Benutzerbild von reena-

habe ich mir kürzlich noch auf die schulter geklopft, weil "es" so gut lief? heute dann mal andersrum: ich war so schlapp, so schwach, dass ich nicht mal schnell genug war, um den puls auf 140 oder wenigstens 130 zu kriegen. hä? *nix' kapier* und das bei meinem soliden lebenswandel. empörend....
na ja, in der zweiten hälfte wurde es richtig ätzend: mir war schon richtig schwindelig, und auch der puls tobte bergauf in schwindelerregende höhen.
ich war SO gefrustet. "ego", die olle heulsuse, wollte sich schon heulend quer auf den waldweg schmeißen und niee wieder laufen. ja, ja... da aber der weg a)nass vom regen war und b) der wald völlig menschenleer war und mich niemand gerettet hätte, habe ich es etwas weniger dramatisch gemacht: gehpause. grrrr....
da war es ein glück, dass ich alleine war: hat keiner gesehen ;-)
also, was das jetzt wieder ist, da kann ich nur spekulieren.
okay, ich habe ja das zweifelhafte vergnügen gleich mit mehreren chronischen krankheiten. aber die sind ja wie der name schon sagt "chronisch" - mitnichten also etwas, das einen im wald ganz unvermutet "anfällt".
hm, es war etwas kühler als sonst, die beine wurden nicht richtig warm....
und vorgestern am see war es auch schon mühsam, da war ich etwas zu flott unterwegs. und wenn ich eins weiß, dann dass ich krank werde, wenn ich eigensinnig gegen den widerstand anrenne.
so stapfte ich also während der heutigen gehpause etwas vermufft durch den wald. *grummel*
mein sogenannter "verstand" war auch nicht gerade mein freund: plapperte was von sowieso zu dick/ zu lahm/ zu unsportlich... blah....
also musste ich mich ja selber irgendwie motivieren:
zum beispiel mit der erkenntnis, dass es im Januar noch deutlich voller im wald/ auf den pisten war. das waren die ganzen leute mit den guten neujahrsvorsätzen. die meisten haben schon wieder aufgehört, ich habe immerhin durchgehalten. jaha! *heftig mit dem kopf nick'*
und sowieso: hier sind die meisten schneller als ich und haben mehr kilometer. schön. und im wirklichen leben, offline also, kenne ich außer meinem freund keinen menschen im näheren umfeld, der läuft. bei der arbeit, in der verwandtschaft? ebenfalls fehlanzeige.
ja, da bin ich ja sogar in zeitlupe noch 'ne heldin :-)

und hilft ja nix, ohne laufen is' ja NOCH blöder, also geht's am freitag wieder weiter :-)

ich halte euch "auf dem laufenden"

reena :-)

0

blöde Dämpfer zwischendurch

Hallo reena!
Solche Dämpfer bekommt jeder mal. Man ist eben nicht jeden Tag gleich gut drauf und geht mit Spaß auf die Strecke.

Bei meinem letzten Lauf am Sonntagabend wollte ich mal anfangen mit Tempointervallen, um etwas an meiner Laufzeit zu drehen. Von nix `ne Ahnung aber Intervalle laufen wollen. Bei mir ging das dann so aus, das ich nach zwei Intervallen direkt zu Anfang der Strecke die Steigung hoch geschnauft bin und ich dann böderweise auch noch versucht habe trotz der Intervalle auch eine gute Laufzeit hinzubekommen. Dicke Beine und noch eine gute Zeit erreicht. Allerdings habe ich mich auf den letzten 2km schon fast am nächsten Baum lehnen sehen, bei dem Versuch mir die letzte Mahlzeit nochmal durch den Kopf gehen zu lassen...

Beim Laufen geht die Entwicklung leider nicht immer nach oben. Kopf hoch und beim nächsten Lauf sieht es sicher schon wieder ganz anders aus.

Michael, der Hemeraner

Lebenswandel

Tja - vielleicht liegt es gerade daran, dass du so solide lebst ?? ;-)
Eigentlich sollte alles drin sein - nur noch quälen und kein Spaß mehr geht gar nicht !!

Ach wat...

...das geht vorbei! Auch im Läuferleben gibt's Tage wo nix läuft...
Wie oft wollte ich schon meine Laufschuhe an der nächsten Autobahnrastätte aussetzen...an der Leitplanke festgetüddelt!?

Warte mal ab...wen der nächste gute Lauf kommt, weisste wieder, warum Du läufst. Versprochen!

Und die Zwiegespräche mit sich selbst...grins...kommen mir verdächtig bekannt vor.

Recht haste! Ich kenn auch mehr Nichtläufer als Läufer im richtigen Leben... wir können schon mächtig stolz auf uns sein... man muß sich das nur regelmäßig wieder vor Augen führen...

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Laufschuhheime

Na, toll,
und dann sind die Laufschuhheime wieder voller traurig durch die Gitterstäbe blickender, an der Autobahn ausgesetzter Laufschuhe, meistens ein paar Wochen vor den großen Marathons sind die Laufschuheime doch rappelvoll.
Nee, nee, so nicht.
Ihr habt Euch einmal für eure Laufschuhe entschieden, jetzt müßt ihr sie auch behalten, auch wenn es manchmal schwer fällt.
Ihr tragt jetzt die Verantwortung für sie!
Gruß, Marco
You´ll never seidnettzudenlaufschuhen alone

@ Marco

He Marco,

der gefällt mir. *fröhlichgrins* Laufschuhheime...

----------------------------------
LG Inumi
Wenn nicht jetzt, wann dann?

BB

BB (Blei-Beine) ist so ein Virus, der eigentlich fast jeden Läufer mal unvermittelt anfällt, meist gepaart mit dem akuten Sinnkrisen-Bazillus. Kenn' ich auch. Geht wieder vorbei. Und, jawoll, selbst langsam ist man immer noch schneller und sportlicher als der Großteil der Bevölkerung. Also Elite, sozusagen!

Ging mir auch mal so...

Hatte vor ein paar Wochen auch mal so ein Erlebnis.
Echt ätzend, zumal ich auch bis heute keine Ahnung habe, warum.
Bin dann einfach ein großes Stück gegangen (in dem Fall fast bis ganz nach Hause ... ;-).
Aber egal, gehen ist immer noch besser, als gar nicht bewegen!
Beim nächsten Mal lief es wieder prima.
Bei Dir bestimmt auch!

Viel Spaß beim Laufen,
diekleinealex

hurra-

dann gibt es ja noch hoffnung :-))

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links