Benutzerbild von aussie2310

Guten Morgen zusammen!

Ich hoffe, Ihr genießt die Sonne (wenn sie denn zu sehen ist).

Ich habe ja seit einigen Wochen ziemliche Probs mit den A.-Sehnen und bin fast 10 Wochen gar nicht gelaufen. Vor kurzem hab ich dann die Faxen dicke gehabt und bin einfach losgelaufen. Zwar nur kurze Strecken, aber es ging so einigermaßen.

Die letzten Läufe waren auf dem ersten Km sehr schmerzhaft, aber danach habe ich die Sehnen so gut wie gar nicht mehr gespürt. Ist das ein gutes Zeichen (so nach dem Motto: sehr lange aufwärmen, dann geht das) oder eher das Gegenteil? Was meint ihr dazu?

Vielen Dank und netten Sonntag noch.

Aussie

Achillessehne

Hi aussie2310,

schau mal auf diese Seite hier http://www.eccentrictraining.com unter Achillessehne.
Irgendwo habe ich auch erst gelesen, dass VProblehme mit Sehnen immer sehr lanwierig sind, da Sehnen eine sehr lange Regenerationsphase haben.

Bergheimerin

Dehnen, Dehnen, Dehnen; aber

Dehnen, Dehnen, Dehnen; aber nicht zu straff, sondern lieber häufiger und immer etwas mehr. Dauert halt. Nur nichts tun ändert eher nichts - warum sollte es auch? Gruß Schalk

jap, dehnen...öfter nicht

jap, dehnen...öfter nicht zu dolle und eventuell rheumasalbe drauf...wird warm und hilft das ganze zu durchbluten!
Ich denke schon, dass man das als positives zeichen deuten kann, stürz jedoch jetzt nicht gleich wieder in den wald..wie mein Vorredner schon sagte, das ist langwierig!!

Txs

Vielen Dank für die Anregungen. Bin schon fleißig am Dehnen und habe auch schon die Sache mit der Stufe mehrmals täglich im Programm. Werde mal weiter laufen und berichten...

Schönen Abend :-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links