Benutzerbild von SexyIce

Hallo,
habe in 4 Wochen meinen ersten HM und grüble schon seit Wochen darüber nach, wie man sich am effektivsten die Woche/n davor ernährt... die einen sagen Kohlenhydratspeicher erst richtig leer machen durch viel eiweißreiche Kost und dann ca. 1 Woche vor dem Lauf durch kohlenhydratreiche Kost wieder auffüllen, die nächsten sagen generell viele Kohlenhydrate... was sind eure Erfahrungen? Tipps und Tricks?

grüße, connie

Training.

Das wichtigste ist das Training. Ernährungstechnisch bin ich vor dem HM damit gut gefahren, einfach 2 Tage davor etwas mehr Kohlenhydrate (v.a. Obst & Gemüse, Kartoffeln, Brot,...) zu essen und keinen Alkohol zu trinken. Wenn du dir insgesamt etwas gutes tun willst, vermeide Fastfood und Fertigprodukte. Ach, und ein Leckerli für nach dem HM spornt auch an! Ich hatte gestern frisch gebackenen Käsekuchen in nach dem Zieleinlauf in Aussicht...

nicht nötig

es braucht keine besondere Ernährung, nur am Vorabend nicht zu viel/üppig essen, halt ganz normal, scharfe Dinge meiden. that's it! Über gesunde, vollwertige Ernährung wollen wir hier ja gar nix hören, denn das tut man oder eben nicht, sowas stellt man nicht mal eben vor einem halben um :)

Keine Experimente!

Ich habe nur gelesen, dass das "erst leermachen, dann auffüllen" primär was für die absoluten Experten ist, die beim Laufen das allerletzte aus sich rausquetschen wollen :)

Für den "normal-sterblichen" gilt wohl eher: Bloß nichts ungewohntes ausprobieren! Das rächt sich dann u.U. böse im Wettkampf (z.B. Durchfall). Bloß nichts vor/während dem Wettkampf essen/trinken, was man nicht schonmal im Training ausprobiert hat!!

Habe gestern aber einen interessanten Satz gelesen:
"Auch wenn du dich sonst sehr gesund ernährst, darfst du in den Tagen vor dem Wettkampf das Carboloading mit fettarmen Süssspeisen, mit Süssgetränken (Cola, Rivella, Orangina...) und Fruchtsäften unterstützen. Ein Liter Süssgetränk hat etwa gleich viel Kohlenhydrate wie ein Teller Teigwaren"

Das werde ich auf jeden Fall das nächste mal ausprobieren - denn bei mir war am Sonntag (mein erster HM) nach ca. 17 Kilometern der Akku sowas von leer... Das war eine echt heftige Erfahrung!

Viel Erfolg für Deinen großen Tag!
Uli

Ich habe am letzten Samstag

Ich habe am letzten Samstag Abend vor meinem ersten HM auf nem Geburtstag ein paar Bier und Sekt getrunken und ordentlich Chips (bestimmt eine Packung dieser Orientalischen Chips Frisch) und Käsestangen gegessen. Der HM war Sonntag morgens um 10 Uhr, dazwischen habe ich nichts gegessen. Gemerkt habe ich beim Laufen nur, dass ich vergessen hatte vorher auf Klo zu gehen. (leichtes Ziehen in Unterleibsgegend)
Für mich ist es viel wichtiger 3h vor einem Lauf nichts zu essen. Was ich vor den 3h esse ist fast egal. Außerdem ist wichtig vor dem Lauf zu trinken. So trinke ich 1-2 Gläser Wasser so 15-30 Minuten vor dem Lauf. Bin damit bis jetzt gut gefahren, hatte nie Krämpfe, Bauchschmerzen oder Übelkeit.

Alkohl?

Das ist ja klar, daß es nicht gut sein kann, für den Körper, am Tag vor dem Wettkampf Alkohol (=Gift) zu trinken. Wenn es "gut geht", wäre es eben ohne besser gegangen!

Ich hab es vor dem letzten

Ich hab es vor dem letzten Wettkampf genau so gemacht: weniger Fett, weniger Eiweiss und dafür tendenziell etwas mehr Kohlehydrate in den Mahlzeiten in Form von Reis oder Nudeln, dazwischen ab und zu ein Süssgetränk oder ein Tee mit Zucker statt Süsstoff.

Trotzdem bin ich bei Km 16 übelst eingebrochen :-(

Carboloading schadet sicherlich nicht, ist aber auch keine Garantie gegen einen Einbruch.

2 Monate vorher habe ich übrigens mal ohne Wettkampfbedingungen einen Probe HM gemacht und bin am Abend davor auf einer Party völlig abgestürzt.
Eigentlich wollte ich den Lauf verschieben, ich konnte mich dann aber trotzdem dazu durchringen und bin ihn ohne Einbruch nur 3 Minuten langsamer gelaufen als meinen Wettkampf auf den ich mich perfekt vorbereitet hatte :-(

Das soll jetzt keine Werbung für Carboloading durch Bier sein aber was ich damit sagen wollte ist dass andere Faktoren wahrscheinlich wichtiger sind als die Ernährung.

Carboloading durch Bier

!ironiemodus ON
Hm, an dem Carboloading durch Bier scheint aber was dran zu sein, weil "hanes" (ein Eintrag tiefer) ähnliches berichtet hat! Vielleicht sollten wir mal eine Umfrage im Forum starten? Das könnte die ganzen Wettkampfvorbereitungstheorien völlig auf den Kopf stellen :-D
!ironiemodus OFF

Na ja "Gift"

...finde ich ein wenig missionarisch.

Das wusste doch schon Paracelsus im 16. Jhd *Klugscheißermodus*, "Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist". Also wenn in Kreislaufprophylaxe-Studien ein Glas Wein pro Tag als gesund gilt, würde ich das ein bisschen relativieren. Zuviel Körnerbrot oder Müsli ist auch Gift, nicht wahr.

Ich stimme dir natürlich zu, dass zuviel Alkohol die Leistung schmälert. Aber für mich ist wichtig, außer dem Laufen noch andere Quellen der Lebenslust zu haben und dazu gehört auch gutes Essen und ein Wein dazu.

Leben ist Bewegung

Essen vor dem HM

Also, ich bin am Sonntag in Karlsruhe gelaufen und habe einfach am Abend vorher einen Teller Spaghetti gegessen und zum Frühstück vor dem Lauf Hefezopf mit Nutella, hab mal gelesen, dass man kein Körnerzeug vor dem Lauf essen soll. Ich bin sehr gut zurecht gekommen und gegen den Einbruch bei 16/17 km habe ich bei km 14 so ein Gelbeutelchen genommen, das dauert dann ca. einen km, und dann geht der Rest wie geschmiert.

Meine meinung dazu: Sofern

Meine meinung dazu:

Sofern du keine Leistungssportlerin auf Spitzenniveau bist, ist es ziemlich egal. Am besten so essen wie immer, dann geht auch nix schief.

Lg, Kathrin, die sich dank Laufen jeden Abend eine Tafel Schokolade gönnen kann :)

völlig egal!

Du kannst meiner Meinung und Erfahrung nach Essen, was Du magst, vielleicht am Tag vorher nichts so schweres, das Dir dann im Magen liegt, aber sonst...
Macht doch nicht immer so ein Trara um das Essen und Trinken, bei mittellangen Strecken.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links