Benutzerbild von kadea75

An die "medizinische Abteilung" der Läufergemeinde,

ich war die letzten Monate ganz gut in Training 60-80km die Woche. Doch dann kam eine psychotische Episode dazwischen. Nehme seit 10 Tagen Seroquel 150mg und bekomme keinen Fuß mehr vor den anderen. Kann mir jemand aus der Läufergemeinde einen Tip geben ob ich irgendwie dieses Medikament durch ein anderes ähnlich wirkendes Mittel austauschen kann ohne gleichzeitig die Sedierung zu erleben? Gibt es ein antipsychotisches Medikament das nicht sedierend wirkt?

Vielen Dank für jeglichen Tip und Hilfe

Kadea

0

Seroquel

Hallo Kadea,
leider gibt es keine Sedierung, die Dich nicht am laufen hindern wird, Sedierung heisst nichts anderes als Dich müde machen und da wollen die Beine eben auch nicht!

Es gibt aber Medikamente, die mehr antipsychotischund weniger sedierend wirken. Je nach dem wie Dein Antrieb in den psychotischen Phasen ist, kann man umstellen. aber dzu musst Du Deinen behandelnden Arzt fragen, ich darf Dir hier keine Medikamentenempfehlug geben, da gerade die Antipsychotika in die Hände des erfahrenen Psychiaters gehören. Bitte nicht selbst experimentieren, das geht in die Hose.
Liebe Grüsse und viel Erfolg!

Hey, es gibt eine neue

Hey,

es gibt eine neue version von seroquel: "seroquel retard" d.h. der wirkstoff wird nach und nach abgegeben und du wirst nicht sofort ganz dumpf.
Hast Du schon einmal probiert die Medikamente abends zu nehmen? dann bist du tagsüber wacher.

Ich denke, dein Körper wird sich daran gewöhnen und Du wirst besser laufen können.
Ich nehme abends 100 bis 150 mg und kann gut laufen.
Mit dem retard habe ich aber keine Erfahrung.

Gib Dir etwas Zeit Dich zu erholen. Du wirst wieder fitter werden, wenn Du aus einer akuten Phase raus bist.

Viel Erfolg und Alles Gute!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links