Benutzerbild von terra

Hallo liebe Mitläufer und Mitläuferinnen,
vor ca 20 Jahren riss meine Achillessehne beim Volleyballspielen. Davor war ich schon viele Jahre gelaufen (mehrere Marathons, Wochendistanz bei etwa 50km). Danach etwas kürzergetreten. Ich bin heute 59 Jahre alt und laufe wieder seit ca. 10 Jahren sehr regelmäßig 3-4 mal die Woche und nehme an Wettkämpfen(HM und Marathon)teil. Vor ca 2 Monaten dann begannen beide Achillessehnen zu schmerzen. Dehnen, Gel-Keile, ständiger Schuhwechsel, Eis - nichts hilft. Die Sehnen sind leicht geschwollen und das Gehen schmerzhaft. Welcher Medizinmann weiß Rat?
Danke Hartmut

Achilles

Hallo Hartmut,

nachdem Du ja offensichtlich ein "Profi" bist, kann es wohl nicht an falschem Schuhwerk etc. liegen.
Ich hatte vor ca. 5 Jahren ein ähnliches Problem, konnte z. T. über 3-4 Wochen kaum noch laufen.
Mein Sportarzt attestierte mir dann eine chronische Achillessehnenentzündung. Dies zog sich dann über 3 Jahre - Du liest richtig, 3 Jahre - hin. Alle Untersuchungen und Behandlungen brachten kein Ergebnis.
Letztendlich hat mir dann Akupunktur geholfen. Ich habe mich über einen Zeitraum von ca. 12 - 14 Monaten regelmäßig behandeln lassen u. es hat geholfen.
Die erste Besserung trat bei mir ab der 12. oder 13. Behandlung ein, es wurde dann von mal zu mal besser. Insgesamt hatte ich bestimmt so um die 60/65 Behandlungen. Das war es Wert!
Du darfst Dich auch nicht davon abschrecken lassen, wenn nach 5 od. 6mal noch nichts passiert, dass ist ein Trugschluß mit der schnellen Heilung.
Ausdauer und Geduld sind angesagt, auch wenn es etwas kostspielig ist.
Viel Glück

mfg

Zico

Achillodynie ?

Hallo Hartmut,
wie bei Zico war auch bei mir die Therapie langwierig . 1,5 Jahre konservative Behandlung und Sportpause brachten keine Fortschritte. Erst ein exzentrisches Krafttraining zur Stärkung der Achillessehne (siehe: http://www.eccentrictraining.com/3.html) in Kombination mit kurmäßiger Einnahme von Ackerschachtelhalm (von Ultra Sports) und leichtem Lauftraining (d.h. 2 x 5 – 7 Km die Woche) führten innerhalb eines halben Jahres zu wesentlichen Fortschritten bei der Beschwerdesymptomatik. Inzwischen bin ich fast Beschwerdefrei, darf das Training aber nicht übertreiben!!!
Kopf hoch und Geduld.
Gruß mukkl

Spezielles Krafttraining

Hallo Hartmut, schau mal bei www.eccentrictraining.com
rein. Dort findest Du spezielle Übungen, die bei Achillodynie helfen. Viel Erfolg und keep on running Helmut

Danke an alle

Ich möchte mich bei allen Ratgebern bedanken und werde zu gegebener Zeit wieder antworten. Hoffentlich positiv....!
Hartmut

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links