Könnte man nicht in der Statistik so wie für den Puls auch eine Verlaufsgrafik über die Entwicklung der Pace min/km erstellen? Das wäre doch super motivierend, wenn man on the long run eine absinkende Verlaufskurve sehen könnte! (Ich weiß, mit Intervalltraining gibts da eh immer Ausreißer, aber ich meine ja, es wäre doch toll, eine Tendenz zu sehen.)

Pace Statistik Wunsch von exus

Servus exus,
an diesen Antrag hänge ich mich sofort dran! Müsste IT-technisch kein größerer Aufwand sein als die Puls-Statistik. Wir würden über die Monate + Jahre hinweg bezogen auf eine gefilterte Strecke(n) die Veränderungen sehen. Wenn dann noch gleichzeitig die Herzfrequenz dieser gefilterten Läufe grafisch mit aufgezeichnet wird (als 2. Kurve), hätte das Hand & Fuss.

Beste Grüße
und allzeit g'sunde Wadln,

DaHias

Pace zu den einzelnen Strecken

Hallo

vielleicht kann man die Pace-Entwicklung auch direkt den gespeicherten Laufstrecken zuordnen. Wenn man eine Strecke nämlich bei einem Lauf unterschiedlich häufig läuft, hilft einem die Grafik der Gesamt-Laufzeit auf dieser Strecke nicht wirklich. Die Zeit auf einer "Runde" oder eben die Pace wäre da besser.

Grüße
Sebastian

Pace

richtig gute Idee mit der Statistik und der Pace. Unbedingt programmieren!

Traue keiner Statistik...

Die Idee finde ich prinzipiell auch gut. Aber...

Ich laufe z.B. öfters dieselbe Strecke mit unterschiedlicher Intensität, d.h. sowohl die Puls- als auch die Pace-Statistik sagen - wenn man nicht weiß, wie die Strecke denn gelaufen wurde - überhaupt nichts aus.

Man müsste die Pace in Abhängigkeit des eingetragenen Puls darstellen (bzw. umgekehrt)... Aber das ist ja eigentlich auch nur die halbe Wahrheit, da sich ja der Puls im Laufe des Trainings nach unten entwickelt.

Knifflig. Aber die Läufe automatisch nach Puls- bzw. Pace-Bereichen gruppieren halte ich für eine ganz praktische Lösung :)

Gibt´s doch schon längst...

Gut, sie heisst nicht pace-Statistik, aber:
Wenn du dir deine Liste aller Läufe aufrufst und dann auf eine Strecke Klickst, bekommst du die Läufe über diese Strecke angezeigt.
Über dieser Liste ist dann ein Button "Als Chart anzeigen". Einfach draufklicken und schon hast du die gewünschte Grafik.

Hier wird dann zwar nicht die Pace sondern die Zeit angezeigt, aber da es ja immer die gleiche Strecke (und damit zumindest in etwa die gleiche Distanz) ist, macht das keinen Unterschied.

Gruß
Dirk

Das ist ja nicht ganz das

Das ist ja nicht ganz das was ich meine, denn dort bekomme ich ja nur die Gesamtzeit für EINE Strecke, die ich mehrmals gelafen bin. Ich hätte aber gern einen Vergleich ALLER Läufe und nur auf die min/km bezogen. Da ich häufig verschieden Strecken laufe würde ich eben gern wissen, wie ich mich insgesamt auf die Dauer verbessere. Und dazu ist doch die min/km-Pace besser geeignet als die Gesamtdauer(n) nur einer Strecke.

Vergleich verschiedener Strecken

...sagt aber gar nichts aus. Auf kurzen, flachen Strecken ist man immer deutlich schneller als auf langen und/oder hügeligen. Wenn du wirklich eine Entwicklung sehen (und beurteilen) willst, musst du das schon "streckenbezogen" tun.

Wenn du heute 15km auf ´ner Strecke mit einigen wirklich knackigen Steigungen mit ´ner Pace von 5:30min/km läufst und nächste Woche 10km auf flacher Stecke mit 4:55min/km, ist das keine Verbesserung.

Gruß
Dirk

Das ist mir doch völlig

Das ist mir doch völlig wurscht, so unterschiedlich sind meine Laufstrecken nicht in der Topographie, und das geht den meisten hier so. Und auch den meisten wäre es daher eine Motivationshilfe, die Entwicklung ihrer Pace anhand eines so einfachen Tools als Grafik verfolgen zu können. Zudem bleibt es dir als Profiläufer ja unbenommen dieses Anfänger-Tool milde zu belächeln und nicht zu benutzen.

Naja,

über den Anfängerstatus dürfte ich hinaus sein (obwohl ich noch keine 2Jahre laufe) aber als Profiläufer seh ich mich noch lange nicht. In meinen Anfangszeiten bin ich 8km mit ´ner hohen 6er-Pace gelaufen. Wenn ich dann mal 12km laufen "musste", war besser als ´ne 8er Pace nich drin - und hier war auch nur die Streckenlänge, nicht die Topographie der Strecken unterschiedlich. ´Nen Marathon läuft man ja auch nicht mit der Pace von ´nem 10km-Wettkampf.

Wenn du dich weiterentwickeln willst, bleibt dir nichts anderes übrig als die Streckenlängen zu variieren. Kurze schnelle Läufe und 1x pro Woche einen langsamen längeren (wobei DU bestimmst, was schnell und was langsam ist. Das gilt genauso für die Streckenlängen).

Und wie schon gesagt, die Entwicklung auf einer bestimmten Strecke kannst du ja schon verfolgen (mach ich übrigens auch recht regelmäßig). Mich motiviert das immer noch und ich bin über ´ne 5:03 über 22km genauso glücklich wie über ´ne 4:50 über 16km.

Eine Pace-Statistik, wie du sie vorschlägst, macht meines Erachtens nur dann Sinn, wenn du immer etwa gleich lange und gleichartige Strecken läufst. Aber dann wirst du dich auch nicht so schnell weiter entwickeln. Da könnte das Ganze dann eher demotivierend wirken.

Aber das ist nur meine Meinung. Schade, dass nicht mehr etwas erfahrenere Läufer hierzu was schreiben. Angefangen hat schließlich jeder mal...

Gruß
Dirk

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links