Benutzerbild von MagnumClassic

Gut 3 Wochen vor Karlsruhe habe ich es heute endlich geschafft, mich ans Bahntraining heranzuwagen. Da heute Freitag ist und wie der Name so schön sagt, ich zumindest arbeitstechnisch freitags auch immer frei habe, habe ich mich am Nachmittag auf den Sportplatz begeben. Allerdings: die Sonne kam durch und es wurde sehr warm. Außerdem lagen mir noch die Spätzle mit Soße im Magen, trotz 2-stündigem Zeitabstand. Offen gestanden hatte ich Kohldampf und dementsprechend 'ne ganze Menge verdrückt, was sich auch im Tempo bemerkbar machte.

Umgekehrt könnte ich das auch positiv sehen: trotz Wärme und Spätzle bin ich die ersten 1000 m in 4:50 gelaufen, die zweiten mit 5:00 und beim dritten Versuch wurde mir'n bissel schlecht. Ich disponierte daher um und lief im Wechsel eine Runde so schnell es der Spätzlesbauch zuließ (knapp 2 Minütchen) und eine im Trab, was fast schon wieder Spaß machte.

Anschließend versuchte ich mich noch mit dem Lauf-ABC incl. dem rechs-linksherum Tänzelschritt, das ich mir irgendwo abgeguckt hatte. Vom Tänzelschritt mal abgesehen, war ich froh, dass sonst niemand da war, was mich auf die Idee brachte, den neu erlernten Teil des neuen Tanzes meiner Showgruppe nochmals einige Male "trocken" zu üben. Daheim geht das schlecht, denn man braucht einfach Platz dafür! Zum Schluss gab's noch 2/3 Barfußrunden auf dem Fußballrasen.

Dennoch - künftig geht's wieder nach Feierabend und vor dem Essen auf die Bahn! ;-))

0

Typische MC-Überschrift

Sofort erkannt:-)
Und wenn es gestern gedonnert hat, kommt morgen das Sams; oder so...
Aber eigentlich bin ich der Meinung, daß Du vor allem drei Wochen vorm Marathon kein Intervall-Training mehr nötig hast, bist wahrscheinlich (soweit ich es aus dem Norden beurteilen kann) durch Deine vielen richtig langen Läufe schon fit genug.
Aber schaden kann es natürlich auch nicht.
Dann mal noch erfolgreiches Vorbereiten und Spätzle-Verdauen.
Gruß, Marco
You´ll never sportplatztanz alone

Spässle mit Spätzle

Na, wenn ich nach Spätzle noch so ein Tempo laufen könnte, wäre ich froh! Ach, und die Showtanzeinlage hätte ich gerne live bei meinem Zieleinlauf beim Bottwartalmarathon. Bitte!!!!
;-) cc

Leuchtet ein...

...obwohl ich noch nie drüber nachgedacht habe: Spätzle mögen eine ansprechende Menge Kohlenhydrate aufweisen, aber als Wegzehrung beim Ultra sind sie bestimmt nicht sonderlich geeignet.

Um so größer der mentale Trainingseffekt. Peilst Du eigentlich eine bestimmte Zielzeit an oder wirst Du den Marathon nach - höhö - Bauchgefühl laufen?

---
de nihilo nihil

Ich hoffe, HH toppen zu können

d.h. < 3:50, den Rest entscheidet der Bauch! ;-))

laufend fit und gut drauf!

Mit leichter Kost...

...zu Sub3:30?
;)

---
de nihilo nihil

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links