Benutzerbild von Awynne

hallo erst mal :) ich bin neu hier und wollte mal fragen ob es ungesund ist was ich mache.

ich bin 14 jahre alt und jogge jeden tag 30-45 minuten lang. viele haben mir gesagt das man höchstens drei mal in der woche gehen soll. stimmt das?

mfg
awynne

jeden tag laufen

denke daran---der körper braucht auch mal eine pause---wieviel kann ich dir nicht sagen---das kann nur dein körper dir sagen ---lerne in dich rein zu hören

Respekt...

Aloha...

erstmal großes Kompliment für dein Durchhaltevermögen, nur wenige schaffe es so selbstdiszipliniert zu sein in deinem Alter...

Wenn du bei diesem Pensum keine Schwierigkeiten mit deinem Körper hast, (Muskelkater, Seitenstechen oder schlimmeres,) ist es ausgezeichnet als Nebensport... du solltest aber unbedingt einen anderen Vereinssport wie Fussball, Basketball, Kampfsport oder Turnen nebenbei machen... ausser natürlich du willst Profiläufer werden...
Was meiner Meinung nach aber unerlässlich ist, egal bei welchem Sport ist Fitnesstraining (ab 16 Jahren)... hierbei gilt es den gesamten Körper zu beanspruchen und zu trainieren... Weil was bringen dir super trainierte Kondition und Beine, wenn dein Rücken schlapp macht und du vor Rückenbeschwerden nicht mehr stehen kannst...

Hinzu kommt noch das du mit dem Sport in deinem alter nicht übertreiben solltest...
auf der einen Seite Gesundheitlich da das Wachstum von deinen körperlichen extremleistungen evtl. negative beeinflusst werden könnte... genauso wie der Verschleiß deiner Gelenke...
und auf der anderen Seite sind die sozialen Kontakte sehr wichtig in jungen Jahren und bei der ausübung von zu regelmässigem Sport, schnell unauffällig vernachlässigt werden...

Was die Trainingspausen angeht, ist so das bei Kraftraining nach 2 Tagen ein Tag pausiert werden soll im Regelfall...
Wenn du aber immer das selbe Pensum läufst, ohne dich zu steigern spricht gegen tägliches gemütliches Laufen nichts dagegen... nur nicht mehr machen als dein Körper Dir bietet... Es gibt kein allgemein Rezept so wie jeder unterschiedliche körperliche Vorraussetzungen und Gene hat, so unterschiedlich sind auch Trainingsintensität und Trainingspausen bzw. Ruhephasen...

Noch 'ne Tip von mir persöhnlich, lass deine Leistung in deinem Bekanntenkreis nicht allzu sehr raushängen... es gibt zu viele Neider die deine Leistung nicht bringen können und Dich das zu gegebener Zeit spüren lassen werden... die Menschen um dich herum bemerken und bewundern dich dann von ganz allein... nur so am Rande...

Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und bedenke... alles muss im Gleichgewicht stehen... Sport, Freunde, Schule, Hobbys...

In diesem Sinne...
Exority

P.S. falls Jemand mich korrigieren möchte darf er das gerne tun, dieser Text enstand nur aus meinen eigenen Erfahrungen...
-------------------------

No pain, no gain! But sometimes you should chill...
Stay cool, but don't freeze!

Pausentage.

Du schreibst nicht, wie lange Du schon läufst und auch nicht, ob Du gemütlich oder flott unterwegs bist.

Hast Du schon mindestens monatelange Lauf-Erfahrung und läufst meistens ruhig und nur selten schnell, ist gegen tägliches Laufen wohl wenig zu sagen, solange Du Dich rundum gut dabei fühlst.

Bist Du erst einige Wochen dabei oder läufst Dein Pensum häufig flott, würde ich Dir zu Pausentagen raten - sonst rächt sich das auch bei einem so jungen Körper irgendwann.

Der Einsteigertip - auf einen Lauftag mindestens einen Pausentag folgen zu lassen - ist natürlich prinzipiell sinnvoll. Einerseits regenerierst Du natürlich in Deinem Alter recht schnell, andererseits ist Dein Körper noch in der Entwicklung - unbemerkte Überlastung wirkt sich also doppelt aus, im schlechtesten Fall hast Du dann Dein ganzes Leben was davon.

Vielleicht wäre ja Abwechslung was für Dich: Ein bis zwei lockere Läufe 30-45min in der Woche, einen zügigen, bei dem Du nachher merkst, dass er anstrengend war und einen längeren wöchentlich, vielleicht eine knappe Stunde.

Und dazu drei oder sogar vier Tage pro Woche lauffrei. Vom Trainingseffekt würde das vermutlich sogar mehr bringen als Deine "tägliche Dosis".

Ein Ausgleichssport (vielleicht an den lauffreien Tagen) ist auf jeden Fall sinnvoll, Schwimmen, Radfahren, Kajakfahren, Rudern oder die schon genannten Team- oder Kampfsportarten - alle Bewegungen, die anders als das gleichförmige Laufen sind...

Viel Spaß beim Laufen wünscht

---
de nihilo nihil

das geht schon, aber

Wenn Dein Ziel ist: Ich laufe jeden Tag, dann geht das in Ordnung.
Achte nur darauf das wirkliche Schleichtage einbaust. Wenn ich Pause habe, gehst Du halt schleichlaufen.

Wenn Du andere Ziele - bestimmte Distanz, bestimmte Zeiten - dann schnapt Dir einen dafür passenden Plan und halt Dich daran. In Trainingsplänen sind die Pausen Teil des Trainings. In einigen Büchern steht dann sogar in großen Lettern "Pause ist Training".

Also entscheide Dich für ein realistisches Ziel und dann geht das schon in Ordnung

marcus

also ich laufe seit 9

also ich laufe seit 9 Monaten jeden tag. auser wenn ich krank bin und mich nicht gut fühle.

beim laufen geht es mir darum: bewegung zu haben, mit meinem hund gassi zu gehen, mein gewicht zu reduzieren, und weil es mir spaß macht. natürlich gibt es manche tage wo ich anfangs nicht laufne will, aber wenn ich dann dabei bin dann macht es mir spaß :)

ich laufe nicht weil ich dann mehr essen kann oder zu viel gegessen habe.
ich esse ausgewogen und achte auf nicht zu viel fett und zucker(kohlenhydrate) bzw. süßes.

pausetage lege ich so gut wie nie ein. wenn jemand mit mir laufen geht dann ist es ihm meistens zu schnell.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links