Benutzerbild von Lachgas

Hello @all :-)

kurz und gut:
Habe heute mal wieder ein erstes Läufchen nach 9 Tagen!!! versucht: Grauenvoll! Wie der erste Lauf im Leben! Andererseits war es mal wieder schön, sich überhaupt bewegen zu können.

Bin immer noch nicht wirklich wieder gesund, scheinbar stecke ich mich mit Schatzi zu Hause gegenseitig immer wieder an. Keine Ahnung!
Sie ist seit nunmehr 10 Tagen krank, vor 3 Tagen dachten wir schon an Krankenhaus. Ganz böse: So mit sich vor Bauch-Schmerzen krümmen usw. Irgendein Virus, wie sich inzwischen rausstellte. Bekommt jetzt die entsprechende Dröhnung. Zusätzlich noch grippaler Infekt o.ä., also Nase dicht, Husten, Gliederschmerzen, schlapp.

Mir gehts so lala, irgendwie nicht richtig krank, auch nicht richtig fit. Fühlt sich an, wie ein grippaler Infekt, siehe oben.
Arzt sagte aber auch, dass er dafür eigentlich nichts geben würde. Bin inzwischen etwas ratlos, weil es eben nicht inzwischen vorüber und wieder gut ist, sondern sich bereits seit über einer Woche hinzieht. Trotz Ruhe, viel Schlafen, Vitamine und Zink ohne Ende, Salbeitee und hast du nicht gesehen. Warmes Bananenweizen nur zum Frühstück. ;-)

Dafür haben die Füße ausreichend Zeit, sich wieder zu erholen. höhöhö...

Das "Schlimmste" ist natürlich, dass ich, statt mich ausgiebig bedauern und pflegen lassen zu können, selber Krankenschwester spielen musste! Und um die Gerüchteküche am Laufen zu halten - natürlich in standesgemäßer OP-Schwestern-Tracht! ;-)

Ihr Bekloppten gebt ja hier inzwischen richtig Gas. Klasse!
Bei mir kommen langsam Zweifel, ob ich das mit dem ersten Marathon am 12.10. noch hinbekomme. Habe ja gehofft, ich könnte heute oder morgen wenigstens den langen Lauf von dieser Woche machen, sieht aber nicht so aus! Fehlen also schon zwei mit dem von letzter Woche! :-(((

Am Sonntag gehts dann nach Kroatien. Bei 31-36 Grad soll so eine verstopfte Nasennebenhöhle ja besonders viel Spaß machen. Insbesondere bei den geplanten Bergauf-Läufen. Na mal sehen.

Hab auch keinen Bock auf Rumjammern, aber sicher versteht ihr, wie sowas nervt! Die ganze bisher aufgebaute Form geht täglich den Bach runter und die Stimmung wird nicht wirklich besser dadurch. Andererseits traue ich mich nicht, mich einfach etwas zu quälen, nachdem alle Welt mir rät, Rücksicht auf sich entzündende Herzmuskeln/-klappen zu nehmen... Und da Schatzi genau an den Dingern live rumdoktert und auch im km-Spiel letztens was dazu zu lesen war, hab ich ziemlich Respekt davor. Mal abgesehen davon, dass man sich einfach sch... fühlt, wenn man bissi krank ist und trotzdem läuft.

Also, haut rein und lasst es euch gut gehen.

Bis die Tage.

Lutz

@ Lutz

Tja - da muss ich zustimmen ...
Du bist nicht der Erste, der den Marathon sausen lassen muss : Bei mir war es auch Braunschweig, mein erster Marathon und die Leistenzerrung - es passte halt nicht. Ein Jahr später habe ich es dann aber geschafft, in 3:48 (zur Nachahmung empfohlen).

Klingt auch wirklich nicht gut und da ich erstens einen Läufer und Triathleten kenne, der die Herzmuskelgeschichte durch hat und zweitens meine Ma eine Herzklappe aus "Plastik" bekommen hat (klackt immer so schön laut) wegen einer ähnlichen Geschichte kann ich auch nur sagen : Lass es ! Marathons gibt's viele - deine Gesundheit nur einmal !! Und wenn's hilft rufe ich hiermit alle auf, Lutz in Hamburg 2009 durch's Ziel zu tragen und melde mich schnell auch noch an ...

Und deine Liebste - auch von mir die allerbesten Genesungswünsche !! Da kam ja echt alles zusammen, offenbar schwirrt hier wieder was rum ? Gestern hatten meine Tochter und mein Schatz auch gleichzeitig Kopfweh und leichte Übelkeit (mein Bauch zwickte gegen Abend wohl nur aus Gesellschaft mit) - hoffe es wird nicht schlimmer und das Frösteln heute morgen hat nichts zu bedeuten !! Am Sonntag ist HM !!

Einen schönen Urlaub wünsche ich auch - mein Chef war letzte Woche gerade auf Hotel-Checking-Tour dort unten (von Opatija bis Dubrovnik), soll sehr schön, etwas teuer und voller Russen sein ...

Lieben Gruß, auch an die arme Kranke
Mone

@Krankenschwester Lutz+Schatzi

Euch beiden meine allerbesten Genesungswünsche,
und auch wenn es Dir aus irgendeiner Körperöffnung heraushängt: Gesundheit geht absolut vor Marathon,
natürlich wünsche ich Dir, das Du bis BS wieder fit bist, aber den ersten Marathon in HH zu laufen hat auch was (bekommst danach auch von jedem von uns ein Bananenweizen:-)
Dann werdet mal wieder gesund, genießt den Urlaub un dann wieder angreifen.
Gesundende Grüße, Marco

Neuigkeiten

Inzwischen das zweite Mal beim Doc gewesen und nachdem ich diesmal um "schnellste" Gesundung gebeten habe, holte er endlich die Chemiekeule raus. Ein 3-Tages-Antibiotika mit Depotwirkung, damit die viele Sonne in Kroatien diesbezüglich keinen Stress macht.

Hatte ich schon erwähnt, dass dort gerade SUPER-Sonne-Urlaubswetter ist? Und die Adria soll gerade ganz toll zum Baden sein... ;-)

Doc meint noch, wenn ich mich fit fühle, kann ich im Urlaub ab Dienstag-Mittwoch schon wieder loslegen. DAS will man doch hören! ;-)
Und den Marathon könnte ich doch trotzdem laufen... 20 km schaffe ich ja inzwischen aus der Hüfte. Und die zweite Hälfte käme ja hauptsächlich ausm Kopf... Warum trainiere ich dann eigentlich? Wohl nur für den Kopf...

Als Olympia-stützpunkt-arzt vertrau ich ihm ja gerne, aber mit Trainingsplan-light in die 42 km starten...?! Na mal sehen, wieviele lange Läufe ich noch zusammenbekomme und mich dann fühle, vielleicht probier ich es auch einfach und sehe einfach mal, wie es läuft. Anmeldung ist schließlich schon erfolgt.

Ansonsten wäre Hamburg wirklich eine prima Idee! :-) Aber nix mit über die Ziellinie tragen!!! Unter 4 Stunden ist dann Minimum!

Sodele, dann machts erstmal hübsch und

@Laufzicke
Klar, hol noch mehr weibliche Verstärkung.

@Laufastra
Seit dem gestrigen "Frauentausch" und einem Kasten "Astra-Bier" im Punkerzimmer weiß ich auch, dass das ne Biersorte ist. Dachte bisher immer, Du fährst Opel! höhöhö...

LG

Lutz

Wer im Wald sitzt, sollte nicht so laut rufen!

Wat Opel?

Um Himmels willen.
Ich fahr allerhöchstens Fahrrad oder...Laufe:-)
Aber Astra im Punkerzimmer das wär genau mein Fall, wo ist das , will auch dahin und Astra trinken! WILL ABER! Menno!

Schiet. Gut.

Ach Lutz, das klingt allgemein blöd. Aber Deine Aktualisierung wieder etwas besser (Chemie ist, wenn man trotzdem...).

Solange Du Dich echt schlecht und schlapp fühlst, erhöhte Temperatur oder sogar Fieber hast: Lass' das Laufen sein. Ganz.

Deine Form ist nicht weg. Die versteckt sich nur gerade. Wenn Du ganz gesund bist, brauchst Du ein paar Tage, aber dann ist sie wieder da. Fast so gut wie vorher.

Fünf Wochen noch. 3 "volle" lange Läufe sind theoretisch noch drin, wenn Du Dich mit dem gesunden beeilst. Und ein Haufen Kleingemüse. m. E. darfst Du auch am Wochenende vor dem Marathon nochmal so einen mit 20 bis 23 Kilometer laufen.

Lass' den Tempokram weg. Von langsamem Laufen hast Du bei knapper Zeit mehr.

Und im Urlaub kannst Du ja so schicken Kram wie morgens lang (25-30) und abends kürzer (8-12) und am nächsten Tag Poolregeneration machen - doch, ich würd' sagen, Du hast noch alle Chancen.

Ja, und HH? Natürlich läufst Du da mit, oder soll Braunschweig Dein letzter Marathon werden?

Besser Dich schnell! Alles Gute,

---
de nihilo nihil

@tommit

doch, doch... genau bei dem Rieß war ich. Empfehlung von Intro... Andre Albrecht.

Letztlich gibt er mir nur dann was, wenn ich selber drängle.

War ja vor einer Woche bereits bei seinem Kollegen, weil er selbst nicht da war. Da war es aber erst einen Tag alt und ich wollte auch nur die Bestätigung, dass man nicht gleich immer drauf hauen sollte. Ging mir ja nicht so richtig SCHLECHT.

Heute hörte die Geduld aber auch bei mir auf, deshalb habe ich selbst nach dem Medizinmann gerufen.

Hätte ich vielleicht schon früher machen sollen, aber hinterher ist man ja immer schlauer.
Auch geschäftlich ist die Woche vorm Urlaub eigentlich kein guter Zeitpunkt, um die Füße hochzulegen.

Im Laden hörte ich auch schon "interessante Meinungen" zu ihm... ;-)

@Nezzi
Möglicherweise hast Du unter gewissen Umständen, die noch zu erschaffen wären, gegebenenfalls vielleicht sogar ein bischen weniger Unrecht, als man auf den ersten flüchtigen Blick, ohne tiefere Kenntnis der globalen Gesamtzusammenhänge - insbesondere unter Berücksichtigung heute noch völlig unbekannter Fakten - vermuten könnte. ;-)

LG,

Lutz

Wer im Wald sitzt, sollte nicht so laut rufen!

Nun ja, aber als Wetterfähnchen...

...richte ich mich jetzt nach dem Tommit-Wind und gebe seiner Argumentation als gut denkbare Möglichkeit recht.

Wie steht's bei Hannoveraner in der Signaturzeile so schön:
"Vertraue deinem Körper und höre auf ihn!"

Spätestens nach dem Urlaub wirst Du wissen, was das richtige für Dich ist. Leiden gehört zwar irgendwie meiner Meinung nach zum Marathon, aber gleich den ersten so mit alles... muss ja nicht sein.

Und wer wegen ordentlicher Selbsteinschätzung einen lang geplanten Lauf ausfallen lässt, hat sowieso meine Hochachtung. Wer dagegen untertrainiert das Duell mit dem Hammermann bei km31 schmachvoll verliert, bekommt lediglich mein Verständnis, Mitgefühl oder - noch schlimmer - Mitleid... ;)

---
de nihilo nihil

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links