Benutzerbild von fluppes

Hallo zusammen,

Ich hatte mir den Halbmarathon in Köln wieder einmal vorgenommen, nachdem ich letztes Jahr den Marathon geschafft habe. Also von der Trainingsseite kein Problem wäre da nicht die Schmerzen. Wären da nicht die nun häufig auftretenden Schmerzen. Diese sind am Schienbein und treten meist einmal die Woche beim Laufen auf, sodass ich während des Laufens vor Schmerzen das Training abbrechen muss. Das Schienbein wird so hart, dass ich vor Schmerzen kaum auftreten kann.Da ich 3-4 mal die Woche sonst laufe, täubt das meine Motivation. Der Halbmarathon ist zwar in weiter ferne dadurch gerückt, aber trotzdem versuche ich die anderen male in der Woche laufen zu können.
Nun:
Was würde meine Motivation bessern und mir die Scheinbeinschmerzen mir nicht die Laune am laufen verderben?

Mit freundlichen Grüßen
Florian

schmerzen

Hallo Florian

das klingt ja gar nicht gut. Vermute mal, du solltest 2 Wochen strikte Pause machen und dann langsam wieder das Lauftraining beginnen. Schienbein kühlen, viel und regelmässig dehnen, wenn möglich mit 2 verschiedenen Paar Schuhen laufen. Hab auch mal Schienbeinkantensyndrom gehabt. Sehr unangenehm.

Ich wünsche dir ganz viel Geduld und dass du bald ganz schmerzfrei laufen kannst.

lieben Gruss, Volki

Arzt

Hi, warst DU schon beim Arzt? Hört sich nach ein paar Wochen Laufpause an (kannst ersatzweise radeln oder schwimmen).
Gruss
auch Florian

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links