Benutzerbild von crema-catalana

was macht frau so, wenn sie am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein siech im Bett liegt und auch gestern am vermutlich letzten schönen Tag dieses Spätsommer-Frühherbstes? Lesen! Denn so viel schlafen kann selbst ich nicht. Also musste Kathrine Switzer's "Marathon Woman" dran glauben. Gibt's nur auf Englisch, aber das bildet dann ja noch mehr. Wow, wenn ich mir überlege, dass es echt noch nicht so lange her ist, dass Frauen beim Marathon verboten waren, dass die 42,195 k erst 1984 (!) für Frauen olympisch zugelassen wurde - das ist gerade mal 24 Jahre her. Hammer. Ach, das Buch liest sich echt nett, wenn auch manchmal ein bissl sehr amerikanisch. Jetzt muss ich aber schnell wieder gesund werden, ich hab' nix mehr zu lesen auf Vorrat da... Und DVD schauen muss ja noch genug in der Woche vor dem Marathon ;-)

0

unvorstellbar

Beim Boston Marathon sind die Frauen immer verkleidet rumgelaufen. Die Dunkelziffer lag in einigen Jahren im zweistelligen Prozentbereich. Nicht zu fassen - schlimmer, da realiter als bei Monty Python's.

Get well soon

marcus

Danke für diesen Buch-Tipp! ;-))

Das muss ich mir gleich bei Amazon bestellen! ;-))

Gute Besserung!

LG

MC

laufend fit und gut drauf!

Sonne???

Hallo Crema Catalana,
wo war denn vorgestern Sonne? Hier in OWL ist das Wetter im Moment einfach nur "igitt" ;-) seit Montag überlege ich, wie meine letzten 2 Einheiten vor meinen HM in Köln trocken überstehe, damit ich mir nicht noch so kurz davor einen Schnupfen einfange. Heute muß ich, ob es regnet oder nicht.
Die Temperatur ist ja ok, Regen brauche ich auch am Sonntag nicht.
Greets Renate ;-))

PS: Gute Besserung

Soll ich Dir was schicken?

Hätte da noch die eine oder andere Lauflektüre... *gg*

Weiterhin gute Besserung!

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

"17 Stunden zum Ruhm"

Klare Empfehlung -- herrliche Heldensagen, gleich 17 an der Zahl (Bezug sind die 17 Stunden zwischen 7 und 24 Uhr, die die Athleten Zeit haben den Hawaii-Ironman zu finishen). Unglaubliche Schicksale, bisweilen.

Hatte die letzten beiden Tage auch auf der Erkältungscouch zugebracht und das Buch hat mir ein wenig die Lebensgeister zurück gebracht.

Das andere Buch, das ich las, ist mir ein wenig unangenehm: "Triathlon Training ab 40 für die Mitteldistanz". Kann ich abe rvorbehaltlos empfehlen, selbst wenn man ggf. nicht alle drei Disziplinen anstrebt. Der Autor zieht aber gute Vergleiche, die allein schon den kauf des Buches lohnen. Ausserdem gibt er durchaus andere Tipps für Marathons als es z.B. Steffny tut. Erfrischend andere Sicht...

Genug der Leserei und Buchtipps, morgen geht's wieder vorsichtig rennen :)

Helge

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links