Benutzerbild von balu76

Nachdem ich bei meinem letzten Messebesuch ja schon positive Erfahrungen mit dem Laufen nach einem stressigen Messetag gemacht habe, waren meine Laufschuhe auch in Düsseldorf ein treuer Begleiter. Und wie beim letzten Mal, habe ich diesmal wieder läuferische Hürden in der Ferne genommen:

Zunächst einmal habe ich nun die 5 km geschafft, nachdem es in den letzten Wochen nicht so gut lief. Die Läufe gleicher Länge wurden nicht mehr leichter und gesteigert hatte ich mich erst recht nicht. Und nachdem sich eine Besserung vorab schon abgezeichnet hatte, lief es dann in Düsseldorf richtig gut. Vielleicht war es einfach die schöne Strecke am Rhein, vielleicht treiben mich aber auch die stressigen Tage an - egal, Hauptsache es funktioniert.

Außerdem habe ich dabei noch die 100 km insgesamt geschafft - okay, das hätte ich daheim auf jeden Fall auch gemacht. ;-)

Montag Morgen bin ich dann um 0:45 Uhr noch auf die Piste gegangen, weil ich unbedingt die schöne Strecke noch einmal laufen und außerdem meine neue Errungenschafft testen wollte. Auf der Messe habe ich nämlich ein Basecap mit integrierten LEDs gefunden, die ordentlich Licht machen. Und in Anbetracht der bedrohlich nahenden und ungemütlich dunklen Jahreszeiten hätte ich mir ohnehin bald eine Stirnlampe gekauft. Fazit: das Cap ist eine sehr leichte Lösung mit der ich sicher super über Herbst und Winter komme.

Komischerweise ließ sich mein Kollege in der Nacht allerdings nicht mehr zu einem Lauf überreden, so dass ich leider alleine unterwegs war. Erkenntnis: Musik ist dabei total klasse, allerdings muss ich noch an meiner Playlist arbeiten, denn momentan bin ich dabei immer zu schnell. Ganz allein war ich allerdings auch nicht: Am Rhein angekommen, gesellte sich ein langsam fahrendes Schiff zu mir, das mich auf dem Rest der Strecke begleitete. Merkwürdigerweise auf der linken Seite des Flusses - ich dachte immer, die fahren auch rechts. Überholt wurden wir nur von einem anderen Kahn...

Nächstes Ziel: im Herbst und Winter ohne Probleme mit den Bronchien weiter laufen und dann beim Silvesterlauf nicht Letzter werden!

0

Google Links