Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von MagnumClassic

Je näher nun der Baden-Marathon rückt, desto hibbeliger werde ich. Das, was mir zu einer gelassenen Grundhaltung verhilft, darf ich nun so gut wie gar nicht machen, nämlich: laufen! Jetzt ist Regeneration, angesagt. Nur gut, dass es heute nach Feierabend kalt und schmuddelig war! Morgen geht's noch ein letztes Mal auf die Aschenbahn, um ein Gefühl für's Marathon-Tempo zu bekommen und den Rest der Woche mache ich im Büro etwas länger, so dass ich die Feierabende erst bei Dämmerung einläuten kann, d.h. mein enges Zeitbudget ließe nur noch max. ein quickes Krafttraining auf dem Elefantenvibrator mit Ausklang in der Sauna zu.

Jetzt wo ich nicht laufen "darf", denke ich viel an den bevorstehenden Marathon! Wie wird das Wetter, wie werde ich drauf sein, wird mein Krampf-Zeh mitmachen, bzw. soll ich überhaupt damit laufen, usw. Allem voran ist da die riesige Vorfreude auf die Stimmung auf und an der Laufstrecke und das Lauferlebnis an sich.

Gestern hatte ich mir einen letzten "kurzen langen Lauf" (20 km) gegönnt. Das Finalgon extra stark heizte meinem Fuß kräftig ein, so dass mein Zeh nur noch etwas meckern und ich dafür die ganze Strecke durchlaufen konnte.

Da ich nun seit etwa 1 1/2 Jahren wettkampfmäßig unterwegs bin und Karlsruhe nun mein 2. Marathon ist, fehlt mir teilweise einfach die Erfahrung, bei welchen Zipperlein man dennoch mitlaufen kann, zumal ich bisher sehr wenig Probleme hatte.

Einerseits möchte man seiner Gesundheit nicht schaden, denn immerhin hatte ich an beiden Füßen eine Hallux-OP. Andererseits gibt es einfach Zipperleins, die kommen, aber auch bald wieder gehen. Die Grenzen scheinen fließend zu sein, was manchmal zu Verunsicherungen führt.

Dennoch kann ich mir lebhaft vorstellen, wie eine spontane Audienz beim Doc ablaufen würde: er würde mich fragen, was mir fehle, ich würde sagen: im Moment nix... Aber beim Laufen... Er würde mir Magnesiumtabletten verschreiben und ich hätte mich womöglich im Wartezimmer während des 2-stündigen Wartens mit was weiß ich angesteckt und könnte meinen Marathon dann garantiert knicken! Dann doch lieber fieber- und schnupfenfrei die Initiative ergreifen und gleich in die Apotheke! Zum Glück war zu diesem Zeitpunkt kaum Kundschaft! ;-)))

0

Gemeinsam leiden

ich fühle mit Dir, mir geht`s ähnlich. Erhole Dich gut und ich wünsche Dir einen wunderbaren Lauf.

Hallo MagnumClassic, Ich

Hallo MagnumClassic,
Ich wünsche Dir mal jetzt schon ein tolles Wettkampf-Erlebnis und vor allem einen beschwerdefreien Zeh. Einen Krampf-Wehtuh-Zeh (beide große) hatte ich auch mal, lag bei mir eindeutig an den falschen Schuhen. Hast Du aber sicher schon gecheckt.
jog on ra1

Einläuterung

Hi MC,
dann bist Du hier wohl diejenige, die die Reihe der Herbst-Marathons einläutet, und höchstwahrscheinlich mit einer grandiosen Leistung, an der wir "Nachzügler" uns dann messen lassen müssen:-).
Da ich Mittwoch in Urlaub fahre, wünsch ich Dir schon mal jetzt alles Gute, einen schönen, spaßigen und zipperleinfreien Marathon.
Gruß, Marco
You´ll never hibbel alone

Viel Ausgeglichenheit und Ruhe...

...fürs Tapering und Entkrampfung für Deinen Zeh.
ich drück' Dir beide - äh - große Zehen. :)

---
de nihilo nihil

letzter kurzer Lauf...

...20 km... mir kommen die Tränen! ;)

Und für's WE wünsch ich Dir ein völlig entkrampftes Läufchen!

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links