Hallo zusammen,

ich trainiere und laufe mit zwei unterschiedlichen Schuhen, zum einen dem Nike AirPegasus (2006er-Modell) und dem Adidas Adistar Cushion 5 (aktuelles Modell). Mittlerweile stelle ich fest, dass

- der Nike (sehr stabiler Neutralschuh, aber nicht so stark gedämpft) dafür sorgt, dass ich RECHTS leichter auf längeren Distanzen zu einer Reizung der Plantarsehne unter der Fußsohle neige und

- der Adidas (zwar auch stabil, aber viel stärker gedämpft) zu beidseitigen Achillessehnen-Reizungen führt.

Beides wohlgemerkt derzeit nicht so schlimm, dass es mich zum Aussetzen zwingt, aber es nervt.

Ich lasse zwar derzeit von einem Physiotherapeuten meine Statik hinbekommen, denn da liegt wohl der Hase im Pfeffer. Seit diese Behandlung vor 14 Tagen begonnen hat, wird es kontinuierlich besser.

Da ich aber mitten in meiner Marathon-Vorbereitung bin, stelle ich mir folgende Frage: ist es eine gute Idee, links mit dem Nike und rechts mit dem Adidas zu laufen? Hat jemand Erfahrungen mit einem solchen Experiment?

Die mittelfristige Behebung meiner Statikprobleme will nicht damit natürlich nicht aussetzen. Um nun aber noch 6 gute Wochen bis Frankfurt hinzulegen, würde mich eine Antwort auf diese Frage interessieren...

Danke
Thomas

Bei Statikproblemen einen Marathon laufen?

Nee,besser Wehwechen auskurieren.

Erfahrung aus Versehen

Ich habe damit Erfahrung - wider Willen. Als ich seinerzeit Leistungsdiagnostik auf dem Laufband machte, hab ich versehentlich zwei verschiedene Schuhe eingepackt, einen Brooks, einen Asics, beide blau-weiß. Gemerkt hab ich es erst wieder zuhause, also während der ganzen Testerei, die vielelicht 1,5 Std. dauerte, war mir das überhaupt nicht bewusst. Nun dauert dein MA vermutlich länger, ob das dann noch empfehlenswert wäre, weiß ich natürlich nicht.

Leben ist Bewegung

Habe ich das richtig

Habe ich das richtig verstanden. Du hast auf dem rechten Fuße einen anderen Schuh als auf dem linken??

Das geht? Also ich würde damit überhaupt nicht klarkommen. Da würde ich mich wie "Hinkebein" fühlen.

Und ist das wirklich gesund? Ich meine hast du da nicht irgendwie ein ungleiche Belastung auf dem gesamten Bewegungsaparat?

lg
sonja

unschiedliche Schuhe

Hi Thomas,
ich würde es Dir nicht empfehlen. Jeder Schuh hat eine unterschiedlich dicke Sohle. Auch wenn sie augenscheinlich gleich dick zu sein scheinen, sie sind es nicht. Das wirkt sich mitunter bis in die Wirbelsäule aus. Gerade bei so langen Strecken kannst Du Dir da ganz andere, neue Probeme einfangen.
VG running

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links