Benutzerbild von sydneymausi

An alle Marathonvorbereiter für Berlin und anderswo,

jetzt gilt es: Die ersten drei langen Läufe: 25, 27 und 30 km
habe ich schon hinter mir. Gestern bin ich 27 km in knapp 3 Stunden gelaufen. Ich hoffe, das diese Geschwindigkeit für den
Marathon- Ziel: 4:30 reicht, man baut ja zum Schluss wohl immer
mehr ab ... Ich versuche, immer so um 6:30 zu laufen, vielleicht
klappt es ja dann bei der Motivation in Berlin auch schneller,
knapp unter 6,00 ???? Jedenfalls bin ich schon total aufgeregt und freue mich riesig auf meinen ersten Marathon.
Noch allen "Vorbereitungsmitläufern" viel Spaß. Für Tipps und
Anregungen bin ich jederzeit dankbar.

Grüße
Sydneymausi (Roadrunner)

Falsche Frage

Bei den langen Läufen geht es nicht vordergründig um das Tempo. Hier geht es darum, den Körper an die lange Belastung zu gewöhnen. Da Du ja im Training nie die 42 km laufen wirst, geht es wenigstens darum die Zeit, die Du dafür unterwegs bist, annähernd zu laufen. Da kann es bei einer 4:30 Std. im Wettkampf durch aus auch 7 min/km im Training bei den langen Läufen sein. Die Schnelligleit trainiert man auf den kürzeren Strecken unter der Woche, wo man einige KM schon mal im Wettkampftempo zurück legen soll. Grundatz bei den langen Läufen, 1 min/km langsamer als das Wettkampftempo.
Viel Erfolg.
Wolfgang
www.laufpark-stechlin.de

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links