Benutzerbild von marcuskrueger

angeregt von Bagamojo begab ich mich in früher Kälte aus der schlafenden Innenstadt in den Südraum von Leipzig. Hatte eine grobe Vorstellung wo es war, aber trotzdem noch eine Karte eingesteckt. Erst mit Straßenbahn bis Endhaltestelle, dann mit Fahrrad weiter. So war ich wenigstens schon mal warm.

Durch irgendwelche "Aufschüttungen" auf der eigentlichen Strecke musste eine Alternativstrecke gelaufen werden. Und so entstand ein Leipziger Laufmysterium: Wie lang ist die Strecke? Der Moderator kündigte 9,7 km an, Bagamojo trug später 9,8 km bei Jogmap ein und ein Leipziger Läufer und Blogger hatte 9,92 km als zurückgelegte Distanz angegeben. Das erinnert ein bisschen an Angler - wahrscheinlich war es sogar deutlich länger als 10 km...

Mir ist das im Grunde egal, da ich denn Wettkampf eh nur als schnelle Trainingseinheit und als Test für eine neue Renntaktik nutzen wollte.

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl wurden die Starts der verschiedenen Distanzen entzerrt/getrennt. Dadurch verschob sich unser Start um 30 Minuten. Also nochmal ab in den Wald und warm bleiben. War aber auch schön den Bambini-Lauf und Schüler-Lauf zu sehen.

Stellte mich bewusst am Start etwas nach hinten, um mich nicht von den 35-Minuten-Läufern irritieren zu lassen. Die ersten Meter war es arg eng und ich konnte zum Glück gar nicht zu schnell angehen. Ich fand den ersten Kilometer sehr angenehm und fing dann an mir Läufer in meiner Geschwindigkeitsklasse auszugucken. Das schöne an den Stadtranglistenläufen ist, das viele bekannte Gesichter mitlaufen, von denen man die Zeiten kennt und so viel es mir leichter mich an jemanden ranzuhängen, vorbeizulaufen oder ihn ziehen zu lassen.
Mit großer Freude sah ich, dass Distanzschilder aufgestellt waren. Bei 2,5 km hatte ich 10:30 runter. Das war leider immer noch sehr schnell für den Anfang, aber viel defensiver als eine Woche vorher beim Stadtlauf. Zwischen 2,5 und 8 lief es richtig gut. Ich hatte ein die passenden Laufpartner gefunden und so konnten wir die Strecken durch den Wald gut meistern. 5 km passierten wir bei 21:13. Bei 7,5 gab es leider kein Ziel.
Die letzen 2 km zog dann mein Mitläufer noch mal an, versuchte dranzubleiben, aber das wäre nur mit großer Mühe gegangen und so habe ich ihn ziehen lassen. Allein noch ein paar Leute eingefangen und so lief ich bei 42:13 ins Ziel ein.

Ein Teil der Renntaktik ging gut auf: Defensiver Start, von anderen Läufern nach vorne führen lassen.
Andere Teile gingen nicht auf: Die erste Hälfte war wieder deutlich schneller als die zweite. Der letzte Kilometer ist immer noch der langsamste.

Danke an alle HelferInnen, MitläuferInnen und dem LFV Oberholz für diesen schönen Sonntag-Morgen-Lauf.

Nächster Stadtranglistenlauf am 4.10.2008 (LEX-Stadtlauf) um 15 Uhr. Zum Glück in der Stadt!

marcus

Nachtrag

Jetzt gibt es auch die offiziellen Zeiten.
http://static.lfv-oberholz.de/pdf/13_ovl_ges.pdf

Obwohl der Veranstalter das Rennen mit 10 km angibt, nehme ich das nicht als neue PB für mich.

marcus

Fein, Fein schöne Zeit

Fein, Fein schöne Zeit Marcus. Ich lauf jetzt Wettkampf immer ohne Pulsgurt und nur mit Uhr und das scheint aufzugehen. Schade das es keine 10km waren ich hätte gerne auch eine neue PB eingetragen, bisher war ich noch nie offiziell unter 41:xx min/10km.
Wir sehen uns zum Stadtlauf am 04.10.2008!

Fabelzeit

Also offiziell waren es ja nun doch 10 km. Aber nützt ja nichts, wenn man in Zukunft ein Fabelzeit nicht unterbieten kann.

bis denn

marcus

glückwunsch!!!!!!

prima zeit und dann nur noch 1,5 km und du hast die 1000km bei jogmap geknackt!!!!

LG Nina

danke

Da die Strecke ja mittlerweile 12 km lang war...

Heute wird's vierstellig. Dann gibt's auch noch neue Schuhe.

marcus

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links