Benutzerbild von Hannoveraner

Danke für die zahlreichen Glückwünsche zu den bestandenen Run 63 in Köln. Ich bin zwar sehr zufrieden mit der Zeit, aber ich kann mich irgendwie nicht richtig freuen, zu sehr hat der Lauf auf den letzten 15 km keinen Spaß gemacht. WÜnschte mir sogar ein bisschen, den Mut gehabt zu haben, einfach auszusteigen. Und die Riesenpackung Glückshormone, die ich eigentlich eine ganze Woche nach so einem Highlight durch die Gegend trage, bleiben auch aus.

Ich werde morgen ein wenig an der Donau laufen, worauf ich mich auch schon echt freue. Aber dieses Jahr noch einen kleinen Wettkampf mitnehmen, keine CHance. Habe überhaupt keine Motivation dafür. Klitzekleine Ausnahme, aber auch nur weils ein Spaßlauf wird, der gemeinsame Lauf mit den Leuten von Jogmap Ruhr. Freue mich wahnsinig drauf, ganz gemütlich mit den Jungs und Mädels ne Runde bei isotonischem Glühwein zu drehen. Oder wenn ich hoffentlich demnächst mal in HH bin, eine kleine RUnde mit Rü um die Alster zu drehen (noch mal gute Besserung).

Also Saison ausklingen lassen und das Laufen genießen, das ist der Vorsatz fürs restliche Jahr. Und ab 2009 kommen neue Taten und Läufe, dann aber ohne Ultra:-) HH-Marathon ich komme, fehlt nur noch die Anmeldung:-)

Schönen Gruß an alle
Sascha

0

Nun gut.

Du hast mich ausargumentiert. Wenn die letzten 15 von 63 Kilometern nur blöd waren und sich das Dauergrinsen nicht einstellt, hat der Ultra-Test halt ergeben, dass das nix für Dich ist.

Schick trotzdem, dass Du jetzt weißt, dass Du es kannst und durchgehalten hast.

63,3 minus zweimal um die Alster sind übrigens immer noch Ultra, wenn auch kein ultraultralanger.

Und ja, sehr gern: Auf den gemeinsamen Lauf um die Alster freue ich mich schon. Und lass' uns mal schauen, ob wir beim HH-Marathon 2009 eine ähnliche Zielzeit haben - könnte fluffig werden...

Genesungswillige Grüße,

---
de nihilo nihil

Stellt sich die Frage

warum man überhaupt 63 km laufen muß ?
Aber das werde ich wohl nie verstehen.....
Naja wenn es Spass macht....aber das scheint es ja nicht....

Adieda
Spindoc
Der mit dem Hund läuft!

Man muss das nicht ;-))

...keine Frage.

Ich kann nur sagen, dass es einfach ein geiles Gefühl ist, an dieser Grenze zu laufen.

Und meine Erfahrung ist: wenn du einmal sowas überstanden hast, ist Marathon etwas, was du auf der linken Arschbacke mitnimmst.

Leben ist Bewegung

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links