Der Berlin Marathon war wieder gut organisiert.
Am Start gab es allerdings ein paar Probleme.
Die Startblöcke waren so überfüllt, daß man sich nicht mehr bewegen konnte, wenn man drin war. Und einige haben es nicht geschafft, noch in ihren Startblock zu kommen, einfach, weil kein Platz mehr da war.
Mein Eindruck war, daß viele Läufer in Startblöcken waren, die ihnen eigentlich nicht angemessen waren.
Das Rennen lief dann unter optimalen Bedingungen. Wetter hervorragend, anfänglich Unterstützung durch den Westwind. Die Luft blieb kühl. Das war schön.
Verpflegung und Getränke waren gut und für alle reichlich vorhanden. Die vielen Freiwilligen an der Strecke und im Start- u. Zielbereich machen eine gute Arbeit.
Der Zuspruch der Zuschauer kam mir etwas schwächer vor, als im letzten Jahr. Aber das ist ein rein subjektiver Eindruck.
Meine Tochter hat mich mehrfach gefüttert unterwegs und ist dazu neben mit gelaufen.
Ihr verdanke ich, daß ich mein Ergebnis - knapp unter 3:30h - erreicht habe.

0

Hammerzeit!!!

Ich will auch, ich will auch ;)

Glückwunsch!

Mir verschlägt's die Sprache! ;-))

Hut ab und herzlichen Glückwunsch zu dieser Super-Zeit!

Grüße

MC

laufend fit und gut drauf!

Sub 3:30

Geniale Zeit und Glückwunsch dazu!
Irgendwann will ich auch diese Zeit schaffen...Menno:-)
Gruß, Marco
You´ll never schaffsolchZeiten alone

Großartige Zeit

Einziges Problem: Wie willst du das toppen?!? ;-)))

Leben ist Bewegung

Kurz und knackig

Kurz und knackig, wie Dein Bericht: Respekt.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Danke!

Dank an alle Kommentatoren!
Ich lese bei jogmap schon seit längerer Zeit alles mit, was im Forum geschrieben wird und habe manche Anregung aufgeschnappt. Da ich an den Wettkampfberichten anderer Läufer immer besonderes Vergnügen habe, wollte ich nun auch selbst mal einen Bericht liefern.
Es grüßt Hans.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links