Benutzerbild von rhinfo

Ich hatte in der vergangenen Woche eine ganz böse Erkältung. Jetzt ist sie endlich vorbei, na ja fast....

Ich war 5 Tage nicht gelaufen, der Lauf gestern über 5 km war ein erster Test und eigentlich auch ganz zufriedenstellend. Ganz locker gelaufen und eine durchschnittliche Zeit gehabt.

Heute wollte ich dann mal sehen, ob ich wieder an meine bisherige Form anknüpfen kann, denn ich hatte eigentlich vor, am kommenden Sonntag den 10-km Kö-Lauf in Düsseldorf zu laufen. Doch schon nach knapp 3 km zeigte meine Stoppuhr einen ein-minütigen Rückstand auf eine Durchschnittszeit. Und am Ende nach gut 10 km bin ich statt einer 1:03 fast 1:08 gelaufen! Und das, obwohl ich sowohl vom Puls her, als auch vom Gefühl zügig gelaufen bin.

Ich werde morgen noch mal locker laufen, aber wenn ich am Dienstag nicht wieder einen ordentlichen Trainingslauf hinkriege, kann ich den Kö-Lauf wohl vergessen..... Schade!

Renate

0

Das wird wieder :-)

Hallo rhinfo,

mach dir keinen Kopf wegen der paar Minütchen! Nach Erkältungen dauert es einfach etwas länger, bis du wieder voll auf der Höhe bist. (Ich spreche da aus eigener Erfahrung- ich war knapp zwei Monate durch eine Nasennebenhöhlenentzündung auf Laufentzug.)

Wenn du dich gut fühlst, solltest du ruhig versuchen, am Lauf teilzunehmen- Dabeisein ist vielleicht nicht alles, aber sicherlich eine aufregende Erfahrung mehr.
Und bei deiner Genesung solltest du vielleicht Folgendes nicht ganz aus den Augen verlieren:
Bei jedem Lauf muss sich dein Körper anstrengen. Das geht- gerade wenn du ohnehin nicht ganz fit bist- auch zu Lasten deiner Abwehrkräfte. Je mehr du also in deiner Erholungsphase läufst, desto mehr mutest du deinem Körper zu. Die Gefahr, dass du deine Erkältung verschleppst und in die Länge ziehst, ist da nicht von der Hand zu weisen.

Insofern mein Lieblingsrat(, den ich mir selbst bisweilen geben muss): Lass es ruhig angehen! Dich selbst unter Druck zu setzen oder im Krampf alles durchziehen zu wollen, schafft dir nichts außer Frustration.

Liebe Grüße und viel Erfolg für die nächsten Läufe,
kruemelchen

Locker bleiben!

Verschieß Dein Pulver nicht vor dem Wettkampf und laufe lieber verhalten in der kommenden Woche. Das bringt mehr, als jetzt noch brutal zu trainieren.

Jeder Tag ist anders und der Läufer ist keine Maschine - musste ich erst heute wieder schmerzvoll feststellen. Wenn Du andere Tempi gewohnt bist, sind die wegen einem Murkslauf ja nicht weg.

Lieber jetzt ruhig machen, Training in den Tagen vor dem Lauf reduzieren und dann in einer Woche ordentlich reinhauen...

---
de nihilo nihil

Danke, ihr beiden

Danke für Eure lieben Kommentare. Ja, Ihr habt schon recht. Ich werde diese Woche auch kein volles Programm mehr laufen, wie ich es eigentlich in der letzten Woche vorhatte, als ich krank geworden bin, mit 2 oder 3 längeren Läufen zwischen 12 und 17 km. Das wäre jetzt wirklich zuviel. Ich werde diese Woche noch wahrscheinlich drei 10-km-Läufe machen, dann lass ich die Woche mit 5-km-Läufen ausklingen. Klar, eine Superzeit erwarte ich sowieso nicht in Düsseldorf, aber 5 Minuten über dem Schnitt auf 10 km empfinde ich selbst bei einem Trainingslauf schon als heftig. Aber wahrscheinlich ist die Erkältung auch noch nicht ganz weg. Ich werde Mitte der Woche sehen, wo ich stehe.

Liebe Grüße
Renate

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links