Ich weiß, es ist erst September, aber ich kann jetzt schon nicht mehr zu meiner gewohnten Zeit 19-20 Uhr in den wald laufen gehen, weil es ab viertel vor acht dunkel wird. Und ja, ich habe Angst vor dem bösen schwarzen Mann, ich meine diese Angst verleiht meinen Füßen enormen Antrieb, so dass ich meine Strecke von mal zu mal schneller laufe ;)

Aber nun mal Spaß bei Seite: ich 25 Jahre, laufe ca. 3-4 mal die Woche, am liebsten gelenkschonend auf weichem Boden im Wald und weiß nun nicht genau, da der Winter naht, wie ich der Dunkelheit trotzen kann.
Ich arbeite jeden Tag von 6:30 bis 18:30 Uhr, habe keine laufbegeisterten Freunde, die mit mir 3-4 mal laufen würden und auch keinen Hund, der mich mit seiner Anwesenheit beruhigt.

Meine Frage nun wie macht ihr das im Winter? Trotzdem in den Wald? An stark befahrenen Straßen auf Asphalt laufen? Sportplätze sind bei uns abends alle geschlossen...

Bin dankbar für Tipps

eure sidaho

Wald!

Ich werd öfter gefragt, ob ich so allein im Wald keine Angst hätte...Nein!

Ich sag mir immer, in der Stadt laufen ist viel gefährlicher...da laufen die ganzen Deppen rum...und wenn Dich einer anpackt, dann hilft Dir da auch keiner. Mit Zivilcourage ist es ja in unserem Ländle leider nicht weit her.

Ich treff im Wald kaum jemanden...wer soll mich da anpacken. Und wenn ich jemanden treff, dann freundlich grüßende Läufer... oder Schrab-Klacker, die haben eh keine Kopp für sowas. ;)

Wenn Du Dich so unsicher fühlst, dann guck doch mal, ob Du nicht einen Selbstverteidigungskursus für Frauen mitmachst. Dann kannste vielleicht auch in trüberen Jahreszeiten entspannt durch den Wald tigern.

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

nur nicht

darüber nachdenken. ich laufe auch im wald, manchmal querfeldein, allerdings nicht wenn es stockdunkel ist(denn dann müssen die kinder ins bett). aber einsam ist es trotzdem und manchmal etwas unheimlich. also verdränge ich die gedanken an den 'bösen mann' der mir auflauert. glaube allerdings auch, dass die chancen, das etwas passiert zu jeder tageszeit, egal ob hell oder dunkel, gleich gross sind. also denk nicht drüber nach...ich versuchs auch

6:30 - 18:30 sind 12

6:30 - 18:30 sind 12 Stunden. Dir wirst Du nicht durcharbeiten, oder?

Falls Du eine Mittagspause von einer Stunde oder mehr hast, bietet diese sich an.

Allerdings müsstest Du dann in der Firma oder in der Nähe eine Duschmöglichkeit haben.
Ev. zuhause, bei einer Freundin oder in einem Hallenbad.

Ansonsten würde ich mir im Wald nicht allzuviele Gedanken machen.
Wenn Dir jemand auflauern will dann macht er das vermutlich eher in einem Stadtpark oder so. Im Wald kann es nämlich vorkommen dass die ganze Nacht niemand vorbeikommt.
Ein Selbstverteidigungskurs und oder Pfefferspray nimmt Dir vielleicht etwas die Angst.

Dann auf jeden Fall Samstag-/Sonntag. Vielleicht mal noch ins Fitnessstudio aufs Laufband, eine nicht so stark befahrene Strasse auf Asphalt, von jemanden einen Hund ausleihen (die sind vielleicht mal froh wenn jemand anders mit ihm Gassi geht), Freund/Freundin auf dem Fahrrad als Begleitung engagieren...

Schrapp-Klacker?

Die haben nicht mal die Hände frei! ;-) Also keine Angst!

Nein im Ernst, man darf sich einfach nicht verrückt machen lassen! Wie oft passiert etwas am hellichten Tag? Im Umkehrschluss heißt das für mich, dass auch Verbrecher Bewegungsmuffel sein können und sich nicht unbedingt die Mühe machen, extra in den Wald zu gehen, wenn man den Opfern auch auf offener Straße auflauern kann!

Wichtig ist eben, dass man nicht ein und diesselbe Strecke zur gleichen Zeit läuft, sondern, dass man immer wieder durchwechselt. Laufe auch nicht mit Mp3-Player, denn damit kann man durchaus eine evtl. Gefahr überhören und somit wertvolle Sekunden verlieren.
laufend fit und gut drauf!

Wald & Dunkelheit

Zum Glück muss ich nicht im Dunklen laufen, aber Wald ist's auch im Hellen manchmal etwas einsam und früher habe ich mich da auch manchmal unwohl gefühlt - nach den vielen Kilometern, die ich aber mittlerweile dort zurückgelegt habe, bin ich etwas abgestumpft...
Im Dunklen sieht z.B. keiner, dass du eine Frau bist (Im Winter kann man ggf. lange Haare in der Mütze verstecken) und du kannst natürlich auch morgens laufen (dunkel ist dunkel - das ist ja dann egal ..). Da sind dann wirklich keine Strolche unterwegs !
Ja - und wenn du jetzt noch keine Freunde hast, die laufbegeistert sind - das kannst du doch auch ändern ? "Mitläufer gesucht" am schwarzen Brett in der Firma / im Supermarkt / Sportverein in der Nähe etc. - ich drück dir die Daumen. Ach ja, manchmal gibts auch feste Laufgruppen, denen du dich anschließen könntest.
Dem Weglassen des MP3-Players stimme ich unbedingt zu - und wenn ich mich auch über jeden Vogel erschrecke, der im Unterholz raschelt - ich höre lieber, was um mich herum passiert ...

Wald & Dunkelheit

Zum Glück muss ich nicht im Dunklen laufen, aber Wald ist's auch im Hellen manchmal etwas einsam und früher habe ich mich da auch manchmal unwohl gefühlt - nach den vielen Kilometern, die ich aber mittlerweile dort zurückgelegt habe, bin ich etwas abgestumpft...
Im Dunklen sieht z.B. keiner, dass du eine Frau bist (Im Winter kann man ggf. lange Haare in der Mütze verstecken) und du kannst natürlich auch morgens laufen (dunkel ist dunkel - das ist ja dann egal ..). Da sind dann wirklich keine Strolche unterwegs !
Ja - und wenn du jetzt noch keine Freunde hast, die laufbegeistert sind - das kannst du doch auch ändern ? "Mitläufer gesucht" am schwarzen Brett in der Firma / im Supermarkt / Sportverein in der Nähe etc. - ich drück dir die Daumen. Ach ja, manchmal gibts auch feste Laufgruppen, denen du dich anschließen könntest.
Dem Weglassen des MP3-Players stimme ich unbedingt zu - und wenn ich mich auch über jeden Vogel erschrecke, der im Unterholz raschelt - ich höre lieber, was um mich herum passiert ...

Lauftreff?

Gibt es bei dir keinen Lauftreff in der Nähe (www.Lauftreff.de)? So bin ich gut über den Winter gekommen, zumindest 2x/Woche in Gesellschaft mit Stirnlampe durch den Wald. Am Wochenende kann man dann ja tagsüber raus.

Vielen Dank für die tollen

Vielen Dank für die tollen Tipps!!
Mittagspause habe ich nicht, wenn nur 15 minuten brötchen essen, aber das mit dem Lauftreff ist eine tolle Idee udn wenn ich das so lese, bin ich vielleicht gar nihct so alleine im Wald? Hier gibts scheinbar viele, die sich nicht abhalten lassen im Wald zu laufen!
Ich mach auch mal einen aushang mit dem Laufpartner... und dann noch gleich einen ob mir jemand seinen Hund ausleiht: also wenn ihr bald eine Frau mit 10 Hunden, 20 Laufpartnern, ohne Ipod, ganz entspannt nachts durch den Wald laufen seht...das bin dann ich ;)

Nochmal vielen lieben Dank!!!

mehr vorschläge

Hallo,
also, falls alle hier gemachten Vorschläge nix nützen, wird dir für den Winter nur das Laufband bleiben.... Ich wollte noch was zum Thema Selbstverteidigung sagen: Ein Bekannter von mir (Cop) hat mir geraten, meinen Schlüssel in der Hand zu behalten. Wenn dann einer blöd kommt, kannst man ihm den Schlüssel ganz feste und ganz tief ins Auge.... also, uahh, ich weiß. Aber eine Möglichkeit, oder? Den Schlüssel hat man ja immer dabei.

liebe Grüße!

Ich habe in der Bibliothek

Ich habe in der Bibliothek mal ein Buch zum Thema Selbstverteidigung für Frauen durchgeblättert.

Das Buch hätte auch "50 Wege einen Kerl zu töten oder zu kastrieren" heissen können :-)
Seither habe ich mehr Angst vor Frauen als vor freilaufenden Rottweilern :-P

Angst schon

gebe ich zu. Laufe daher im Winter alleine lieber auf dem Sportplatz (der liegt an einer vielbefahrenen Straße und da sind immer auch andere Läufer) oder an der Straße und immer mit Handy (sowieso, auch aus kinderorganisatorischen Gründen). Nutzt mir vielleicht im Ernstfall auch nichts; aber was solls.
Wenn es geht, laufe ich allerdings lieber mit Begleitung bzw. im Lauftreff.

Also ich würde dir zu einem

Also ich würde dir zu einem Selbstverteidigungskurs raten.
Schnapp dir ne Freundin und ab gehts. Macht auch viel mehr spaß zu zweit.
Meine Freundin hat den auch gemacht. Seit dem hab ich nichts mehr zu lachen! ;-)

Bloß kein Laufband

Egal was Du tust: Bloß kein Laufband! So schlecht kann das Wetter überhaupt nicht sein und soviel Strolche wird es im Wald gar nicht geben, als dass man sich das antun müsste, sich wie ein Hamster im Rad aufzuführen.

@Runnershai: der Trick mit dem Schlüssel ist in der Tat eine Sache, die man auch auf Selbsverteidigungskursen beigebracht bekommt. Aber Vorsicht: Das kann nach hinten losgehen und man kann sich leicht der Überschreitung der Notwehr schuldig machen (unsere tolle Gesetzgebung macht ja aus den Opfern schon mal gerne die Täter).

VG
Der Szossi
*****************************************************
Kölner Halbmarathon "Die Generalprobe" 2007: 1:57:50
Berlin-Marathon 2007: 4:40:07
Halbmarathon Bonn 2008: 1:54:19
GAG-Halbmarathon Köln 2008: 1:47:36

Bei schlechtem Wetter lauf

Bei schlechtem Wetter lauf ich eigentlich noch gerne auf dem Laufband. Ich würde mir zwar kein eigenes kaufen aber so schlimm wie Du das darstellst ist das nun auch nicht.

Vor allem fürs Intervalltrainig ist das Laufband perfekt weil man einfach die eingestellte Pace laufen muss und auch nicht gegen Ende des Intervalles schlapp machen kann.

Längere Läufe könnte ich allerdings auch nicht auf dem Laufband machen.

Im winter und im Dunkeln laufen

Ich laufe dann in meiner Stadt, entlang von Radwegen und Bürgersteigen und fühle mich da ganz sicher. Ich laufe dann immer mit Licht, sehe meinen Weg und werde gesehen. Meistens gibt es aber ein paar Hundebesitzer die meinen ich erschrecke deren Hund mit meinem Licht.

Wie ich sehe, bin ich nicht

Wie ich sehe, bin ich nicht die einzige, die sich Gedanken macht ;)
ICh werde das mit dem Schlüssel beherzigen, das ist ein guter Tipp und mit dem Selbstverteidigungskurs hört sich auch gut an...nicht nur beim laufen fühlt man sich ja manchmal etwas unsicher. Aber ich denke, ich werde gar nicht so alleine sein im wald, denn ich sehe da täglich so viele Menschen, die werden sich ja auch im Winter fortbewegen müssen
Nochmal vielen Dank für eure Tipps!!

und wie ist das mit den Wildtieren???

...jetzt muß ich hier als Mann doch auch mal meinen Kommentar dazugeben,( oder eher als Memme ???) denn ich habe in der Dämmerung oder im Dunkeln weniger Angst davor, von ´nem Irren angefallen zu werden - obwohl mir Eure Beiträge nun schon zu Denken geben - als davor, mal von einem Wildschwein oder sonstigen Getier hinterrücks überrannt zu werden. Ich meine Bambi am frühen Morgen an der Wegstrecke mag ja das Naturfreundeherz höher schlagen lassen, aber wenn so eine Wildsau mal antrabt.....

Grüße aus dem (Tageslicht -)Wald

Also für den Fall dass ich

Also für den Fall dass ich mich jetzt lächerlich mache - aber was bitte ist ein Schrab-Klacker

Und ja - ich hätte auch mehr Angst davor - von Bambi angefallen zu werden (ist wirklich gefährlich - die Hufen sind sehr, sehr, sehr scharf)!

lg
sonja

Schrapp-Klacker = Nordic Walker! ;-)

laufend fit und gut drauf!

keiner sieht das du ne Frau bist ?

....entschuldige aber malbitt.. am Laufstils selber erkennt man doch schon, ob Männlein oder Dame läuft...
Nix für ungut, aber Haare unter Mütze vertsecken halte ich für sehr albern.. Was ist denn mit Kurzhaarfrisuren ? *lol*

Ja, ja, das ist schon so

Ja, ja,

das ist schon so eine Sache mit der Dunkelheit und dem Wald. Wenn mir im Wald mal so ein komischer Kautz begegnet, der mir nicht so ganz geheuer ist, schau ich den direkt mal grimmig und hoch erhobenen Hauptes an. Der kommt dann bestimmt nicht auf dumme Gedanken, um mich für ein Opfer zu halten. So. Die Ausstrahlung ( in diesem Fall eher nicht symphatisch ;) )ist ja fast das Erste, was in diesen Selbstverteidigungskursen gelehrt wird.

Um nochmal auf das Thema Schlüssel und Notwehr zurückzukommen: Da gibt es den Leitsatz: Recht braucht Unrecht nicht zu weichen. D.h., je nach Angriff kann es schon erforderlich sein, den Schlüssel einzusetzten, so dass dies auch von der Notwehr gedeckt wäre.

Auf der anderen Seite ist es laut Statistik eher unwahrscheinlich, als Fremde mit sexuellem Hintergrund überfallen zu werden. Daran halte ich mich auch fest. Und einen Läufer wegen Wertgegenständen ausrauben? Außer höchstens den Wohnungsschlüssel ist nichts zu holen.

Gruß,
Julia

..bin ma 'n Ründchen laufen..

...eigentlich ist ja schon

...eigentlich ist ja schon fast alles gesagt - nur eins ist mir noch eingefallen: man kann dem Partner/Mitbewohner etc. vorher bescheid sagen, welche Runde man läuft und wann man ungefähr zurück sein will. Mit diesen Infos kann derjenige Dich im schlimmsten Fall "retten" kommen. Ist auch sinnvoll bei größeren Runden, falls man sich mal den Knöchel umknicken sollte oder so, dann kann die Kavallerie ausrücken und dich einsammeln kommen ;)

hehe... das ist echt sehr

hehe... das ist echt sehr lieb von euch... sind einige gute tipps dabei, die ich beherzigen werde. Es gibt sogar einen Lauftreff hier in der Gegend, den ich dank eurer hikfe ausfindig machen konnte! Meinen Freund habe ich nun gezwungen mit mir zu laufen und mit ihm traue ich mich auch im dunkeln in den Wald. Er war sehr angetan vom laufen, war sogar schneller als ich, aber er spielt seit Jahren Fußball, von daher tangiert mcih das nur peripher *grummel* ;)

Nun heißt es einmal Lauftreff, 1 mal mit meinem freund und eben 1.2 mal am wochennede, oder wenn ich doch mal früher rauskomme....juchuh!! der winter kann kommen

Aber den Schlüssel behalt ich trotz Mann an meiner Seite in der Hand, man weiß ja nie!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links