Benutzerbild von marcuskrueger

Die zurückliegende Woche war ein läuferischer Reinfall.

Auf Grund von chaotischen Deadlines in meinem Beruf habe ich ein paar 8-km-Läufe hinbekommen.
Kein langer Lauf am Sonntag.
Keine Steigerungen am Samstag.

Insgesamt sind es ca. 40 Kilometer geworden. Es sollten 70 km sein.

Leider sehe ich keine Garantie, dass ich die nächsten Tage mehr Luft zum Laufen habe.

Mein letzter Laufbetreuer meinte, jeder gute Plan verkrafte eine komplette Krankheitswoche. Dies war sie - ab jetzt muss ich dran bleiben.

Welche Läufe streicht ihr als letztes, wenn ihr keine/wenig Zeit zum Laufen habt?

Wünsche überschaubare Terminlandschaft und eine ruhige Zeit für's Laufen.

marcus

P.S. Sogar das Kaninchen bei Alice im Wunderland konnte bei Zeitnot laufen. No Fair!

0

Regenerationswoche

Nimm's einfach als Regenerationswoche - sowas steht bei mir alle 4 Wochen im Plan. Da ich mich gerade auf mein MT-Debüt vorbereite und merke, dass ich die langen Läufe brauche, um mich körperlich und mental auf die Strecke vorzubereiten, ist mir der jetzt am wichtigsten. Ich knicke GA2 Läufe am ehesten (und eigentlich fast regelmäßig...), denn ankommen ist mein wichtigstes Ziel für den MT.

Die Langen...

..würde ich an deiner Stelle auf keinen Fall streichen.
Bin schon mehrere Marathons mit 40km/ Woche in der Vorbereitung gelaufen. => Manche Trainingswoche nur 2 Einheiten - 1x 10km und 1x 30km. Bis auf die 3Std-Läufe habe ich da alles hin und her geschoben und letztendlich wegfallen lassen.
___________________
keep on running :-)

danke

danke für die beruhigenden Antworten.

marcus

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links