Benutzerbild von greenice

Heute sollten 2 KM einlaufen, 6KM "Tempolauf" und 2 KM auslaufen den Trainingstag bestimmen. 25 Minuten, 3,69 KM , mehr war heute nicht drin. Warum ? Pause muss wohl auch mal sein. Nun mache ich zusätzlich zum Laufen noch Krafttraining (Studio) seit Freitag. Sprich: Dienstag 9 KM in 60 Minuten laufen, danach Studio. Gestern Studio, danach Coopertest auf dem Laufband. So aus Spaß, waren 2,4KM.
Heute Krafttraining, danach Laufen. War wohl doch ein bischen viel...

0

... nicht gleich übertreiben ...

... ja ein päuschen in ehren, kann da wohl niemand verwehren ... bei soviel trainingsfleiß

noch viel spaß mit dem "kätzchen" ;0)

lg
annette

Also aus eigener Erfahrung

Also aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass sich intensives Krafttraining - zu mindest bzw. vor allem am Anfang - negativ auf das Lauftraining auswirkt. Das darf man nicht unterschätzen. Einfach mal so 'nen Coopertest hintendran hängen halte ich für schlichtweg falsch.

Ich fing am 01. Mai an zu laufen. Anfang Juni kam dann Krafttraining dazu. Von da an lief ich 3x pro Woche und machte dazu 3x Krafttraining, natürlich an den Tagen, an denen ich nicht gelaufen bin. Gegen Ende der Woche wurden dann regelmäßig sowohl Kraft- als auch Lauftraining wesentlich(!) anstrengender, weil einfach keine Körner mehr da waren.

Ich habs dann nach 2 Monaten umgestellt auf 3-4x Laufen und nur noch 2x Fitness-Studio. Das geht für mich persönlich wesentlich besser, was sich vor allem in einer besseren Pace und einem allgemein besseren Gefühl beim Laufen äussert.

Also, immer langsam mit den Pferden :)

JaJa

Das gute alte Muskelkätzchen...

Jepp

Die mehreren Termin waren auch nur zum Austesten. Da ich ja bereits 4 mal die Woche laufen und das auch nicht ändern werde, wird es sich wohl bei 2 x die Woche Krafttraining im Studio einpendeln...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links