Benutzerbild von Lotte2

Ich laufe nun seit ein paar Jahren mehr freizeitmäßig so 2-4 mal die Woche und habe dieses Jahr nun das erste Mal offizielle Läufe mitgemacht und trainiere nun auch konkreter alà Leistungssteigerung.

Ich will nächstes Jahr auch einen Marathon mitlaufen, und da der Hamburg Marathon direkt hier vor meiner Haustüre ist, würde der sich anbieten, hätte aber gleichzeitig Interesse in Berlin den Marathon mitzulaufen.

Geht das als Anfängerin, 2 Marathons in einem Jahr?? Es ist zwar ein halbes Jahr Pause, aber reicht das??
Habe ein wenig Bedenken, aber würde gerne beide Marathons laufen, nur nicht auf Kosten meines Körpers.

Was meint Ihr??

0

jepp

Kurz und bündig: Das reicht, denn Du läufst ja schon länger und bei der langen Pause zwischen den Läufen, wird das kein Problem sein. Viel "Spaß"!

Das geht !

Habe dies Jahr meinen ersten Marathon in HH gemacht und den zweiten letzten Sonntag in Berlin. Ging super gut, in Berlin war ich 10min schneller.
Banale Regel für Nichtprofis, 3 Monate zwischen den Marathons und nicht mehr als 2 im Jahr.
Viel Spaß Fairy

Genau.

Unter den Marathonis, die gerne große Cityläufe mögen, dürfte die Liste derer, die Hamburg und Berlin 2009 machen werden, sehr groß sein. Laufastra und Nezzwerker stehen auch darauf (und wir liebäugeln sogar noch mit einem Marathon dazwischen, obwohl wir sehr viel Wert auf Regeneration legen... ;)

---
de nihilo nihil

Deine Vorstellungen

Also Lotte,

mein Tipp: Laufe erstmal den ersten Marathon. Bis Hamburg hast Du gut 7 Monate Trainingszeit. Ich weiß nicht, was Du derzeit läufst, aber das ist ehrgeizig und nicht viel Zeit.

1. Hast Du Wettkampferfahrung? 10er oder HM
2. Du brauchst einen Trainingsplan, der auf Dich abgestimmt ist. http://www.runnersworld.de/marathon/trainingsplan_/marathon_unter_4_30_stunden.82660.htm
3. Läßt Dein Umfeld Dir genügend Zeit
4. Welche Streckenlänge/Zeitdauer läufst Du derzeit?

Es grüßt der Katterbacher,
der noch 3 lange Tage bis zum nächsten Start in Köln warten muß und auf trockenes Wetter hofft.

Korfball ist der geilste Sport der Welt -> www.korfball.de

...das musst du...

...selbst rausfinden, glaube ich. es wird sich entweder richtig oder falsch anfühlen nach dem ersten, dein körper wird dir das sicherlich signalisieren.
hamburg war 2005 auch mein debüt und ich war damals vorher überzeugt davon, dass es sowieso der einzige im leben bleiben würde.
im ziel auf wolke 7 hatte ich meine meinung bezüglich "einziger marathon" schon geändert und mich 2 wochen später für den herbstmarathon in münchen angemeldet ;-))
und auch der hat mir dann wieder viel spass gemacht!

birgit

Kein Problem

... da du ja nicht erst seit gestern in den Laufschuhen stehst und der Abstand zwischen HH und B doch relativ groß ist.

Ich laufe M so oft ich Lust habe. Es gibt viele Läufer, die einmal im Monat oder sogar noch öfter einen M laufen. Natürlich nicht alle an der Leistungsgrenze. Ich wüsste nicht, was daran schädlich sein soll, wenn man ein bestimmtes Trainingslevel erreicht hat.

Ich bin - wenn ich die entsprechenden langen TE und einen Ultralauf dazurechne, seit Anfang Juni 7mal Marathon oder länger gelaufen und fühle mich prächtig. Am 12.10. werde ich in München laufen und wenn ich Zeit gehabt hätte (muss leider arbeiten), wäre ich eine Woche später den Schlaubetal-Marathon als Chillout-Lauf gelaufen.

Wie hieß es mal in einem Comic von P.Gay so schön, in dem Hühner einen Elefanten in einem hohen Baum auf einem Ast sitzen sahen: "Es ist wohl eine Frage der Atemtechnik." ;-))

Leben ist Bewegung

Noch genauer

Hi Lotte2
Hamburger grußt Hamburgerin:-)
Du läufst schon längere Zeit, also theoretisch dürfte das kein Problem sein.
Nimm erst mal den Hamburg-Marathon nächstes Frühjahr mit einem ordentlichen Trainingsplan ins Visier, schau, wie Du mit Training und Marathon zu Rande kommst und wenn sehr gut, kannst Du dann sofort Berlin ins Auge fassen.
Wie Nezzwerker schon schreibst, Du befindest Dich bei beiden Marathons in guter Gesellschaft von vielen illustren Jogmappern (nicht nur uns).
Den Abstand von 5-6 Monaten zwischen zwei Marathons würde ich als ideal bezeichnen. Ich bin übrigns auch schon 6 Wochen nach dem HH-Marathon wieder einen Marathon (Stockholm) gelaufen, dazu braucht man aber etwas Erfahrung und den zweiten bin ich auch nicht am Anschlag gelaufen.
Fragen zum Training werden immer gern hier entgegen genommen.
Gruß, Marco
You´ll never laufzweimarathonsimjahr alone

Pause zwischen zwei M

Selbst auf die Gefahr von Einigen gesteinigt zu werden. Ich halte es wirklich für möglich in einem Jahr 4(vier)M zu laufen. Frühjahr Hamburg plus Einen 4-6 Wochen später und Berlin plus Einen 4-6 Wochen darauf. Bei ordentlicher Vorbereitung und mit Regenerationsmonat.
Trainingszustand wird dadurch mitgenommen. Ich werde das nächstes Jahr mal versuchen.
Und Bums habe ich ein neues Ziel.
Juhu
Speedyfrank

Ja. schon.

Klar geht das. 2 MTs im Jahr wird allgemein als optimal angesehen. Ich stehe kurz vor meinem ersten Marathon, habe mich aber noch für keinen zweiten (im Frühjahr) angemeldet, weil ich erst mal schauen will, wie es mir danach geht, und dann entscheide ich, ob ich einen zweiten laufen will. Es muss auch das Umfeld (Familie) bei der Vorbereitung mitmachen, denn ein paar Wochen vorher ist man doch ziemlich häufig weg "mal laufen". Klar habe ich mir schon ein paar auf meine gedankliche Wunschliste gesetzt, aber unter "Zugzwang" mit einer Anmeldung will ich mich jetzt nicht setzen.

Klar

geht das; schließe mich den anderen an. Bin letztes Jahr im Oktober meinen ersten Marathon gelaufen, im März den zweiten, dann kam es Schlag auf Schlag im Mai und Ende Juni Nummer 3 und 4. Bei mehr Training und/oder Regeneration wäre zeitlich sicherlich mehr rausgekommen, aber darum ging es mir nicht. Zwei Marathonläufe pro Jahr sollten in jedem Fall drin sein.
Viel Spaß!

Ich halte es so wie

Ich halte es so wie dadarun48 schon sagte, ich laufe immer dann wenn ich mich danach fühle. D.h. schau einfach ob dein Körper dir sagt, ja ich will nochmal.
Meiner wollte dieses Jahr bislang 10Mal Marathon und weiter laufen. Dass dabei dann nicht immer ein großer Leistungssprung drin ist, ist klar. Aber es kommt eben auch drauf an, was die persönliche Zielsetzung ist.

MfG,
Marco

DAnnnnnnnnnkkkkkeeeeeeee

Vielen lieben Dank für Eure zahlreichen Antworten. Echt super klasse,

und meine Sorgen sind wie weggeblasen.

Ich werde mich nun für den Hamburg Marathon im April anmelden und den Marathon in Berlin anvisieren.
Vorsichtshalber werde ich eine Rücktrittsversicherung abschließen, falls es doch verletzungsbedingt nicht klappen sollte, oder mein Körper sagt, nöööö, nun nicht. Bei dem Hamburg Marathon kann man gegen eine Gebühr von 7 Euro sowas abschließen für Berlin bestimmt auch.

Na dann freue ich mich auf meinen 1. Marathon im April hier in Hamburg und

wünsche Euch noch weiteres sportliches Gelingen bei Euren weiteren Marathons.

Lieben Gruß

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links