Benutzerbild von Troedelliese

So, Schluß jetzt mit dem faulenzen, heute hat das Wollen gegen das Sollen gesiegt, naja, eigentlich hat das Wollen sich durchgesetzt, aber Sieg wars (natürlich) keiner.

Letzte Woche ausgesetzt, um eine beginnende Erkältung auszukurieren bis letzten Samstag, zum Wettkampf. Hat nicht funktioniert, mit triefender Nase und Halsschmerzen gelaufen, aber mit stolzgeschwellter Brust angekommen. ;o)) Also schaltete sich jetzt die Vernunft ein, alle Anti-Erkältungs-Maßnahmen ergriffen, mit dem Ergebnis, noch so ein richtig netter ekliger Husten. Also jeden Tag aufs neue das Laufen verschoben, brav zu Hause geblieben und den Schweinehundalarm ignoriert. Bis heute ...

Heute hatte ich die Faxen dicke, ganz bestimmt geht es mir schon besser, so schlimm ist das nicht mehr! Ha! Also raus, eigentlich "MEIN" Wetter, grau, kühl, feuchte Luft. Doch schon nach einem Kilometer, das wird nix ganzes, konnte mich aber auch nicht durchringen es bei der kleinen Runde zu belassen. Zum Schluss wurden es 7,5 km, mehr schlecht als recht gelaufen, den Anstieg sogar wirklich gelaufen und mit einer Pace von 6:17 zu Hause angekommen. Nicht gerade Bestleistung, aber in Ordnung und ich fühle mich jetzt fast besser als vorher.

Aber bei meinem derzeitigen Trainingsstand, in 3 Wochen nur 3x gelaufen, wird es wohl zum Wettkampf nächste Woche bei 5 km bleiben und bis Sonntag leg ich vielleicht doch noch ein bißchen die Beine hoch. ;o))

Liebe Grüße
Troedelliese

0

Oha, das unter

Oha,

das unter Erkältungseinfluss laufen Deinem Herzmuskel
gar nicht gut tut und sogar gefährlich sein kann, weißt Du aber, oder?

Hoffe für Dich das alles gut geht, wenn Du mit einer Erkältung (und für mich sieht es schon nach einer verschleppten Erkältung aus) weiter läufst..

Lieben Gruß
Hoffi-2

Mein Laufmotto: Dabei ist alles!
Meine Homepage: www.hoffi-2.de.tl

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links