Benutzerbild von marcuskrueger

Das war die 3. Woche

Puh, das war eine anstrengende Laufwoche. Der Cospudener Seelauf am Mittwoch hat mich dazu gezwungen, dass ich den Plan etwas umstelle.

  • Mo: Pause
  • Di: leichtes Auslaufen 9 km (7:15 min/km)
  • Mi: CSL 2008 21,4 km (4:42 min/km)
  • Do: leichtes Auslaufen 9 km (7:15 min/km)
  • Fr: Intervalle 5x 2000 m (4:42 min/km)
  • Sa: leichtes Auslaufen 9 km (7:07 min/km)
  • So: langer Dauerlauf 29 km (6:00 min/km)
  • Leider musste der flotte Lauf am Samsatag (10 km in 5:15 min/km) rausfallen. Ich wollte unbedingt die Intervalle machen, konnte dann aber nicht am Samstag noch eine solche anstrengen Einheit mit reinnehmen. Naja, gehtscho'.

    Sonntag war es hier (wie bei vielen) überraschend warm. Bin leider erst am Nachmittag zum Laufen gekommen. Also los bei Hitze und Sonnenschein. Es half auch nicht viel, dass ich 10 km um einen großen Badesee mit Softeisständen und Sonnenschirmen rennen durfte. Beim 4. Eisstand habe ich dann nachgegeben und mir ein Eis gekauft.

    Insgesamt sind es über 90 km geworden (Hallo km-spiel) und jetzt bin ich froh, dass die erste Regenerationswoche ansteht.

    Stellt Ihr Eure Pläne auch um, wenn ihr Rennen habt? Verzichtet ihr komplett auf große Rennen, wenn sie nicht im Plan stehen?

    bis denn

    0

    Trainingsplan

    jr Ich muss auch zeitweise den Plan umstellen,wenn ich unbedingt an den Start gehen will.So wollte ich wie jedes Jahr am ersten Montag im September den 5km Abendlauf (39. Jedermannlauf "durch Keyenbergs Felder und Fluren" der LG Mönchengladbach in Erkelenz-Keyenberg laufen. Normalerweise hatte ich am Samstag meinen langen 35km- Lauf,denn habe ich auf Freitagmorgen vorverlegt(hatte Zeit dazu) und den am nächsten Tag folgenden regenerativen Dauerlauf am Samstag durchgeführt.Sonntag war Ruhetag,besser wäre in Hinblick auf die schnelle Einheit am Montag ein extensiver Dauerlauf mit Steigerungen,wie er normalerweise im Plan nach einem regenerativen Dauerlauf folgt.Die Wettkampfzeit war deshalb trotz gefühlter nahezu maximaler Anstrengung nur mäßig(22:51).Nun sollten laut Plan am Mittwoch 17x400 folgen,diese werde ich auf Donnerstag verlegen,da nach Tempoeinheiten oder langen Läufen erst 3 Tage später wieder eine härtere Einheit erfolgen sollte(gilt nur für ältere Läufer ab M45,ich selbst werde diesen Monat 55).Der nächste 35-km Lauf am Samstag bleibt an diesem Tag,auch wenn hinter dem letzten Tempotraining nur ein Tag dazwischen liegt.Eine Verschiebung des Longjogs auf Sonntag geht nicht,da sonst in der folgenden Woche die Trainingsabfolge wieder durcheinander geraten würde.Am Montag soll ein 15km Tempodauerlauf im Marathontempo(5:15-5:02/km)folgen.Auf den 3km Stadtfestvolkslauf am Samstagnachmittag an meinem Wohnort Kaarst, an dem ich fast jedes Jahr teilgenommen habe,werde ich verzichten müssen.Ein Tempolauf einige Stunden nach den 35km am Morgen wäre purer Unsinn.

    Darstellungsoptionen

    Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

    Google Links