Benutzerbild von admin
Typ Raubkatze: Ich laufe am liebsten allein.
69% (2476 Stimmen)
Typ A-Hörnchen und B-Hörnchen: Am liebsten zu zweit. Da kann man sich auch schön unterhalten.
23% (846 Stimmen)
Typ Wolfsrudel: 3 -10 Leute, da kommt das Gruppenfeeling auf
7% (254 Stimmen)
Typ Wildpferd, mehr als 10 Läufer, in der Herde findet man immer jemanden, der zu einem passt.
1% (29 Stimmen)
Typ Makrele: Am liebsten im Schwarm
0% (4 Stimmen)
Gesamte Stimmen: 3609

Mehrere richtige Antworten

In der Regel laufe ich am liebsten allein. Da kann ich loslaufen, wenn´s mir gerade passt und kann so weit und so schnell (oder langsam) laufen wie ich will und muss auf niemanden Rücksicht nehmen.

Zwischendurch aber immer mal wieder ein Läufchen zu zweit möchte ich aber auch nicht missen. Weil man sich dabei eben gut unterhalten kann und ich alleine nur selten meine "Bremse" finde (also zu oft zu schnell unterwegs bin).

Regenerationsläufe krieg ichc allein einfach nich hin.

Gruß
Dirk

Mit wem?

Kommt drauf an, mit wem ich laufe ;-) In der Regel laufe ich ein bis zweimal die Woche im Lauftreff: dann träfe Antwort Herde zu. Macht Spaß und man hat immer wen zum Quatschen. Die langen Läufe mache ich lieber zu zweit, sonst ist es so sterbenslangweilig! Andererseits muss ich dann jemanden finden, der wirklich mein Tempo läuft. Sonst laufe ich einen Teil mit Partner, den Rest dann allein (und ggf. schneller oder langsamer). Und es gibt Tage, da brauche ich das Laufen zum Abschalten; da läuft es sich besser alleine. Intervalle machte ich bislang lieber allein.

Am liebsten allein...

Ich laufe um abzuschalten und mich und mein drumherum (Wald) wahrzunehmen... da empfinde ich Mitläufer als "störend".

Im Urlaub oder auf Besuch lauf ich dann auch mal in Gesellschaft...aber mehr wegen der Gesellschaft als dem Laufen als solches...

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Ich laufe allein....und zwar

Ich laufe allein....und zwar immer. Ich kann nur dann richtig abschalten.Den Kopf einfach leer laufen und den ganzen Alltagsstreß hinter mir lassen.

In diesem Sinne viel Spaß beim km stemmen.

Dat Netta

ich laufe i.d.R. auch

ich laufe i.d.R. auch alleine; bei schönem Wetter begleitet mich meine Frau (mit dem Fahrrad) und unsere Kleiner im Kinderwagen.

Ja und...

Hmmm, mal so, mal so. Ich laufe super gerne alleine, um den Kopf frei zu bekommen. Aber gerne auch mal in kleineren Gruppen (Lauftreff, Training), zur Abwechslung oder zu Intervallen oder anderen Quäleinheiten, denn gemeinsam leiden ist schöner :-)

Laufe immer allein...

Ich laufe immer alleine. Das ist meine Zeit, da bin ich ganz bei mir und in Kontakt mit mir.
Am Anfang fällt das Laufen eher schwer, doch dann gleite ich nach und nach in eine Art Tagtraum, vielleicht ausgelöst durch den Laufrhythmus.
Durch die immer gleichen Schrittbewegungen verändert sich auch meine Seelenlage, kann ich schwer beschreiben...
Weiss gar nicht, ob ich überhaupt zusammen laufen könnte, und dann auch noch reden...
Aber keine Sorge, auch wenn ich generell gerne mit mir alleine bin, so liebe ich doch die Menschen!!
Mir gefällt auch die Jogmap Community sehr gut :-)
Ein gemeinsames Training oder Laufseminar kann ich mir dagegen sehr gut vorstellen, in der Gruppe macht das Lernen einfach mehr Spaß!
Habe so etwas allerdings noch nicht ausprobiert, but never say never, laufe ja auch erst seit Februar so ambitioniert, will sagen 4-5x die Woche...
Greetings @ all
Akeks

Die Seele läuft mit

tolle Tiervergleiche

tolle Tiervergleiche

personal trainer

Früher bin ich auch lieber allein gelaufen, Kopf frei laufen usw. ...da ich aber nun "richtig" trainiere, möchte ich die gemeinsamen Läufe mit meiner Freundin nicht missen... die lange Läufe werden dadurch kurzweiliger und bei den Intervallen kann man sich gemeinsam quälen... großartig finde ich auch die Läufe mit Fahrradbegleitung...da kann der Laufende sein Tempo selbst bestimmen, während der Fahrende für Getränke, Zeitnahme, Klamottentragen, Beleuchtung und aufmunternde Worte zuständig ist...prima Sache das

Ich laufe auch am liebsten

Ich laufe auch am liebsten alleine, da hab ich nicht das Gefühl dass ich einen stärkeren bremse oder ein schwächerer mich. Das fühlt sich irgendwie nach optimalem Laufen an. Wenn ich aber zuhause bin laufe ich immer mit meinem Vater zusammen, der bremst micht nicht (wohl eher ich ihn hihi) aber den stört das gar nicht. Bisschen Plaudern finde ich da auch sehr nett.
Aber da ich noch nicht sehr lang laufe finde ich es gut meist alleine zu sein um meinen Fortschritt besser im Auge zu haben.

lg

Alleine unterwegs

Hi,
ich laufe auch sehr gerne alleine. Ich kann abschalten, meinen Gedanken freien Lauf lassen und so weiter.
Doch wenn ich z.B. für den Halbmarathon trainiere, brauche ich meine Freundin. Wir trainieren dann zusammen, damit in Minuten des Schwächelns die andere einen anspornt und zum Weiterlaufen "mehr oder weniger zwingt". Danach ist man dankbar und stolz, dass man nicht aufgegeben hat. Und wie schon so oft gesagt: Zusammen leidet es sich einfacher!

Alleine

Zumeist laufe ich alleine. Das ergibt eine starke Beschäftigung mit sich selbst, dieses Läufergefühl was wir wohl alle kennen und meinen Schweinehund den dicksten Tritt in den Hintern :). Auch kann ich das Tempo anschlagen wie ich es will. Ich denke aber für außergewöhnliche Härteeinheiten oder Regenerationsläufe sind "Mitläufer" sicher sinnvoll.
Grüße
Sicum1

Was soll man da ankreuzen, wenn alles auf einem zutrifft? ;-))

Bei mir ist's total unterschiedlich. Unter der Woche mache ich raubkatzenmäßig alleine meine Streifzüge durch den Wald, bzw. vor und nach dem Aschenbahntraining mutiere ich zum A- oder B-Hörnchen, je nachdem! Mein Lauftreff ist mein Wolfsrudel und vor allem im Wintertraining bin ich auch als Wildpferd mit dem Ultralauftreff auf der Piste. Außerdem gibt's ja noch den berühmten Tag X - der Marathon! Als Makrele in der Läufersuppe mitschwimmen ist ein unvergessliches Erlebnis! Es hat nur den Nachteil, dass man das nicht allzuoft im Jahr machen sollte! ;-))

Grüße

MC

laufend fit und gut drauf!

Da ich im

Da ich im Wechselschichtdienst arbeite, ist das mit anderen laufen gehen ein Problem. Da wo ich Zeit habe, arbeiten andere Menschen.
Am liebsten laufe ich vor meinem Spätdienst. Ich bin so die typische Morgenläuferin. Abends kann ich mich superschwer motivieren. Da ruft meistens die Couch.
Nächstes Jahr möchte ich mal gerne einen Marathon mitlaufen und da hätte ich schon gerne bei der Marathonvorbereitung Mitläufer. Sonst wird es bei den ganz langen Läufen echt öde.
Es wird ja wohl noch andere Menschen geben, die auch im Wechselschichtdienst arbeiten und laufen gehen. Hoffe ich. :-)
Ansonsten laufe ich schon gerne alleine, muß ich gestehen. Da kann man sich spontan losmachen, zu jedem Ziel wohin man möchte. Manchmal laufe ich dann spontan auf der Aschenbahn, oder im Wald oder auch mal um die Alster. Und ich kann auch gut beim Laufen abschalten, lasse meistens alles so Revue passieren.

Allein oder zu zweit !?!

Hallo, ich lauf ganz gern allein, aber schön wärs auch mal für ein - zweimal die Woche eine Laufkollegin zu haben :-) Ich wohne am Eigelstein/Agnesviertel und laufe meistens am Rhein. Da ich bis 18 Uhr arbeiten muss, kann ich leider unter der Woche erst ab 18.30 Uhr. Hat jemand Lust? Hilft vielleicht sich über die Wintermonate gegenseitig zu motivieren und vor allem nicht allein im Dunkeln laufen zu müssen! Laufe zurzeit so 40 Min-1 Std. Freue mich über Zuschriften unter Nic251276@web.de

Egal...

Hallo,

Gerne laufe ich mit einem Kollegen, da kann man schön schwatzen. Allerdengs liegt die Pace dann bei ca. 6:30.
Laufe ich allein liegt sie bei ca. 5:30.
Beides macht mir Spaß.

Viele Grüße,
Stefan

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links