Benutzerbild von agrippine314

Ach Du Schande, was bin ich aufgeregt wegen morgen. Ich weiß, bei meiner Geschwindigkeit kann man es wahrscheinlich albern finden, dass ich mir jetzt so Gedanken mache, wie ich die 10km "strategisch" angehen soll ...
Aber ich bin so hibbelig und kann kaum an was anderes denken. Küche ist schon aufgeräumt; Wasserbett piekfein geputzt (Krafttraining am Tag vor dem Wettkampf - grins) und alles frisch bezogen. Na gut, Steuererklärung könnte ich noch angehen, aber dazu habe ich nu wirklich keine Lust ...

Also, was mag wohl eine mögliche Zielzeit sein?
8km mit 7:17er Pace im Training ist kein Thema, davon erhole ich mich schnell. Irgendwo lese ich, dass man schnelle DL 15 bis 20 Sek langsamer macht als 10k-WEttkampftempo. Also, falls das ein schneller DL war, wäre das ein 7:00 Pace morgen.
Dann lese ich woanders, dass man in der Woche vor einem 10k Wettkampf noch mal 4x1km Intervalle im WEttkampftempo machen soll. Mal schnell nachgucken ... die letzten 4x1km Intervalle waren vergangene Woche mit 6:22 gelaufen. Ist das also mein WEttkampftempo? Kann ich mich das trauen??

Und überhaupt: Warum schreibe ich WEttkampf immer mit großem E vorne?
Ich dreh am Rad, meine Finger gehorchen nicht mehr ... hoffentlich sind meine Beine morgen braver. Wie wird das bloss werden, wenn ich mal länger dabei bin und nicht nur wie jetzt 4 Monate? Wird man dann ruhiger oder immer nervöser, weil man sich ja sicherlich viel mehr vornimmt?

Aber cool ist, dass ich mich nach den Zweifeln vom Anfang der Woche jetzt nur noch auf morgen freue.

Viele Grüße an alle die auf ihren WEttkampf hinfiebern!!!!!!!

0

Daumendrücken für das REnnen,

lass` Dich einfach überraschen und mach` Dir über Dein Tempo nicht so viel Gedanken. Bin selbst seit Jahren keinen Wettbewerb mehr gelaufen (vor 15 Jahren und 15 Kilos aber regelmäßig Marathon) und habe mich nun als alter Daddy noch mal durchgerungen regelmäßig zu laufen und mich hier für den Strausseelauf angemeldet. Das sind noch fast zwei Wochen bis zum Start, aber die Vorfreude, die Du erlebst und auch ein wenig Aufregung habe ich schon jetzt.

Bin wirklich gespannt auf Deine Zeit...

Hals und Beinbruch, glowi

Normal!

Deine Aufregung ist völlig normal, finde ich. Laufe doch einfach los und schaue was geht. Und jubilierender Puls ist im Wettkampf normal, laß dich davon bloß nicht verunsichern. Ich wünsche dir viel Spaß und einen guten Lauf!
cc

Viel Erfolg!!!

Genieße deinen Lauf, und lass dich durch die Zeit nicht verrückt machen! Verlass' dich auf dein Gefühl, deine innere Stimme. Die ist dein bester Ratgeber!

Wenn du das Wörtchen WEttkampf so schreibst, wie ich gerade, liegt das daran, dass du einen Tick zu lange auf der Umschalttaste für die Großschreibung geblieben bist. Das passiert, wenn man sehr schnell tippt! Ich sprech da aus Erfahrung! ;-)))

Ich kann dich beruhigen, zumindest eine kleine Rest-Hibbeligkeit wird man wohl immer haben. Mittlerweile habe ich schon einige 10er und HMs gehabt, bei denen ich im Vorfeld nun schon etwas ruhiger geworden bin, doch im Moment leide ich voll und ganz mit dir mit, denn morgen ist mein 2. Marathon! Und ich bin total hibbelig!!! ;-))

Viel Spaß morgen!!! Genieße jeden Km!!

LG

MC

laufend fit und gut drauf!

Dann drück ich Dir mal auch

Dann drück ich Dir mal auch die Daumen :-)

Ist ja eine gute Hibbeligkeit, finde ich!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links