gag die Werte (km-Zeiten und wie genau die Km-Schilder waren) selbst über ein Entfernung von mehreren Metern zuschrieen und uns bei kompletter Übereinstimmung (genau zweimal!) abklatschten:-)
Nach einer großen Schleife durch die Stadt teilten sich Halbmarathon und Marathon bei Km 13 und es fing an ländlicher zu werden. Stöckheim bei Km15 machte den Eindruck, nicht rechtzeitig zum Marathon fertig geworden zu sein (wir liefen durch eine 500m lange Strassenbaustelle)und dann nur noch Felder und Wälder mit zwei Anstiegen (die lange nicht so hart waren, wie ich vorher befürchtete) um dann nach Wolfenbüttel zu kommen. Hier war strider in ihrem Element, sie wurde immer redseliger( von wegen einsilbig:-) und hatte zu fast jedem Gebäude einen Bezug oder eine Geschichte parat. Nach dem wir uns gegenseitig durch die eher tristen und absolut menschenleeren Südteile Wolfenbüttels geholfen hatten (dank zurück) und uns wieder auf dem Rückweg in Richtung BS machten, ereignete sich bei Km 29 der legendäre Dialog:
Strider: "Jungs lauft mal zu, mir ist das etwas zu schnell"
Laufastra: "Wir können auch etwas langsamer laufen"
tommit :"komm, bis zum Anstieg noch"
Die Wahrheit ist, daß ich das Angebot, langsamer zu laufen, in dem Moment nicht in die Tat umsetzen wollte, da bei strider die ganze Zeit über keinerlei Anzeichen für Erschöpfung zu erkennen waren. Ich war mir ab da sicher, daß bei ihr noch einiges geht. Tommit hatte zu diesem Zeitpunkt etwas mit Seitenstechen zu kämpfen, aber nach den Anstiegen ging es wieder (er war so clever an den Anstiegen selbst etwas Tempo rauszunehmen, was absolut richtig war).
Dann zog strider bei Km 30 das Tempo an, tommit klebte sich größtenteils an meine Fersen und bekam durch den Support von Frau und Hund bei Km 34 noch mal ziemlich Rückenwind. Die letzten Km waren einfach nur noch genial, da wir strider nicht mehr auf der Strecke wiedersahen, war ich mir sicher, daß sie einer triumphalen neuen Bestzeit entgegensteuerte, tommit hinter mir ging es sehr gut ( das Gute war: er hatte zeitweise etwas mit kohlensäurehaltigem Mineralwasser und bei den letzten beiden Verpflegungsstelle mit Cola zu "kämpfen", so daß ich am zeitweiligen Rülpsen sehr gut hören konnte, wie weit er hinter mir war, und ob das Tempo in Ordnung war, ich brauchte mich dafür gar nicht mehr umdrehen:-)
An der letzten Kurve stand die ebenfalls grinsende Anja, die die letzten hundert Meter noch mitspurtete, also war auch bei ihr alles gut gelaufen und der Zieleinlauf war Glücksdoping tonnenweise. Danach nur noch kollektives Grinsen, zuprosten (endlich Bier) und Wohlfühlen:-)))))

Epilog: Wenn ich mein momentanes Marathon-Zeitziel erreicht habe, mach ich als Tempohase weiter, ein geiles Gefühl und meine mehrfach angesprochene gute Laune gibts gratis dazu (es muß schon viel passieren, um mich mal mit schlechter Laune zu erwischen :wenn St-Pauli verliert und das Astra alle ist z. B.:-)))
An alle die dabei waren (und ein ganz klein bißchen mehr an tommit und strider): Es war ein saugeiles Wochenende
Mein längster Blog ever
Gruß, Marco
You´ll never Glücksgefühl alone

EDIT (19 Uhr 18)
Beim nochmaligen durchlesen fallen mir noch ein paar Ergänzungen ein:
@emiko: Jetzt stehst Du auf der Liste der Absoluten Marathon-Anwärter ganz oben. 2009 wird Dein Jahr. Wird bestimmt klappen!
@HenryIIX: Dir natürlich noch einen herzlichsten Glückwunsch zu Deinem klasse Brocken-Lauf. Ich muß wie tommit auch sagen, daß Du trotz Deiner atemberaubenden Lauf-Karriere äußerst sympathisch und bescheiden aufgetreten bist. Hätte gerne mehr mit dir geschnackt, aber aufkommende Müdigkeit, die vorgerückte Stunde und ein Dich in Beschlag nehmender Lachgas(:-)) haben das leider verhindert. Beim nächsten Mal (HH 2009?!) hoffentlich.
@crema: strider ist den Marathon übrigens in Uschistrümpfen gelaufen! Noch Fragen?:-))

0

Engagiert

ich engagiere dich gerne jederzeit wieder als Hase (obwohl ich wegen des nicht vorhandenen Puschelschwanzes ja noch was sagen könnte ;-).

Mist, das mit unseren Forerunners hatte ich glatt vergessen zu erwähnen, aber kleine Korrektur meinerseits: da trompete ich was von wegen Heimat durch die Gegend und verwechsle Süden und Norden (die Tristesse ist selbstverständlich in Wolfenbüttels Süden zuhause, nicht im Norden). Schreib es meinen gestrigen Endorphinen zu.

Hm, dass du mich besser einschätzen konntest als ich mich, gibt mir allerdings gewaltig zu denken...

You'll nevereinschätzalone!!

Grüsse in Deutschlands Norden!! Nächstes Jahr in Hamburg!

Uschistrümpfe

PETZE!!!

Ja klar..

glaubst Du, DAS konnte ich für mich behalten?:-)

dein Bericht - ein virtuelles Runner's High!

Super! Ich wäre doch glatt gerne dabei gewesen! Aber: Bottwartal kommt bestimmt! ;-)))

Lass' dir dein Astra schmecken! Du hast's dir verdient!

Grüße

MC

laufend fit und gut drauf!

Bottwartal kommt bestimmt!!

Ich bin sowas von gespannt, gespannt und auch noch gespannt.
Und Deine und cremas Berichte werden ebenfalls Berichte der Marke "Runners Highlights" werden, bin ich mir sicher.
Sitze übrigens mit meinem zweiten Astra heute abend vor dem PC:-)
Gruß, Marco
You´ll never regenerierastratrinkend alone

Ach ja, die Endorphine.

Denen kann ich dann ja auch meinen "AufpASSEN"-Blackout in die Schuhe schieben.
Und das mit dem Einschätzen: zu irgendwas müssen ja meine 4 Semester Psychologie gut gewesen sein:-)
Nächstes Jahr in Hamburg und am Brocken!!
Grüße in Deutschlands Nordosten...äh, Südwesten:-)
Und Hase: immer wieder gern.
You´ll never auchohnepuschelschwanz alone

Schöner Bericht,

da wird man echt neidisch. Glückwunsch an alle Beteiligten zu den tollen Leistungen!

VG Laufspaß

Hach...

und du willst immer noch nicht am Sonntag nach Großbottwar kommen??? So ganz ohne Hase komme ich mir gaaaaaaaanz klein und alleine vor. Schnief.

Ein herrlicher

Bericht. Ich kann es mir gut vorstellen, mit einem Hasen zu laufen. Und das ihr dabei noch die Muse hatte über die Sehenswürdigkeiten zu plaudern. Mein Redebedürfnis während des Laufens ist doch eher gering.

----------------------------------
LG Inumi
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Hach...

Da bekomme ich ja ein absolut schlechtes Gewissen, Du, so gaaaaaaaanz klein und allein. Ich geb Dir mal die Telefonnummer meiner Chefin, Du redest ihr ein, das es ganz sozial ist, mir am Wochenende frei zu geben und dann geht das klar...
Du wirst das schon schaffen, auch gaaaaaaaaanz klein und allein!!!
Gruß, Marco
You´ll never gaaaaaaanzkleinundallein alone

Geiler Bericht! CoolerTyp!

You'll never demistnixhinzuzufügen alone

LG,

Lutz

Wer im Wald sitzt, sollte nicht so laut rufen!

Wenn ich vorher...

...ein wenig traurig über meine Nicht-Anwesenheit war, bin ich das inzwischen sehr. Das soll nicht erneut passieren!

Aber erstens habe ich mich währenddessen kuriert, zweitens Euch nicht angesteckt und drittens und vorallems gibt es ja diesen angenehm ausufernden (!) Marco-Blogeintrag, der mich posthum teilnehmen lässt - vielen Dank dafür.

Runner's Highlight - aber wirklich.

---
de nihilo nihil

Wie jetzt?

So ganz ohne Puschelschwänzchen? Geht ja gar nicht...
Und ich war schon am überlegen, ob ich mir auch mal 'ne Hasen gönn... allerdings müsste meiner bissig sein, damit ich solche Strecken überhaupt gewuppt kriege. *gg*

Und Glückwunsch zum Hasendebüt! Hört sich nach verdammt viel Spaß an...

Und darf man am Treffen auch teilnehmen, wenn man nicht mitläuft? HH wäre ja quasi mein Einzugsgebiet... ;)

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Teilnehmen und nicht mitlaufen?

Wat? das geht ja gar... Warte... ich bekomme gerade die Meldung, das geht doch. Da haste aber Schwein gehabt:-)
Nee, Du bist natürlich fest fürs AprilHHMarathon-Treffen eingeplant auch ohne Teilnahme und auch wenn Du jetzt nicht gefragt hättest.
Und Dashasendebut hat so viel Spaß gemacht, so viel Spaß konnte ich in meinem Bericht gar nicht ausdrücken:-))
Gruß, Marco
You´ll never jogmaptreff alone

ISCH FREU MISCH!

;)))

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Herzlichen Glückwunsch!!!

Hallo Laufastra,

da will ich mich doch auch mal einreihen in die
Vielzahl der Gratulanten. Herzlichen Glückwunsch.
Auch wenn Du ja schon so viele Marathons gelaufen
bist finde ich, das bestimmt jeder Marathon anders ist.
Und zu jedem gefinishten Marathon kann man gratulieren :-)

Lieben Gruß
Hoffi-2

Mein Laufmotto: Dabei ist alles!
Meine Homepage: www.hoffi-2.de.tl

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links