Benutzerbild von 2lexandra

... also, morgen früh dann Köln-Marathon, die halbe Strecke...
Wir Halbmarathonis müssen ja ganz schön früh aufstehen, wegen Frühstück, Toilette, Anreise und so. Glaubt Ihr es reicht, wenn man ca. 1 Stunde vorher an den Messehallen ist? Soll ja heftig regnen, da sind wir in den hinteren Starterblöcken wohl schon pitchnass bevor es überhaupt losgeht.
Soll ich meine angestrebte Pace pro km lieber noch heruntertunen?
Ach, wird schon laufen, möchte ja auch Spaß dabei haben.
Allen Läufern und Läuferinnen, die morgen auch am Start sind viel Erfolg und verbundene Grüße!!!
Et kütt, wie et kütt, sagt der Kölner wohl :-)
Aufgeregte Grüße von
Akeks

0

Wenn du deine

Wenn du deine Startunterlagen schon hast und nur noch den Kleiderbeutel abgeben mußt , dann sollte eine Stunde wohl reichen.
Das wird morgen mein Marathon Debüt. Und dummerweise mit leichter Erkältung und dann auch noch dieses Sch.... Wetter.
Allerdings können wir "Voll Marathonies" bischen länger Schlafen und meine Unterlagen hab ich mir heute auch schon besorgt.
Dir auf jedenfall einen schönen und nicht all zu Nassen Lauf.

Gruß
Gänseblümchenpflücker

Immer mit der Ruhe

Ich lasse mir lieber etwas mehr zeitlichen Spielraum, kenne aber die Verhältnisse in Köln nicht.

Regen, finde ich, ist kein Grund, die Pace runterzuregeln. Im Gegenteil: kühl macht schnell. Setz dir ne Basecap auf, zieh 2 Schichten an und los! Selbst wenn du völlig durchnässt sein solltest, ist das bei der Zeit, die du beim HM unterwegs bist, m. E. kein Problem. Wichtig ist nur danach nicht auszukühlen, also unter die Dusche oder auf alle Fälle umziehen.

Und gegen den Regen, wenn du im Startblock wartest helfen: Cap (s.o.) und ein großer Müllsack für den Rest.

Und nun gutes Gelingen!

Leben ist Bewegung

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links