Hallo zusammen,

nachdem ich ca. zwei Jahre wegen Arthritis nicht laufen durfte/konnte, kann ich nun, dank eines neuen Medikaments, endlich wieder km-runterrasseln. Da ich in diesen zwei Jahren GARkeinen Sport machen konnte, hab natürlich ordentlich zugelegt: 102kg bei 1,90m / BMI 27,7

Seit einer Woche lauf ich endlich wieder und hab sofort wieder richtig Spaß dran gefunden. Neben der allgemeinen Fitness will ich nun natürlich ein paar Kilos verlieren und hab bereits viel von sog. Fatburnern gelesen; Mittelchen, die man vor dem Laufen zu sich nimmt und die angeblich bei der Fettverbrennung helfen sollen.

Meine Frage ist nun, ob schon jemand Erfahrung damit gemacht hat bzw. verlässlich weis, ob das Zeug etwas hilft oder nicht und im besten Fall eine konkrete Empfehlung hat???

Zur Info: laufe 3-4 Mal pro Woche - derzeit ca. 30-45 Min./ 5-7k (für den Anfang) und stelle langsam auch meine Ernährung um.

Danke für eure Hilfe!

Du machst schon alles richtig!

Hallo,

du machst doch alles richtig: Regelmäßig Sport und die Ernährungsumstellung. Der Rest kommt von ganz allein.

Lass die Finger weg von den Hilfsmittel. Zum Beispiel wird immer wieder L- Carnitin als das A und O für die gesteigerte Fettverbrennung angepreisen, obwohl es meines Wissens nach dafür keinen wissenschaftlichen Nachweis gibt und das Zeug einen Haufen Geld kostet.

Mach lieber so weiter, wie du jetzt angefangen hast. Dein Stoffwechsel stellt sich um und die Fettpolster werden schmelzen. Das dauert, lohnt sich aber. Mit mehr Muskeln als Fett steigert sich auch dein Grundumsatz, d. h. dein Tagesbedarf an Kilokalorien auch in Ruhe ist gesteigert.

Viel Grüße, Klaus

Mein Laufblog im www: run4fun

Schweiß garantiert Gewichtsabnahme

es gibt garantiert kein Zaubermittel, dein Zaubermittel ist der Schweiß!

Fatburnern

So sehe ich das auch! Das einzige was bei Fatburnern schmilzt, ist dein Geldbeutel! :) Darum lass die Finger von sämtlichen Zaubermitteln!

Viel Erfolg!
Laufende Grüße von Tame

Nimm nix vor - und mind. 1 h nach - dem Lauf zu Dir :-)

Hallo IcemanTC,

nach meiner Erfahrung ist Laufen und Ernährungsumstellung schon das Wundermittel. Ich habe im März dieses Jahres begonnen (im Nov07 mit dem Rauchen aufgehört und auf etwa 96 kg angewachsen :-) und bin seitdem etwa 850km gelaufen, so dass ich derzeit 78 kg wiege.

Tips zur Ernährung und zum Fett-weg-laufen:
- letzte Mahlzeit 3 Std. vor dem Laufen, nach dem Laufen mindestens 1 Std. nichts essen nur Wasser trinken
- Generell möglichst nur Wasser trinken und davon viel
- Jede Hauptmahlzeit besteht aus 50%-75% Salat oder Gemüse 25% Fleisch oder Fisch und ggf. max. 25% Kohlenhydrate
- Generell viel Salat und Obst
- Warte ab bis Du Hunger kriegst, iss nicht weil andere Essen oder es Zeit dafür ist
- Bau einen langen Lauf / Woche ein (90 min.) und laufe den morgens bis auf ein Stück Obst (Banane, Apfel) nüchtern

Das war es schon, Du schaffst das!

Liebe Grüße
Rennschildi

Danke an alle aber besonders

Danke an alle aber besonders an Rennschildi für diese sehr konkreten und anschaulichen Tipps!!!

Hab bei den ganzen Ernährungstipps immer das Problem, woher ich denn wissen soll, wie viel Gramm von was denn nun gerade auf meinem Teller liegt und wieviele kcal es hat.

Mit deinen Angaben versteh es sogar ich :o)!

Den Tipps kann ich mich nur anschliessen.

Genau mit der Methode hab ich innerhalb des letzten Jahres auch etwa 10 Kg abgenommen und wenn ich am Wochenende nicht jedesmal sündigen würde hätte es noch mehr sein können. Viel mehr ist bei mir aber glücklicherweise gar nicht nötig.

Allerdings denke ich dass es nicht mal so schlecht ist von Zeit zu Zeit mal zu sündigen. So gewöhnt sich der Stoffwechsel nicht an eine konstant tiefere Kalorienmenge.

auch wieder fit

Hallo, hallo ;)

Nun, ich hatte ein wenig zugenommen auf 101,6 kg. mittlerweile wiege ich 80 kg und bin auch sportlich garnich soooo schlecht (10km woche).

die methode ist einfach.

morgens: was leckeres, bei mir n brötchen vom bäcker das gut belegt ist mit salat und wurst usw..

mittags: kantine, nix aussergewöhnliches

das ganze von montag bis freitag.

samstag und sonntag wird ähnlich gegessen, nur gibts dann auch abendessen. aber gesündigt hab ich auch oft ;)

die ersten kg gehen schnell, für die 85-80kg brauchte ich sicher 2 monate. dafür aber denk ich ist es nachhaltiger.

achja, laufen tu ich momentan 3x 3km mit steigerung :) da man muskeln aufbaut sollte man nicht mit schnellem gewichtsverlust durch joggen/laufen rechnen. besorg dir eine waage die dir dein fett mitanzeigt. das ist nur ungefähr, damit du eine orientierung hast, dass sich etwas ändert.

Wunder darfst du nicht erwarten

Hallo Iceman, wie schon geschrieben, vergiß alle Mittelchen. die machen nicht dich sondern nur deinen Geldbeutel schlank.
Mit 3-4 mal 45 min bist du auf einem guten Weg. Aber erwarte keine Wunder. Versuche, einen Lauf auf länger als eine Stunde auszudehnen.

Ansonsten hilft Ernährungsumstellung, vor allem Obst, Gemüse und Salate. Also Dinge mit wenig Kalorien, aber genügend Masse, um dich satt zu machen. Auf Fette (vor allem versteckte in Wurst und Käse) und Alkohol verzichten.

Wichtig ist nur eines: Um abzunehmen, brauchst du eine negativ kalorienbilanz, d. h. weniger aufnehmen, als du verbrauchst.

Ideal wäre die Kombination von Lauftraining und Krafttraining. Durch das Krafttraining baust du Muskeln auf. Und Muskeln verbrauchen auch im Ruhezustand mehr Kalorien als Fett. Mehr dazu: google mal nach Moosburger artikel, dort findet du einiges.

Der Rest ist Durchhalten. Auf Dauer werden dann die kilos purzeln.

Die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt

Ich kann nur sagen...Finger

Ich kann nur sagen...Finger weg, der Rest ist hier schon gesagt.

Um abzunehmen ist es unwichtig welche Kalorien zu verbrennst...ob Fett oder Glykogen...solange deine Energiebilanz negativ ist, wirst du an Gewicht verlieren

Auch schon mal überlegt warum es soviele Bücher zum Thema "DIÄT" gibt??? Ganz einfach...weil keine funktioniert!!!

Gruß
Saschinsky

Fatburner sind schlecht

Fatburner sind schlecht ------> alles nur kopfsache

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links