Über drei Wochen nur minimal gelaufen. Seit 6 Wochen Beschwerden unter der Ferse.
Endlich mal beim Arzt gewesen. Ja zu anderen da hab ich immer gute Tipps und Ratschläge parat. Aber selber halte ich mich nicht daran. Warum ... etxra wegen mir Umstände machen. Einen Arzttermin besetzen...Keine Fehlstellungen am Fuß. Kein Fersensporn. Aber die Sehne unterm Fuß will immer noch nicht. .. Dieses Jahr war der Novemberblues schon im September. Nun gut..nun ist es vorbei und ich fang wieder an. Ne Stunde laufen geht aber unter der Ferse tut es danach noch immer etwas weh. Bäh..Bloß nicht zu schnell die Kilometer erhöhen.
Bergauf gehts halt immer etwas schwerer...

frohe Weihnachten

0

Tiefpunkte

Hallo lauf_Lara,
Du bist gut: frohe Weihnachten !
Willst Du Dich schon jetzt "verdrücken" und uns alleine lassen? Das geht aber nicht.
Langsam geht es doch schon wieder bergauf. Es gibt solche Geleinlagen (habe gelesen) ob Dir so etwas vielleicht helfen könnten vorübergehend?!
wünsche baldige Genesung. Halte die Ohren steif.
Liebe Grüße
Gisela

Bergauf...

Da fällt mir was ein: Bergauflaufen müsste für dich ideal sein, da man da normalerweise ganz natürlich auf den Vorfußlauf wechselt. Probier' das mal bewusst aus. Wie du dann wieder runter kommst, weiß ich auch nicht ;-)

Ich schwöre

inzwischen auf Schuhwechsel und gleichzeit verschiedene Schuhe laufen.

Hatte auch seit Jahresbeginn ständig Probleme. Die gingen meist, wenn entweder Einlagen, oder neue Schuhe oder sonst irgendwas die Häufigkeit / einseitige Belastung durchbrach.

Zwangspausen durch Krankheit halfen wohl zusätzlich bei der Regeneration.

Drück Dir die Daumen, dass Du bald wieder fit bist!

LG,

L.

Wer im Wald sitzt, sollte nicht so laut rufen!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links