Benutzerbild von Saalfelderin

Her je.

Da schaue ich in mein Trainingstagebuch. Ganze sechs Tage ist mein letzter Lauf her. Der schöne Lauf in Alzenau. Und gleich am nächsten Tag nochmal laufen, hatte ich mir fest vorgenommen.

Dann goss es wie aus Kannen. Dann war es eiskalt. Und noch bevor ich mich motivieren konnte, weiterzulaufen, hatte ich mir den Magen verstimmt.

Ein süffiger Urlaubsabend mit meiner besten Freundin.
Und in einem Anfall von Riesenappetitt den Kühlschrank aufgefetzt und zwei oder drei scharfe Pfefferbeißer in mich hineingemampft.

Seit dem ist es mir nach jeder Mahlzeit, manchmal beim Sitzen, manchmal beim Liegen und manchmal gar nicht, einfach nur speiübel ...

Meine Beine wollen laufen, sie kribbeln schon vor Aufregung.
Nur mein Magen streikt!

0

Google Links