Benutzerbild von Troedelliese

habe ich viele viele Jahre verkündet.

Mein erster Blog ... ob es jemanden interessiert? Keine Ahnung, macht aber auch nix. ;o)) Aber vielleicht ja doch den ein oder anderen, denn mit der Überschrift hab ich bestimmt erst mal böse Blicke geerntet.

Seit Anfang des Jahres war ich der Ansicht, dringend etwas für meine Kondition tun zu müssen. Der innere Schweinehund war schon hartnäckig, aber nach fast 3 Monaten unregelmäßigem Walken bin ich Mitte Mai zum Laufen gekommen. Und hängen geblieben. Ich! Die immer lautstark, gewünscht oder ungewünscht, verkündet hat, Joggen so richtig doof zu finden. Naja, ehrlich gesagt, war es mir einfach zu anstrengend. Aber durch 2 Jahre Hobbytanzen und das Walken vorher war die Kondition nicht so schlecht, und ich konnte sofort die ersten 5 km durchlaufen.

Jetzt ist meine normale Strecke bei 7,5 km, der erste Wettkampf steht in 2 Wochen an und ich bin absolut vom Laufvirus infiziert. Nicht so einfach Familie, 2x Tanztraining und jetzt noch Laufen unter einen Hut zu bringen. Zum Glück läuft mein Mann auch, da hat einer für den anderen Verständnis. Ich versuche wenigstens 2x besser 3x die Woche raus zu kommen und mein nächstes Ziel in ca. 4-5 wochen sind die 9,5 km.

Aber erst der Wettkampf und ich hoffe, nicht die Letzte zu sein, (fast) Alle sportliche Vereinsmitglieder mit tollen Zeiten. Ich schaffe im besten Fall (weil alles flache Strecke) einen Schnitt von 5:30 bis 5:40. Und damit werde ich mich wohl um die letzten Plätze rangeln laut Statistik der letzten beide Jahre. Also drückt mir die Daumen.

Wer bis hierher durchgehalten hat, DANKE fürs Lesen! Ich mag die Blogs, schau gerne in die Foren, bin gerne hier. Und bestimmt liest man sich mal wieder.

Bye Troedelliese

0

Sowas hatte ich mir...

...schon gedacht, dass Dein Titel "Fishing for blog entry readers" ist. Erfolgreich, wie Du siehst.

Liest sich sehr schön. Beeindruckend auch Dein Tempo nach doch recht kurzer Zeit - 5'30" auf 7,5km und das im Training ist so schlecht nicht. Wirst sehen: Im Wettkampf geht ganz automatisch mehr...

---
de nihilo nihil

Hallo Trödelliese (was für ein Name! ;-))

es geht vielen so, dass sie Laufen erst mal blöd und anstrengend finden! Mir ging's ähnlich, bzw. dachte ich lange Zeit, dass das Laufen kein Sport für mich ist!

Ich tanze übrigens auch (2 mal Training/Woche). Damit ich nicht ganz (Lauf-)verrückt werde, habe ich den Showtanz als Ergänzung dazu genommen! ;-))

Grüße

MC

laufend fit und gut drauf!

troedelliese?

irgendwie unpassend dein Name. Also ich bin die rennende Anja, welche (uahh - gääään) eine pace von 7:00 (10-20 km) laufen kann, Mehr ist natürlich auch drin aber nicht weniger (mir doch egal :-) Wichtig ist der Spaß am Unterwegssein, zu Fuss und mit wenig Gepäck, kleine Reisen in in nur 1-2 Stunden, völlig kostenlos, Erholung garantiert, ...!

Also viel Spaß noch beim genüsslichen Laufen und Bloggen auf Jogmap.
Anja

Joggen und der innere Schweinehund...

Hey Troedelliese!
Bei war es kaum anders. Ich habe fast 20 Jahre lang Volleyball gespielt, als sich dann aber unsere Mannschaft aus Spielermangel aufgelöst hat, habe ich irgendwann mit Joggen angefangen.

Allerdings habe ich erstmal 1-2 Jahre verstreichen lassen, um einfach die neu gewonnene Freizeit zu geniessen. Irgendwann aber musste ich feststellen, das mir die sportliche Betätigung doch irgendwie fehlte.
Da habe mich dann fürs Joggen entschieden und mehr recht als schlecht versucht, wenigstens zweimal die Woche zu laufen. Aber zwischendurch gab es auch Phasen, in denen ich fast 14 Tage überhaupt nicht gelaufen bin, dann wieder dreimal die Woche. Ein ziemliches Durcheinander...

Durch meinen Nachbarn habe ich dann etwas mehr Regelmäßigkeit in die Lauferei gebracht. Aber erst seit diesem Sommer, habe ich für mich größere Ziele gesetzt beim Laufen. Ich möchte meine Zeiten spürbar verbessern und bei Wettkämpfen werde ich letztmalig am 03.10. eine 5km-Strecke laufen. Danach werde ich konsequent die 10km-Liga anstreben mit aktzeptablen Zeiten. Ich bin zwar im Training schon Zeiten von 56min auf 10km gelaufen, aber unter 50min wäre mein angestrebtes Ziel für das nächste Jahr.

Dein innerer Schweinehund benötigt immer wieder neue Hürden!

Das Zeitproblem beim Laufen kommt mir allerdings auch recht bekannt vor: wenn man eine kleine Familie, einen Hund und ein eigenes Haus hat, wird einem die nötige Freizeit recht knapp. Mein Motorrad ist seit Jahren auch mehr in der Garage als auf den herrlichen kurvigen Strecken im Sauerland.

der Hemeraner

endlich

endlich findet man hier noch jemand der Laufen soooo langweilig findet. Ich kann das sogar steigern - Ich hasse Laufen!
Aber irgend wie ist es super wenn man immer wieder ein paar Kilometer hier eingeben kann, nur deswegen laufe ich^^

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links