Benutzerbild von blauelilie

Noch 6 Tage bis zu meinem ersten Halb-Marathon in Darmstadt. Bis zum 12.Juli war noch alles in Ordnung und dann ging es los:
13.07. Mit leichtem Kratzen im Hals fahre ich nach Bayern in den Urlaub.
13-16.07. Ich bekomme eine Grippe, an Training ist nicht zu denken.
17.07. Die zwischenzeitlich entstandene Grippe ist zu einer Nebenhölenentzündung ausgewachsen, gehe zum Arzt und bekomme Antibiotika.
29.07. Aus dem Urlaub zurück sind die Nebenhölen wieder frei aber ich habe immer noch "belegte" Bronchien. Bekomme neuerlich ein anderes Antibiotikum.
Anfang August. Beginne wieder leicht zu trainieren. Die Gymnastikeinheiten hinterlassen ihre Spuren mit mehrtägigem Muskelkater, ich denke mir aber nichts dabei.
Mitte August. Der Puls normalisiert sich wieder, die Beine schmerzen.
27.08. Meine Pulsuhr zeigt nur noch verrückte Werte, Super 1 Woche vorm Lauf und ich laufe nach Puls. Inzwischen reibe ich meinen linken Unterschenkel, Wade bis runter zur Ferse schmerzen, mit Voltaren ein. Das hilft, aber die Schmerzen kommen während des Laufens zurück.
28.08. Endlich mal was positives. Fahre nach Büttelborn zu Polar Deutschland. Dort bekomme ich eine neue Batterie für meinen Wear-Link und meine Uhr. Lobenswert: Polar berechnete nichts für den Uhrservice obwohl ich keine Quittung vorlegte und auch nicht von einer Garantie ausging. Da die Uhr erst ein Jahr alt ist, was man dort wohl sehen konnte, wurde es auf Kulanz gemacht!
29.08. Ich rufe einen Sportarzt in den Städtischen Kliniken Darmstadt an, der mir seine Hilfe bei Problemen anbot, als ich damals eine Leistungsdiaknostik dort durchführte. Wie soll es anders sein, zwischen Tür und Angel erwische ich ihn vor seinem Jahresurlaub. Es läuft alles schief. O.K. habe nun eine Adresse einer neuen physiotherapeutischen Klinik in DA. Werde mich am Montag dort melden und hoffe am Samstag irgendwie den HM zu schaffen. Ich hab doch das ganze Jahr dafür trainiert! Ja, das Leben ist dann nicht vorbei, ich weiß, aber es ist doch der erste Marathon in Darmstadt und ich möchte da gern dabei sein.
Heute Sonntag 31.08. Muss den langsamen Lauf von 55 auf 35 Minuten kürzen, das Bein schmerzt immer noch. :-(

Leute drückt mir die Daumen, dass ich das irgendwie in den Griff bekomme. Ich habe auch mein Ziel auf "nur" ANKOMMEN korrigiert.

So, hat ganz gut getan mich mal hier auszuheulen, werde es am Montag angehen und die Klinik kontaktieren.

Gruß Heiko

0

Gute Besserung!

Ich wünsche Dir gute Besserung!!!! Und falls Darmstadt nicht klappt - am 21.09. ist der Hugenottenlauf in Neu-Isenburg! Da ist auch das Profil etwas flacher als in Darmstadt.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links