Ich habe kürzlich angefangen von Fersen- auf Mittelfußlauf umzustellen. Das Laufgefühl ist soviel besser, dass ich wohl etwas übertrieben habe. Nach einem langen Lauf über 14 km, den ich fast komplett über den Mittelfuß gelaufen bin, vor einer Woche hatte ich kurzzeitig Schmerzem im Zehengrundgelenk des großen Zeh. Das hatte sich aber schnell wieder gelegt. Bei meinem letzten Lauf vor 4 Tagen über 7,5 km hatte ich wieder leichte Beschwerden, habe mich dann diszpliniert und bin den Großteil über die Ferse gelaufen.
Die Beschwerden haben sich dann verstärkt und liegen jetzt mehr auf dem Mittelfuß, ich bin aber nicht sicher, ob es vom Knochen oder dem umliegenden Gewebe kommt.
Hatte schon jemand ähnliche Probleme beim Umstellen des Laufstils? (Meinen Doc werde ich natürlich auch aufsuchen, sollten sich die Beschwerden nicht bessern.)

Umstellung?

Sicher dass die Umstellung des Laufstils schuld ist? Ich habe dasselbe Problem, liegt am Spreizfuß; habe Einlagen bekommen, seitdem ist es besser. Allerdings laufe ich offenbar schnellere Strecken zunehmend auf dem Mittel- bzw. Vorderfuß, womit ich wieder beim Anfangsproblem war. Lösung: Verstärkung der Einlage, Ergebnis: wieder in Ordnung.

Umstellung

Ich bin ziemlich sicher, dass die Beschwerden von der Umstellung kommen. Ich laufe ziemlich viel (3-5x die Woche, jeweils 6 - 25 km), und hatte derartige Beschwerden noch nie, die sind erst nach dem ersten Lauf aufgetreten, den ich zum Großteil auf dem MIttelfuß absolviert habe.

war bei mir

auch, lag am Spreizfuß, bei mir habe mir gut angepaste Einlagen machen lassen 2 Paar für 130 Euro seitdem geht es.

Natürlich könnte man wieder den alten Stil laufen aber wenn die Waden mitfedern dann kann ich auch Gelände ohne Probleme laufen.( bild ich mir ein)
Und ich war 1/2 Minute schneller ;-))

lg
wdS

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links