Hallo Zusammen,

nutzt irgendwer von Euch sein Handy/PDA, um GPS-Signale beim Joggen aufzuzeichnen? Funktioniert das gut (Empfang, Genauigkeit, Vergleichbarkeit mit Garmin etc.)? Da ich mein Telefon beim Laufen gerne dabei habe, diesbezüglich ein neues ansteht und ich die doch recht hohen Ausgaben für eine "extra" GPS-Uhr scheue, würde mich interessieren, ob sich bestimmte Handys dafür besser eignen als andere (N95, iPhone, Asus, etc.) oder ob mir von dem Versuch eine eierlegende Wollmilchsau zu erstehen generell abzuraten ist. Habe meine derzeitigen Strecken mit einem TomTom (Trackingsoftware nmealogger) ausgemessen und bin hinsichtlich der Laufkontrollmöglichkeiten mit Sportstracks ganz begeistert - Aber jedesmal auch noch den TomTom einstecken zu müssen ist natürlich eine Qual...

Viele Grüße,
Floh

Ich hab selbst kein GPS

Ich hab selbst kein GPS Handy, die Erfahrungsberichte die ich zum dem Thema gelesen haben sind aber die meisten nicht besonders gut.

Ausserdem ist der Aufpreis für ein Handy mit GPS vermutlich sogar grösser als die 130€ die aktuell ein Forerunner 205 kostet.

Wenn Du sowieso GPS in deinem Handy willst, würde ich es kaufen und mal ausprobieren. Ansonsten würde ich Dir eher zu einer Laufuhr raten.

Nokia 5500 Sport

Moinsen!

Ich benutze zum Vermessen der Strecken mein Nokia 5500 Sport. Als Outdoorgerät soll es nach Herstellerangaben zumindest Spritzwassergeschützt sein. Da kein GPS - Modul integriert ist, braucht man eine GPS-Maus dazu (die gibt es aber mit Gürtelclip).Die Übertragung läuft per bluetooth.Der Empfang mit der Nokia LD-4W Maus ist auch im Wald problemlos. Das Gerät (auch mit Gürtelclip) zeichnet alle Daten in einem Tagebuch auf und informiert unterwegs, wenn man möchte auch akustisch, über gelaufene Strecke, bislang benötigte Zeit etc.
Ein Vergleich der Genauigkeit mit dem garmin 405 eines Mitläufers: 10 m Unterschied auf etwa 28 km Strecke.
Die lustigen features wie beim garmin z.B. Übertragung an PC dergl. sind meines Wissens aber nicht möglich.
Du hast mit dieser Kombination eine lightversion eines Trainingstagebuches und ziemlich genaue km-Angaben und du kannst telefonieren, wenn es sein muss. mp3 und radio ist auch noch drin. Pulswerte werden beim 5500 nicht gemessen, da soll es aber mittlerweile auch etwas geben, ich glaube von samsung :-))

Ich hoffe, das hilft Dir etwas weiter

Gruß
Jochen

rate eher ab

Ich lass mein iPhone zu Hause. Erstmal ist mir das Risiko einfach zu groß, dass dem was zustößt. Viel wichtiger ist aber die Batterieleistung. Keine Ahnung, wie das bei anderen Telefonen ist, aber 2 Stunden GPS-Funk, zwingt die Batterie deutlich in die Knie.

Ansonsten ist die Genauigkeit ählich zu Garmins

marcus

Vielen Dank soweit für Eure

Vielen Dank soweit für Eure Kommentare. Wirklich "benutzen" scheint demnach keiner die eingebauten GPS-Funktionen neuerer Handys. Somit werde ich mich wohl oder übel doch eingehender mit dem Forerunner auseinandersetzen müssen... Schade eigentlich!

nokia N82

Hallo zusammen,
ich nutze seit einigen Wochen das Nokia N82 mit dem Nokia Sports Tracker. Das Händy habe ich in einer Armtasche aus Neopren, d.h. daß das Handy nicht nass wird. Trotz des nicht geringen Gewichts kann ich nicht klagen, bin sehr zufreiden.

Gruß

Mobile Outdoor Training Assistant

Hallo. Ich benutze das Nokia N78 zusammen mit Sports Tracker Version 2.06. Das GPS Signal kann wahlweise über integriertes GPS (ohne Kosten) und zusätzlich mit A-GPS (assisted GPS mit Kosten) benutzt werden. Die Nokia Software ist einfach zu verstehen und konfigurieren. Man sollte jedoch darauf achten, dass man unter Einstellungen der Sportart die Option Geschw. glätten auf 5 sec. setzt. Bei deaktivierter Funktion kommt es gerade bei kurvigen outdoor trails zu erheblichen Abweichungen im Vergleich mit anderen GPS Laufuhren, welche im 2 sec. Anstand Wegpunkte setzen. Habe mir heute noch zusätzlich Smart Runner installiert und werde dies morgen mal ausprobieren. Grundsätzlich sind GPS Mobiltelefone mit Symbian Software Vers. 3 für diese Art von Anwendungen geeignet. Smartrunner ist auch in einer Version für OS Windows Mobile als DL erhältlich. Die Funktionen zur Auswertung und Export als, KML, GPX etc. funktioniert mit dem Nokia sehr einfach und kann via Bluetooth auf den PC> gespielt werden und dort zur graphischen Darstellung in verschiedene Programme importiert werden (Sports Track, verschiedene Laufforen)...Auch ein weiterer Upload ist dann über das I-Net möglich. Ich bin bisher sowohl mit dem Empfang des eingebauten GPS Modules als auch mit der Funtionsvielfalt des Programms zufrieden.

Bei weiteren Fragen bitte Nachricht schicken.....

iPhone

Inzwischen hab ich auch ein iPhone und kann zumindest ein kleines Bisschen Erfahrung zum Laufen mit dem Handy beisteuern.

Ich hab das Ding zwar nur einmal zum Laufen und 2x zum Radfahren mitgenommen und auch da immer gut eingepackt aber ich wollte zumindest mal sehen ob es brauchbar wäre oder nicht.
Die Messergebnisse waren soweit recht gut und haben sich nur etwa um 1% von den Messergebnissen meines Forerunners unterschieden.
Der Vorteil ist sicherlich dass man direkt auf dem Handy sieht wo man grad ist und so sogar noch spontan die Route planen könnte. Wenn man immer mit dem iPhone läuft könnte man sogar seinen Trainingsplan darauf verwalten. Ausserdem hat man auch gleich den MP3 Player und ein Notfallhandy dabei.

Der Nachteil ist dass das iPhone doch etwas teuer ist um es unterwegs mit verschwitzten Fingern zu bedienen. Ausserdem ist es recht gross und schwer im Vergleich zu einem Forerunner. Auch der Akku wird im Dauerbetrieb zu einer rechten Schwachstelle.
Mit GPS und nachladen der Karten über UMTS reicht der Akku Maximal für 3-4 Stunden. Für eine einzelne Trainingseinheit müsste es aber grad so knapp reichen und wenn UMTS und WLAN deaktiviert und das Display etwas dunkler stellt könnte es auch knapp für einen Marathon reichen.

Ich werde weiterhin mit meinem Forerunner laufen. Wenn da aber grad mal der Akku leer ist oder wenn ich ihn grad nicht dabei habe, nehm ich aber vielleicht auch wieder mal das iPhone mit.

altes iPhone als Laufuhrersatz?

Hallo,

habe gerade mit Interesse gelesen, dass man das iPhone als "Laufuhr" nutzen kann? Wie funktioniert das denn? Habe auch ein iPhone, allerdings das Vorgängermodell vom 3G. Kann man das irgendwie aufrüsten??

Ansonsten würd mich interessieren, ob eine "nicht codierte Frequenzübertragung" nur die Herzfrequenz betrifft oder auch andere Einschränkungen mit sich bringt.

Hallo,

Hallo,

ich nehme ab und zu auch mein N95 8GB beim Laufen mit und zeichne meine Laufstrecke mit Sportstracker auf. GPS Signal finden und alles funktioniert recht gut und Akku hält auch relativ lange. Die Strecke wird meiner Meinung nach relativ genau aufgezeichnet und lässt sich anschließend auch in Google Earth exportieren und angucken. Lediglich die Geschwindigkeitsanzeige ist sehr ungenau. Ansonsten bin ich zufrieden damit

iPhone

Nein, beim 2G geht das noch nicht weil da noch kein GPS Empfänger integriert ist.
Ich glaube auch nicht dass man es mit einem externen GPS Empfänger nachrüsten kann da Apple den Entwicklern im Moment noch keinen Zugriff auf die Schnittstelle gibt. Das soll sich mit der nächsten Firmware die im Juni erschient zwar ändern, ich denke aber dass ein externer GPS Empfänger auch dann noch keinen Sinn macht das es zu teuer und zu umständlich wäre.

Beim 3G gibt es recht gute Programme wie RunKeeper die man gratis runterladen und starten kann.

Hi, ich nutze mein Nokia

Hi,
ich nutze mein Nokia N95 schon seit langem zur Autonavigation und bin super zufrieden. (Nokia Maps)

Ich würde es natürlich auch gerne beim laufen mitnehmen.
Ich habe es bisher nur nicht gemacht, weil ich nicht weiß wie ich es am besten befestige um das GPS Signal zu empfangen?????

Wie macht ihr das?

Stefan

Habe es auch mal gerade

Habe es auch mal gerade ausprobiert auf mein Android Handy (GT-I5800).
Verschiedene Apps ergeben verschiedene Länge!
Garmin F305: 15.42kms
Endomondo: 15.91kms
OpenGPS Tracker: 14.7kms
MyTracks: 16.05kms

Weiss noch nicht so genau, was ich davon halten muss. Ich glaube die Garmin ist doch genauer. Beim Handy bricht ab und zu mal dem Empfang zwischendurch kurz ab.
Z. B ist der Upload von OpenGPSTracker zu Jogmap nicht sinnvoll, da die Strecke nicht komplett hochgeladen wurde, wenn es eine Unterbrechung gab.
Eventuell muss ich auch noch ab den GPS Einstellungen des Handy und Apps ausprobieren.
Gruss

Sports Tracker auf Nokia E52 - Garmin bald pleite?

Bei mir läuft Sports Tracker auf dem Nokia E52. Der einzige Vorteil der Nokia Handys ist ja das integrierte Navi mit Kartenmaterial im Handyspeicher. So kann man auch ohne Internet-Flatrate mit dem Handy navigieren.
Die Sports Tracker App läuft prima auf dem Handy und macht einen Garmin Forerunner oft überflüssig. Das lästige herunterladen der Daten via USB auf den PC wie beim Forerunner entfällt, man kann die Daten zuhause übers WLAN auf der Server laden, wenn man möchte. Auch die Bedienung ist klasse. Farbiger Bildschirm, kontrastreiche Darstellung ... .
Ich ärgere mich schon ein wenig, dass ich die App erst nach dem Kauf des Forerunner 305 gefunden hatte.
Mein Fazit: Garmin muss sich warm anziehen. Ich denke, mittelfristig wird es die Firma schwer haben zu überleben. Die Verkäufe der Navis fürs Auto sind ja auch schon eingebrochen ... .
Ciao Andreas!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links