Benutzerbild von kaiserswerther kenianer

Nachdem die letzten Tage so viel vom Köln Marathon die Rede war, würde mich mal interessieren, wie hier einige Mitglieder so abgeschnitten haben. Ich selbst bin heute beim HM neue persönliche Bestzeit gelaufen (5min schneller als bisher) und stolz bis über beide Ohren. Verständlich dass es mir Spaß gemacht hat. Wir Halbmarathonis hatten ja auch noch Glück mit dem Wetter. Auf der Rückfahrt nach Hause taten mir die vielen Marathonläufer im Regen leid!
Wie war es bei euch?
Vor allem würde mich Fistelkaspers Trikotwahl interessieren.
Sportlich Grüsse vom Kenianer

PS: Wenn ihr eure Anonymität im Forum wahren wollt, einfach keine exakten Zeiten angeben.

Kölle war ne super jeile Zick

Näheres folgt im Blog, kann aber noch was dauern!

Kleiderwahl: Kurze Hose, T-Shirt und Weste.
__________________
keep on running :-)

Mein Marathon-Erlebnis

Wenn schon danach gefragt wird...

http://www.jogmap.de/civic4/?q=node/13741

Glückwunsch zur Bestzeit! Da dies mein erster Marathon war, ist das ja auch meine neue Bestzeit ;)

Köln war einfach toll

Ich bin immer noch Happy, ich glaube das Lächeln geht so schnell nicht mehr aus meinem Gesicht :-)

Gut, es war nass, es war windig und es war auch kalt, aber dafür gibt es ja die richtige Kleidung!

Auch wenn es bei mir sicher sehr komisch ausgesehen hat, kurze Tight, dazu ein enges Unterhemd und ein normales kurzarm Laufshirt. Das Unterhemd hat die kälte und der Regen fern gehalten, kalt war mir die ganze Zeit nicht und vom Regen habe ich auch nicht viel gemerkt. Meine Mutter meinte es hätte richtig geschütet, ich hatte das Gefühl von 3 1/2 Stunden Nieselregen.
Aber jetzt kommt die Besonderheit und was auf dem Kurzarm sicher seltsam gewirkt haben muss, ich hatte die ganze Zeit Handschuhe an! Aber Funktion hat halt Vorrang vor aussehen, meine ände waren immer schön warm und so war mir auch nicht kalt!

Die 1. Hälfte lief richtig gut, keine Probleme und mein Tempo war auch in Ordnung. Hälte zwei war schon um einiges schwerer, raus aus Nippes hatte ich etwa 2km Gegenwind, obwohl es ja doch leicht Bergab ging. Mein Tempo wurde immer langsamer, vorm Dom meinte mein Oberschenkel dann noch dass er zu machen will, aber ich habe ihn überstimmt! Ich musste am Ende mit mir und der Strecke richtig kämpfen aber habe es mit 3:27:53 ins Ziel geschaft.

Dann mal mein Glückwunsch an alle, die gefinisht haben, das war heute sicher keine einfache Situation!

Gruß Jan

Superzeit!!!

Glückwunsch zu deiner tollen Leistung.

Leben ist Bewegung

FINISHER - auch zum 1. Mal...

http://koeln.mikatiming.de/2008/index.php?content=detail&id=0000170B3AE8D5000018C7BC&lang=DE&event=KM

...und das 3 Wochen nach MTB-Ultra-Marathon in Plettenberg! :-)

Moin !

Ich hatte mir scheinbar zuviel vorgenommen. Schon kurz nach der Hälfte wurde es zunehmend schwerer. Und bei km 32 war meine Wunschzeit schon nicht mehr realisierbar. Ich habe mit 3:35 eine PB aufgestellt, aber meine Traumzeit um 5 Minuten verfehlt.
Wenn mich etwas richtig schlecht gelaunt macht, dann ist das nass-kaltes Wetter. Ich schwitze deutlich lieber als zu frieren. Deshalb war meine Kleiderwahl auch: Lange Hose und lange Ärmel (über den kurzen Sachen).

Munter!
Alex

Respekt

Hallo zusammen,

also ich bin gestern auch den HM gelaufen und fand ihn diesmal ziemlich anstrengend. Ich bin in Köln das 3.Mal den Halben gelaufen, aber das erste Mal mit "schlechtem" Wetter.
Es war zwischenzeitlich ziemlich windig und ich habe ab kilometer 17 ziemliche Knieschmerzen bekommen. Aber man ("FRau") ist ja ein "Kampschwein" und beißt die Zähne zusammen. Irgendwie siegt dann doch der persönliche Ehrgeiz.
Auf jeden Fall war die ZEit okay. Ich bin in 1:51h)angekommen (knapp hinter meiner Bestzeit von 1:48).

Ansonsten war der Lauf wie immer super, tolle Stimmung am Rand und viele viele Läufer.

Viele Grüße
ckajo

Juhu ich habe das Ziel auch erreicht..

Als Kölnerin den ersten HM im Regen und Kälte, ganz egal, dabei sein ist alles...
Hatte mir 2.20 vorgenommen und 2.14 geschafft, stolz, wie Oskar!!!
Bin auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder dabei.
Aber HM reicht, viele sagten mir, daß man/frau mehr möchte, wenn man/frau erst einmal den HM geschafft hat, ich nicht, dann lieber schneller, aber nicht weiter:-)
Ich bewundere und ziehe den Hut vor jedem Marathon-Läufer, Wahnsinn was Ihr leistet!!!!!!
Viele Grüße
Eulchen

Glühstrumpf an alle

So, jetzt bin ich auch Marathoni :)
Ich bin mit knappen 3:58 ins Ziel gekommen, das heißt absolute Punktlandung, mein Trainingsplan hat funktioniert, obwohl ich mir das nie hätte träumen lassen.
Sogar mit negativem Split, bis zur HM Marke 2:00, dann knapp 1:58 bis zum Ziel.
Heut' tut mir alles weh, ab so what, ich bin Marahton gelaufen und das bei scheiß Wetter.

Ach ja, Kleidung: T-Shirt, Windstopper Jacke, 3/4 Hose - für mich perfekt.

FrauHolle
---------------------
Der Weg ist das Ziel

Nass, aber glüclich

Mein erster und bestimmt nicht mein letzter Marathon lief die ersten 30km echt gut. Vor dem Start habe ich echt gefroren, ein Mädel im Top stand neben mir in der Startzone und hatte eine Gänsehaut von der feinsten Sorte. Irgentwann ging es dann doch los. Die 1.Hälfte lief total super, wie im Training. Und dann kam der für mich noch unbekannte Bereich über 32km. Ab Nippes wurden die Bein schwer und fest. Der Pulsbereich war zwar immer noch im Gut-Bereich aber das Tempo für 03:30 konnte ich nicht mehr halten. Ich bin schließlich mit knapp unter 03:36 ins Ziel gekommen. Für meinen 1.Marathon echt OK, ist aber bestimmt noch steigerungsfähig. Bei besseren Bedingungen u.s.w.
Trotz des Sauwetters fand ich die Stimmung an de Strecke echt klasse und die Anfeuerungen habe mich immer wieder neu motiviert.
Wenn die Familie mitspielt werde ich wohl nächstes Jahr wieder mit dabeisein. Bei Sonne und 17°C. ;-)

Jetzt wird sich erst mal gepflegt und die ganzen ungesunden Sachen gegessen (gestern gab's Pizza!.)

Gückwunsch an alle Finisher und meinen heißen Dank an alle Zuschauer.
Stephan

Hab Schwimmflossen bekommen!

Bin beim Run & Skate 63 gestartet, der gelaufene HM war ok, wenn auch sehr kalt und mit Gegenwind, das Skaten war über die Distanz ein Langstreckenschwimmen. Ich friere heute noch.

Insgesamt wars aber i.O.

HM: 1:36:07
Skate: 1:43:xx
Platz 3

Schneller, schneller, das Essen wird kalt!

angekommen

Anfangs hatte ich mir noch gesagt, dass das bisschen Regen nichts ausmachen würde, aber leider hat der zusätzliche Wind dann scheinbar doch negativ gewirkt.
Insgeheim hatte ich mit einer Zeit unter 4:15h gerechnet, was PB bedeutet hätte, und zur Halbzeit mit 1:58h das Ziel noch erreichbar gewesen wäre. Aber wie so oft sind die nördlichen Stadtteile windiger und kühler und so bin ich irgendwann eingebrochen und habe es nur auf 4:35h gebracht.
Kleidung: dreilagig am Oberkörper (aber kein Regenzeugs), kurze Hose!
Aber immer wieder: die Stimmung in Köln ist wohl nirgendwo anders trotz des miesen Wetters so geil!

Markus
___________________________________________
Immer schön vor dem Besenwagen ins Ziel!

:-)

Huhu! :)

das ist doch schön hier zu lesen wie es Euch erging. Gerade bei Leuten, die man aus seiner Stadtübersicht seit Monaten kennt und quasi ihr Training mitverfolgen konnte (*zuFrauHollewink*). Es war mein erster Marathon. Er lief alles super! 1:46:43 und 1:46:10 für die beiden Hälften. Völlig unerwartet habe ich das Tempo 5 min / km über 42km konstant gehalten. Dank an den Kollegen aus Saarbrücken, der von KM 12 an mit mir bis ins Ziel gelaufen ist und ohne den ich es nie gschafft hätte!

Macht alle weiter so! :)

lg

Tobi.

Besser als gedacht...

Bei mir lief es gestern viel besser als gedacht. Nachdem ich Ende April bei meinem ersten Marathon gleich in 3:53:xx ins Ziel gekommen bin, hatte ich mir eigentlich für Köln die 3:45:00 vorgenommen.
Aber meine Vorbereitung, wenn man es überhaupt noch als Vorbereitung bezeichnen kann, mehr schlecht als recht:
1. Von 3 geplanten Läufen in der Woche ist mind. einer berufsbedingt immer ausgefallen.
2. Längste Strecke in der Vorbereitung 21 Km, sonst meist nur 10 Km.
3. In den zwei Wochen Ende August / Anfang September war im Toskana-Urlaub leider überhaupt nicht an Laufen zu denken,
4. In der letzten Woche vor Köln noch eine dicke Erkältung eingefangen. Folge: Training auf Null zurückgefahren.
5. Sauwetter beim gestern beim Lauf.

Mein Ziel hieß daher: Locker Laufen und unter 05:00:00 ankommen.

Die ersten 21 Km liefen außergewöhnlich gut: 1:44:xx
Mein Frau hatte ich bis dahin schon zweimal verpasst, da ich zu schnell war. :-(

Bei Km 25,5 habe ich Sie dann das erste Mal gesehen. Hier habe ich dann wohl beim Quatschen 2-3 Minuten verschenkt.

Bei Km 30 haben sich dann meine Beine zum ersten Mal gemeldet, aber dann richtig. Meine beiden Oberschenkel und meine linke Wade schmerzten unbeschreiblich.

Bei Km 36 habe ich dann meine Frau wieder getroffen, die trotz Dauerregens in der Kälte ausgehart hatte.

Ab Km 38 habe ich mich nur noch auf die Hohestr. und den Dom gefreut. Hier sollte ja eine super Stimmung sein... wurde mir zumindest gesagt. Ich habe sie leider nicht mitbekommen. Fand es sehr sehr dürftig. Auch unterwegs war vergleichweise wenig los. Aber das lag bestimmt nur am Wetter.

Bei 03:56:xx war ich dann bei Km 41. Eine Zeit von unter 04:00:00 war trotz aller Wiedrigkeiten zum greifen nahe... Zähne zusammen beißen und durch... 03:58:16 !!!

Ich gratuliere allen. die bei diesen äußeren Bedingungen das Ziel erreicht haben, habe aber auch Verständnis dafür, wenn jemand vor dem Ziel ausgestiegen ist.

Danke noch mal an C.Garfield, der mich trotz seiner Aufgabe bei Km 24,x, noch zwischen Km 38 und 41 begleitet hat. Danke.

Kleidung: kurze Laufhose, kurzes Laufshirt und "Armlinge" (Der beste Kauf an Laufkleidung in den letzten Monaten - bei dem Wetter ideal.)

HM Köln

Hallo Mitstreiter,

erst einmal Glückwunsch an Alle!

Es scheint so, als ob das "mäßige" kalt feuchte Wetter zu Höchstleistungen angeregt hat.

Ich persönlich konnte meine Bestzeit auch nochmal toppen, obwohl ich mich nicht so vorbereiten konnte.

Sonst hatte ich immer noch Kraftreserven für den letzten Kilometer, aber diesmal bin ich sehr mühsam über die Deutzer Brücke ins Ziel gestrauchelt.

Nichtsdestotrotz, tolles Publikum, einigermaßen gute Organisation (vereinzelte Abstriche), gute Leistungen - auf ein Neues nächstes Jahr ;-))!

Bis dann
Speedy aus dem Norden!

War OK.

Glückwunsch an alle! Und Hut ab vor allen, die bei DEM Sauwetter den Marathon bestritten haben!!!

Ich hatte wettermäßig etwas mehr Glück: bin den HM gerannt. War mein zweiter nach dem Ruhr-HM 2004. Dazwischen lagen dreieinhalb Jahre Laufabstinenz und 23 zu- und wieder abgenommene Kilos. Insofern sollte der HM in Köln die "Krönung" meiner Diät- und Fitnessoffensive 2008 sein - ich habe mich sogar im mondänen Dom-Hotel einquartiert, damits ein unvergessliches Ereignis wird ;-)

Ich muss aber sagen, dass ich von der "Stimmung" an der Strecke leider doch eher ein wenig enttäuscht war. Von "Erlebnismarathon" war zumindest vormittags - abgesehen von ein paar Hotspots, die man an einer Hand abzählen konnte, (noch) nix zu spüren.

Wahrscheinlich lags einfach daran, dass der HM in Köln von den Veranstaltern doch sehr stiefmütterlich behandelt wird - die Distanz nimmt man halt eben auch noch mit, setzt die Läufer aber an den Katzentisch. Halb neun ist einfach zu früh. Dabei zeigt doch das Tempo, in dem der HM ausgebucht war, wie viele Freunde diese Distanz derzeit gewinnt. Scheinen mir mit ihrer Marathon-Fixierung etwas auf dem hohen Ross zu sitzen, die Kölner. Hoffentlich verschlafen die da keinen Trend.

Aber ich will wirklich nicht meckern: Es war schon geil - nur nicht ganz so toll wie gehofft. Auch sportlich bin ich sehr zufrieden. Hatte mir 2:15 vorgenommen und bin mit 2:12 sogar ein Stück druntergeblieben (insgesamt war ich sogar eine Viertelstunde schneller als 2004!). Dabei wars mit der Teilnahme auf Messers Schneide, weil ich mich am Tag davor ziemlich unterkühlt und die ganze Nacht befürchtet hatte, mit Halsschmerzen aufzuwachen. Auch auf der Strecke habe ich die ganze Zeit gefroren wie ein Schneider. Also habe ich auf der Piste lieber nicht Vollgas gegeben.

Da ist also noch Potenzial drin - genug Grund, sich auf den nächsten HM zu freuen. Werde mir dazu aber vielleicht eine Veranstaltung suchen, die diese Distanz etwas ernster nimmt. Und vielleicht bin ich ja 2009 dann auch auch fit genug für die 42 km - die werde ich mir dann schon in Köln ziehen.

Ach so: Klamotten: 3/4 Tight, Funktionsunterhemd, T-Shirt, Laufjacke (gegend den Wind), Kappe.

P

* Laufen bewegt. Laufen bringt dich nach vorn. *

Halbmarathon super gelaufen

Hi,
bei mir war es wie bei vielen anderen. Es lief super und man ist sehr gut durchgekommen. Ich bin zwei Minuten unter meine Zeit geblieben und bin stolz wie Oskar. Ein wichtiger Faktor war auf jeden Fall das Publikum, das mich immer wieder motiviert hat das Tempo zu halten.
Was ich schade fand war, dass die Stimmung an vielen Stellen unter dem schlechten Wetter gelitten hat. Werde aber nächstes Jahr einfach noch einmal mitlaufen und dann bei schönem Wetter die gute Stimmung in Köln geniesen.
Kleidung in diesem Jahr: Kurze Hose, langärmelige Sportunterwäsche und dünne Laufjacke drüber. War genau richtig. Musste teilweise Jacke öffen, da es sehr warm war. Für den regnerischen Marathon wäre es wahrscheinlich zu wenig gewesen.

Mein Erlebnis

Mein Erlebnis unter

http://www.jogmap.de/civic4/?q=node/13762

Stimmt schon, beim HM war weniger los. Aber das kann auch am Wetter gelgen haben. Generell fände ich es besser erst Marathon zu starten und dann den ganzen. Könnte mir aber gut vorstellen, dass das logistisch eine Aufgabe ist, die die Kölner Innenstadt nicht zulässt.

Klamotten. Kurze Hose, kurzärmliges Shirt bei HM und M. Aber gerade beim Marathon war mir aufgrund Regen und Wind doch sehr fröstelig.

Glückwunsch an alle Läufer und Läuferinnen. Ihr wart alle spitze!!!
Viele Grüße
Sascha

---

Vertraue deinem Körper und höre auf ihn!

tja,

Klamotten: Top und kurze Lauf-Tights
Wetter war ja grausam, Stimmung war nix (wohl wegen Wetter), trotzdem 3:12h gebraucht... also eigentlich alles recht ok.

Hallo Zusammen und

Hallo Zusammen und Glückwunsch an alle (Mit-)Finisher...

Ich habe meinen ersten Marathon bewätigt (4:14 - das dürfte okay sein) und bin leider doch etwas enttäuscht, da das Wetter leider nicht mitgespielt hat und dadurch auch evtl. etwas die Stimmung gelitten hat. Die Zuschauer, die durchgehalten haben, verdienen ebenfalls eine Medaille!!!!

Ich war bis km 30 komplett im Plan, aber danach müssen mich meine Kräfte verlassen haben, so dass ich die angepeilten 3:59 nicht geschafft habe. Nichts desto trotz war es trotz Dauerregen (Klamotten: Kurze Hose, langes Untershirt unter kurzem Funktionsshirt) ein tolles Gefühl in meiner Heimatstadt endlich mal den Marathon gelaufen zu sein.

Eine Frage an die erfahren Marathonis: Wie regeneriert man denn jetzt richtig?? Komplett erst mal das Laufen einstellen oder einfach nur die Kilometerzahl erheblich nach unten schrauben???

Hi zusammen, ich habe beim

Hi zusammen,

ich habe beim Kölner Halbmarathon mein Debüt gefeiert und mein selbstgestecktes Ziel < 2h zu bleiben erreicht :-) Durchs Ziel bin ich nach 01:59:51 bei einem Durchschnittspuls von sage und schreibe 190 BPM *Jippie* Meine Waden sind allerdings immernoch sauer auf mich :-)

Glückwunsch an alle anderen Läuferinnen und Läufer!

Gruß
Daniel

Mein 1. Mal

Also erstmal auch Glückwunsch an alle Finisher.....!!!
Bin in Köln auch den ersten "richtigen" Marathon gelaufen (vorher 2Halbe). Hat alles Prima geklappt, habe mir vorgenommen unter 4h zubleiben und bin mit 3:48 ins Ziel gekommen Juhu. Muss auch sagen das mir das Wetter gar nichts ausgemacht fand den Regen später sogar angenehm (kurze Hose und langarm Shirt). Von der Stimmung her fand ich es auch toll, aber habe natürlich keinen Vergleich. Freue mich schon auf den nächsten....

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links