Benutzerbild von Need5speed

Hallo Gemeinde,

die Firma Overstim Overstims-homepage bietet speziell für den Marathon ein Nahrungsergänzungs-Paket incl. Gürtel für 49 € incl. Versand an.

Ein Freund hat das im letzten Jahr beim Köln-Marathon ausprobiert und war sehr zufrieden (weil er dem Mann mit dem Hammer nicht begegnet ist und weder Mulkelkater noch sonstige Wehwehchen zu beklagen hatte). Er führt das auf die ausgewogene Zusammenstellung der Mineralien, Kohlenhydrate etc. in diesem Wunderpaket zurück.
Weil er so davon geschwärmt hat, habe ich mir das auch mal gegönnt und bekomme die Sachen in den nächsten Tagen geliefert. Bei meinem ersten Marathon in Köln werde ich dann testen können.

Habt ihr evtl. auch Erfahrungen damit gesammelt und evtl. Tips? Oder ist das alles nur Quatsch und beruhigt das Gewissen, schließlich laufen wir ja schon 10-tausende Jahre ohne das Zeug.

Über Antworten würde ich mich freuen.

LG
Need5Speed

Ich habe erst kürzlich ein Probe-Exemplar getestet

und meine "Ergebnisse" in meinen beiden letzten Blogs in epischer Breite niedergeschrieben. Zwar war es ein anderer Anbieter, aber ich denke, deine sauer verdienten Euronen sind in Laufschuhe o.ä. weitaus besser angelegt. Wenn du Lust hast, guck' einfach mal in die Blogs rein. Ansonsten denke ich wie du, bzw. ich stelle mir immer bildhaft vor, wie ein Buschmann in der Kalahari immer wieder seine Jagd unterbricht, um sich mit einem Power-Riegel zu pushen. Also das kann's nun wirklich nicht sein! ;-))

Ausgewogene Ernährung und abwechslungsreiches Training reicht für uns völlig aus.

Anders mag es im Hochleistungssport aussehen, doch was dort zum Einsatz kommt, kriegt man nicht rezeptfrei! Dafür braucht man einen "guten" Arzt! ;-))

Viele Grüße von der Verbraucherschützerin

MC ;-))

laufend fit und gut drauf!

Harakiri

Also beim Marathon würde ich nichts ausprobieren, was ich vorher nicht schon mal getestet habe! Also wenn Gels/Drinks von Marke XY, dann unbedingt bei einem langen Lauf testen, ob's einem bekommt und ob man damit klar kommt. Ich habe z.B. inzwischen gemerkt, dass mir die Klebfinger beim Verzehr von Gels echt auf die Nerven gehen. Magnesiumeinnahme beim Laufen kann sogar buchstäblich "in die Hose" gehen, weil verdauungsfördernd.
Das Beste ist, sich vor dem Marathon einfach ausgewogen zu ernähren und im Wettkampf nur solche Sachen essen und trinken, von denen man weiß, dass man sie unter Belastung verträgt.
Wünsche Dir viel Erfolg beim MT-Debüt!

Bitte nicht!

Schließe mich den ersten Kommentaren an.

Die Sachen, die es an Verpflegungsstationen gibt, sind ausreichend. Ich empfehle auf jedes Einzelpräparat zu verzichten. Trink regelmäßig 2-3 Schluck. Falls Du glaubst zwischendurch auch was essen zu müssen, probiere das vorher mal bei Deinem letzten langen langsamen Lauf aus. Es gibt Läufer, die müssen was gegen Hunger tun, andere kommen ganz ohne was festes durch.

Insgesamt finde ich es erstaunlich, wieviel sich von Ergänzungspräparaten versprochen wird. Es doch wirklich nur für die Hersteller hilfreich...

Auch in der Woche vorher keine Experimente mit der Nahrung. Die meisten von uns sind immer noch Hobbyläufer. Das meiste Tweaking auf diesem Niveau hilft, um sich von 2:30 auf 2:22 zu verbessern.

Viel Erfolg bei Deinem Debut und bitte mehr back to roots.

marcus

Alles Quatsch

Alles Quatsch! Aber wenn es dir hilft (wenn auch "nur" mental, denn darauf kommt es ja an) - warum nicht! Bitte nicht im Marathon antesten (vorher natürlich!!!), höchstens zusammen mit einem paar neuer Laufschuhe! :))

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links