Benutzerbild von 2lexandra

...
Debut geschafft!! Bin heute meinen ersten richtigen Wettkampf gelaufen und habe die 21 km besser bewältigt, als gedacht!
Hatte mir einen für mich, auf so langer Distanz, `mutigen`Pace von 6:43 auf meiner genialen FR 305 eingestellt.
Nach den ersten 2 km, die ich nur etwas zu schnell gestartet bin, ist eine junge Frau neben mir gelaufen. Wir hatten ungefähr die gleiche Größe und auch die Schrittlänge passte gut. Wir sind bis km 12 nebeneinander her gelaufen, haben uns gegenseitig öfters ermahnt nicht zu schnell zu werden.
Irgendwann habe ich dann gedacht, jetzt aber mal mehr Gas, denn ich war noch gar nicht am Schnaufen :-), will sagen mir wurde bewusst, dass ich in jedem Fall ankommen würde und auch, dass dies ein Wettkampf ist :-)
Also kurz Tschüss gesagt und dann das Tempo mehr angezogen...
Letztendlich bin ich dann mit einer Pace von durchschnittlich 6:04 im Ziel angekommen.
Also statt den anvisierten 2 Stunden 25 Minuten wurden es sogar 2:08.
Bin mit mir zufrieden, auch wenn ich jetzt erkenne, dass ich von Anfang an etwas schneller hätte laufen sollen/können,
na ja...
Bin immerhin innerlich eine Stufe weiter, und das fühlt sicht gut an!!
Am 5. Oktober dann der HM in Köln, die Strecke wird wohl viel anspruchsvoller. (Rauf, runter, Brücken, viel Publikum... bloss nicht Letzte werden...)
Am 18. Oktober ab nach Indien und drei Wochen die Seele baumeln lassen.
Ciao, es grüßt Euch
Akeks

P.S.: Laufe ja erst seit Ende Februar 2008 und bin schon eine alte Dame :-)
P.P.S.: De nihilo nihil , wenn ich das so sagen darf... :-) :-) :-)

0

sehr schönes Debut

Heute wurden ja wirklich viel debutiert im Jogmap-Land!

Glückwunsch zu Deinem Debut. Kluge Renneinteilung, passende Wettbewerber und am Ende geht dann der Wettkampf los.

Ich weiß nicht, wie in Köln die Leistungsdichte ist, aber mit 2:10 bist Du gut dabei.

bis denn
marcus

Laufen in Köln

Hallo,

"Am 5. Oktober dann der HM in Köln, die Strecke wird wohl viel anspruchsvoller. (Rauf, runter, Brücken, viel Publikum... bloss nicht letzte werden...)"

Ich weiß nicht genau wo die Strecke langgeht. Im Sommer zum Womens Run in Köln haben mich, obwohl nur walkenderweise unterwegs, v.a. die Treppenpassagen angestrengt bzw. aus dem Tritt gebracht, da teilweise ganz schon lang und ordentlich Höhe zu überwinden war und die Stufen jetzt auch nicht unbedingt der "Norm" entsprechen.

Also, vielleicht vorher noch ein paar Treppen-Läufe einbauen!

Viel Erfolg und liebe Grüße,

Phoebe

GLückwunsch!!!!

Coole Zeit, Wahnsinn!!! Sei stolz auf Dich!!!

Dito...

... Dir auch herzlichen Glückwunsch!!!
Ja, ist schon ein tolles Gefühl beim Debut- HM meine persönliche, absolute Bestzeit gelaufen zu sein!!!
Liebe Grüße von
Akeks

Die Seele läuft mit

Ja, genau die Treppen...

... der Womans Run war mein erster Wettkampf, und auch ich fand die Treppen tödlich!!! Aber, wir haben ja auch überlebt und sind innerlich gewachsen :-)
Lieben Gruß
Akeks

Die Seele läuft mit

Perfekt!

Glückwunsch!!! Das klingt nach perfektem HM-Debut! Noch zulegen können und die pace von 6'40 auf wahrscheinlich unter 6'00 zu steigern - grandios! Eine super Leistung und meine volle Bewunderung. Das ist vieeeel besser, als zu schnell loszulaufen und dann hinten einzubrechen. Also - alles richtig gemacht! Außerdem ist ja der 5.10. nicht weit und da wäre es nicht klug gewesen, alle Körner jetzt zu verschießen, denn da willst du ja auch "mit Stil ins Ziel" kommen.

DANKE...

Hallo Crema-Catalana,
vielen Dank für Deine Rückmeldung!! Deine Meinung bedeutet mir viel, denn ich lese häufig Deinen Blog und finde Deine Begeisterung springt über :-)
Eine Frage an Dich, soll ich am 5. 1. meine Pace auf 6:0 voreinstellen und direkt mehr Gas geben, um das Tempo über die gesamte Strecke konstant zu halten?? Weiß nicht, ob das gut zu schaffen ist, will auf keinen Fall schlapp machen...
Habe auch noch nie ein Intervall-Training gemacht, dachte in meinem Alter ist das nichts mehr, bzw, da ich mir alles alleine beigebracht habe, war der Schweinehund dafür zu groß!!
Denke jetzt doch daran mal eine Laufschule zu suchen...
Wünsche Dir eine schöne Woche,
lieben Gruß von
Akeks

Die Seele läuft mit

Kein Patentrezept

Ich glaube, da gibt es kein Patentrezept. Das schneller werden können ist sicher für den Kopf grandios, denn man sammelt Leute ein, und das Gefühl, immer noch zulegen zu können verleiht Flügel. Ich Bin von Natur aus so dermaßen ungeduldig, dass ich mich immer zügeln muss, nicht wie eine Bekloppte loszurennen. Am Limit laufen ist auch nett, aber Seitenstiche zu bekommen ist ätzend. Ich bin gestern den HM "auf Risiko" mit gleich hohem Tempo losgelaufen, konnte die letzten 2 km sogar noch minimal beschleunigen und im Zieleinlauf nochmal. Es hätte aber auch schiefgehen können. Das ist ja das spannende an einem Wettkampf. Von unserer Laufgruppe sind einige ähnlich wie du gelaufen, erst mal langsam los und dann immer schneller werden - die hatten alle Leuchten in den Augen im Ziel. Schaue einfach, wie es dir geht und laufe auf jeden Fall die ersten 2 km etwas verhaltener (also langsamer als 6'00) los, denn von der Meute und den Zuschauern angespornt läuft man (naja, ich zumindest) sehr leicht zu schnell los. Dann lass' es einfach laufen und schaue, was die Tagesform und die Strecke so möglich machen! Wünsche Dir viel Spaß!!!

Oh ja, das...

...darfst Du so sagen.

Und das war Dein erster? Da kannst Du allerdings nicht nur ziemlich, sondern sehr stolz sein.

Wenn Köln so profiliert ist, solltest Du wohl nicht auf Gedeih und Verderb versuchen, Deine frisch aufgestellte Bestzeit zu unterbieten, sondern es ruhig angehen, wie c-c schon schrieb.

Ach, was schreibe ich, das machst Du schon... ;)

---
de nihilo nihil

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links