Hallo allerseits,
habe heute beim Brückenlauf in Köln das neueste Higlight als Laufequipment gesehen.
Es handelt sich um so genannte Stützstrümpfe, die das Laufen erleichtern sollen. Sehen aus wie Kniestrümpfe in weiß oder schwarz. Der Preis ist hoch und liegt pro Stück bei ca 40 Euro.
Hat schon jemand Erfahrungen gemacht?
Liebe Grüße
Sylke

Ich hab' zwar selber keine Erfahrungen damit,

aber das was ich von anderen gehört habe, teilt sich in zwei Lager. Die einen finden sie gut, während die anderen kaum oder keinen Unterschied merken.

Tipp: falls du dich dafür entscheiden solltest, diese Socken gibt's auch von X-Socks, bzw. in der Apotheke für ca. 20 €. Um Missverständnisse vorzubeugen, ich bekomme keine Provision! ;-))

LG

MC

laufend fit und gut drauf!

CEP

"Hier ein erster kleiner Erfahrungbericht mit den cep Socken! Vermutung hat sich bestätigt: die Strukturelle Belastung im Laufen, aber sogar auf dem Rad ist mehr als deutlich geringer als ohne die Verwendung der Socken, v.a. bei langen Distanzen. Ich habe sie bei einem Traininingsrennen (Mitteldistanz) getragen und bin wirklich begeistert: am Tag nach dem Rennen keinerlei muskuläre Schmerzen. Sicher lag es auch an nur 80% Belastung, weil ja Trainingsrennen, aber ich konnte mit weniger Belastungsgefühl im Rennen einen sehr konstanten Lauf (kanpp 21km) absolvieren ohne jegliche muskuläre Ermüdung Die Socken sind im Gepäck für den nächsten Wettkampf, kommende Woche und ich werde sie sowohl bei Rad, als auch lauf tragen!

Kompressions Socken

Stützstrümpfe, haha. Es sind Kompressionssocken, die seit ein paar jahren überall zu finden sind. Ja, ich habe welche, die von CEP (02), da kostet ein Paar um 45€. Sinn ist eine Durchblutungssteigerung und Leistungssteigerung und eine bessere Regeneration. Mir tun sie bei längeren Läufen sehr gut, ich möchte sie nicht mehr missen. Andere Hersteller haben auch welche, das sind aber fast immer Plagiate von den CEP's. siehe auch hier: http://www.cep-sport.de/

Auch ich

habe welche, allerdings aus medizinischen Gründen, denn ich hatte im Mai eine VenenOP. Eine Leistungssteigerung kann ich nicht feststellen, dafür trage ich sie auch nicht. Ich nehme sie nur für lange Trainingsläufe bzw. Marathon. Alles andere halte ich für Blödsinn, es sind eigentlich medizinische Mittel! Aber wem es Spaß macht...

Stützstrumpf?

um Laufen habe ich mir die Guten von CEP geleistet, sitzen einwandfrei, kein Einschneiden, kein Rutschen. Zur Regeneration habe ich mir die etwas günstigeren aus dem Greif Online-Shop gekauft, diese sitzen nicht so gut und rutschen auch.
Also CEP ist voll o.k.

Tip: Bei messen vor Laufveranstaltungen sin sie auch immer ein wenig günstiger.

Gruß, Bergheimerin

Optisches Highlight an Männerwaden

Hallo, der Anblick ist schon gewöhnungsbedürftig. Einen ausführlichen Bericht mit eigene Erfahrungen habe ich hier verfasst.

Viele Grüße, Klaus

Mein Laufblog im www: run4fun

Wadenkrämpfe

Anblick hin, gute/schlechte Erfahrungen her (welche?). Ich habe bei langen Läufen im Wettkampf ab HM immer wieder leichte bis mittelschwere Probleme mit Wadenkrämpfen - immer nur auf den letzten km!! Nach dem letzten HM merkte ich die Waden auch im Training so ab km20. Mit den Stützsocken/Kniestrümpfen, wie auch immer, merke ich die Waden nicht mehr (im Training) und hoffe nun auch auf dem M ohne Wadenkrämpfe über die 42,195km im Wettkampftempo zu kommen. Bei kurzen Disatnzen gehts auch mit voller Pulle ohne die Dinger.
Gruß Schalk

comprssion socks

Die Socken nennen sich Compression Socks , also Kompressions Strümpfe, die von mir erwähnten (CEP o2) sind keine medizinischen Strümpfe, sie wurden speziell zur Leistungssteigerung und zur Regeneration beim laufen entwickelt! (Auch wenn sie vom führenden Hersteller von medizinischen Strümpfen entwickelt wurden)

Vielen Dank an alle für die nützlichen Infos.

Ihr konntet mir echt helfen. Danke für die schnellen Antworten.

also ich hab sie mir auch

also ich hab sie mir auch zugelegt.
wenn interessiert - mit den jungs von powderwake.de kann man auch über den Preis sprechen.

Stützstrümpfe

Hallo,ich laufe schon seit 2 Jahren damit und bin sehr zufrieden.Allerdings habe ich mir nicht die teuren gekauft,sondern preiswerte für ca.14 € von der Firma Comressana.

Gruß von der Küste
der Deichrunner

cep-Strümpfe

Es ist richtig, das diese Strümpfe nicht ganz billig sind. Sind die Schuhe ja aber auch nicht. Ich trage meine seit mehr als 800 km. Soll heißen die halten auch eine Weile. Ich möchte die Srümpfe nicht mehr missen. Vor allem bei langen Läufen ermüden die Beine nicht so schnell. Auch hatte ich nach den Läufen seit dem keinen Wadenkrampf mehr z.B. beim Schuhe ausziehen. Aber darauf achten - richtiger Wadenumfang und nicht zu hoch ziehen.

http://www.jogmap.net/laufstrecken/70141.jpg

komressionsstümpfe

Hallo,
ich trage die Strümpfe auch seit einiger Zeit, mit allen positiven Erfahrungen, die hier schon berichtet worden sind.Vor allem nach dem langen Lauf und am Folgetag ist es sehr, sehr sinnvol (wenn man zwei Paar hat).
Mein eigentlicher Schreibegrund: Man kann sich von der Firma BAUERFEIND ein paar Kompressionsstrümpfe machen lassen. Die passen dann 100%. Ist man privat versichert, kann man sich die Strümpfe auch verschreiben lassen (einen Grund findet der Arzt immer).
Dies nur als Vorschlag.

Gruß Klaus

Stützstrümpfe

ich laufe schon länger in Stützstrümpfen bzw. Kompressionsstrümpfen der Marke Bauerfeind.
Ja teuer sind sie wirklich, aber echt gut.
Erstens gute Stabilität, zweitens hab ich keine Probleme mehr mit meinen Waden. Anfangs ist es etwas gewöhnungsbedürftig, weil die Strümpfe relativ eng sind, aber es hilft.
Schneller läuft man aber dadurch auch nicht ;-)
Seit ein paar Wochen gibt es jetzt auch einen Sportstrumpf, der noch angenehmer zu tragen ist und atmungsaktiv ist.
Dane hab ich mir diekt geholt. Ein Super Ding

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links