Benutzerbild von loomi

und versteht die Welt nicht mehr.

Herr Loomi zweifelt und flucht 'gen Himmel. "Ich habe das Rauchen aufgegeben, meine Ernährung umgestellt und bin Runde um Runde im Park um die Entenpfütze gelaufen. Und nun???? "

Lommi glaubt von sich aus ein guter Mensch zu sein und ist für jedes Opfer bereit, wenn es nur der Krankenkasse dient.

Ein falscher Tritt, eine kleine Unaufmerksamkeit, ein Sturz aus 3m Höhe zerriss ihm das Seitenband am Knie. Statt mit geschwollner Brust um den Teich zu laufen, muss er nun mit Krücken die Enten füttern und liegt seiner Krankenkasse auf der Tasche.
Natürlich hat Loomi sich an den Kosten der Krücken, der Krankengymnastik, der Salben und Verbände beteiligt und zahlt Monat um Monat seinen Krankenkassenbeiträge, aber jetzt ist sein Ehrgefühl tief verletzt und wiegt schwerer als die Knieverletzung. Herr Loomi krämt sich, wälzt sich nachts im Bett hin und her und ist von Selbstzweifeln belastet. "Warum habe ich nicht aufgepasst?"
Beim Orthopäden nahm Herr Loomi längere Wartezeiten gerne in Kauf und reduzierte das Gespräch mit dem Arzt auf drei Sätze "Wann, wo und wie", den Rest übernahmen die fleißigen Helfer des Arztes. Trotz nicht ausgeheilter Verletzung nahm er nur 6 Krankengymnastikstunden in Anspruch um seiner Krankenkasse nicht unnötige Kosten zu verursachen.

Nun - alles wird sein Ende finden und seit paar Wochen läuft Herr Loomi wieder im Park.

0

Respekt...

"...wiegt schwerer als die Knieverletzung. Herr Loomi krämt sich, wälzt sich nachts im Bett hin und her..."

Sowas hast Du mit dem Knie hinbekommen?
Das ging bei mir mal gar nicht ;)

Musstest operiert werden?

OP???

....es handelt sich hierbei lediglich um eine "künstlerische Überhöhung" und spiegelt ehr meinen Gemütszustand wieder.

Natürlich konnte ich in den ersten Wochen mein Bein kaum einen Millimeter bewegen.

Eine OP war nicht nötig - Gott sei dank, denn es handelte sich nur um einen Anriss des Seitenbandes.

Der Unfall liegt ungefähr 4 Monate zurück, nach ca. fünf Wochen konnte ich schon wieder gelegentlich Rad fahren, aber bei Überbelastungen habe ich heute noch Schmerzen.

Ist Dein Knie wieder völlig funktionsfähig und ohne Schmerzen? Wie bist Du mit der Situation umgegangen?

Axo...

Anriss geht noch gerade so, glaube ich.
Ich meine wenn keine Op notwendig ist...

Bei mir waren es drei Monate ohne Sport und 10 Wochen ohne aktive Bewegung des Knies..Ich musste mich voll auf ne Schiene am Bein verlassen ;-/

Aber Anfang September habe ich dann wieder angefangen..erst radeln und jetz dann auch zweimal walken/laufen...

Direkt nach der Op ging nix ohne fremde Hilfe - sei es Aufstehen, Hinsetzen oder ähnliches...auch schlafen ging kaum ;-(

Voll funktionsfähig...wie vorm unfall wirds auf keinen fall mehr, da die schienbeinsehne ja nun verkürzt ist...und auch ohne schmerzen wirds wohl nie wieder sein...wird immer was sein und sei es nur wegen dem wetter :-((

Weile ohne Eile!

... Dein Sportunfall scheint 'nen Zacken schärfer ausgefallen zu sein.

Ich war bei zwei Orthopäden, der eine hat mir zu einer OP geraten und meinte das es bei Sportlern üblich sei, während der andere Orthopäde meinte, dass nach einer OP die Heilung schneller verläuft, aber das eine spätere Gefahr besteht, dass nach Jahren Schmerzen auftreten können. Selbst durchtrennte Bänder würden Millimeter um Millimeter zusammenwachsen und bis dahin Schmerzen verursachen. Äußerst wichtig wäre die Nachbehandlung, das vorsichtige Auftreten, die langsame Dehnung und die Stärkung der Muskulatur. Eine erneute Verletzung ohne OP ist deshalb besonders groß, aber die Aussicht auf eine schmerzfreie Zukunft besteht durchaus.

Ich hoffe Du gehst umsichtig mit Deiner Verletzung um und lässt Dich nicht zu sehr von Deinem Ergeiz leiten.

He...

Ein Bekannter von mir hatte ebenso einen Anriss (Meniskus) und dieser ist nun nach knappen 5 Jahren endgültig gerissen. Und dies obwohl er größtenteils keinen Sport macht..

Ich passe schon auf und will nur die 1000km dieses Jahr packen..Dafür fehlen noch knappe 220...

Schönes We!

autsch ...

....am besten nicht nachdenken was passieren kann.

Hier eine rechnerrische Glanzleistung von mir :-))
220 km entspricht ungefähr 2,5 Km täglich bis zum 31.12.08

... viel Erfolg!

Ich versuche in den nächsten Tagen meine ersten 500 Km zu erreichen, mir fehlen nur noch 49 Km.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links