Benutzerbild von Saalfelderin

Gestern
Gestern lief es gut.
Bissel was über sieben Kilometer.
Im langsamen Tempo. Genusslauf eben.

Heute?
Vielleicht bin ich es zu schnell angegangen.
Der Akku meines Garmin war fast leer. Schrie nach Strom.
Dann suchte ich das Netzteil. Graste meine Wohnung auf und ab.
Ach her je, das Ding habe ich sonstwo verlegt.
Also schnell laufen. Wettlauf gegen meine Uhr.
Geht sie schneller aus, als dass ich zu Hause bin?!

Wahrscheinlich!
Wahrscheinlich lief ich zu schnell los.
Mein Geschwindigkeitsmesser zeigte stets was über 9 km/h an.
Hey, und es fühlte sich auch toll an. Klasse, wie gut es LIEF.

Bis Kilometer 3!
Ja verrückt. Dann wollten meine Beine nicht mehr. Schlagartige Ermüdung.
Da zwickte es hier und da. Wut stieg auf in mir. Richtige Wut! Hm, hätte heulen können.
*grrr*

Geschafft!
Ja, ich habe es geschafft. Bin wohlbehalten daheim angekommen. Lauf wurde komplett vom Laufcomputer aufgezeichnet. Und jetzt, wo ich mich erholt habe, bin ich auch einfach nur wieder zufrieden.

Zufrieden GELAUFEN zu sein!
Bis zum nächsten Mal!

0

Super

Hallo Saalfelderin!

Das liest sich ja richtig spannend. Als ob ich dabei gewesen wäre. Wie schön, dass die Garmin durchgehalten hat - und du auch. Ich lass meine Uhr meist einfach noch ne Weile am PC, dann lädt sich sich ja auch auf.

Hoffe, Du findest das Ladegerät bald wieder :)

lieben Gruss, Volki

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links