also vor ca. einem jahr habe ich den grundwehrdienst der bundeswehr beendet
und vor entlassung glaub ich hatte ich die beste form/ausdauer meines lebens
ein lauf beispiel:
30km(mit 10kg marschgepäck)
ca.3h und 15 min
und seit dem hatte ich gute 15 kilo zugenommen bedingt durch studium und einer verletzung
jetzt laufe ich seit ca.2 monaten wieder da ich durch semesterferien auch die zeit hatte und habe auch gute 7 kilo abgenommen allerdings finde ich nicht das sich meine ausdauer verbessert hat
wenn ich ca. 10 km laufe brauche ich 70 min vor 2 monaten waren das vielleicht 75 min also kaum eine verbesserung

zur info:
laufe 3-4 mal die woche strecken von ca.8-12km
bin raucher und merke auch das es an der atmung liegt aber als ich beim bund war war ich auch schon langjähriger raucher und habe dort mehr geraucht als heute

hat jemand vielleicht ne idee warum das nicht besser/schneller wird??
und dazugehörige tipps

0

Tempo kommt von Tempo

Tempo kommt von Tempo. mit normalen Läufen auch 3-4x/Woche verbesserst Du die Grundlagenausdauer. Du kannst dann länger und weiter, aber nicht schneller laufen.
Fürs Tempo helfen Wettkämpfe oder Intervalle. Da passiert dann auch richtg was beim Tempo. Beispiele für Intervalle findest Du zu Hauf im Netz.
Was Du feststellst, merke ich jedes Frühjahr auf neue, wenn ich vom langsamen Wintertraining ins ambitionierte Marathon-Training starte.
Gruß Schalk

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links