Benutzerbild von 12heiko12

Kurzer Bericht zum Lauf um den Heideköniginnen Pokal.:
An der Wahrheit angelehnt!!

Zuerst erschuf Gott die Erde, dann...!
OK. einwenig weit ausgeholt, also nochmal,

Sonntag 24.08.2008 07:00 Frühstück:
Relativ gut geschlafen, Flakes mit Banane, Temperatur 36,5°, Stuhlgang normal!

Sonntag 24.08.2008 11:00 Fahradtour mit Felix:
Eher kurz aber lenkt ab!!

Sonntag 24.08.2008 13:30 Anreise nach Amelinghausen:
Meine beiden Laufpartner holen mich ab, gegen 13:50 eintreffen in Amelinghausen,das ganze Dorf steht Kopf!
Alle sind Sie gekommen, wegen mir???
Jubelnde, hübsche Menschen in den Strassen!
Ich winke kurz aus dem Fenster!!

Sonntag 24.08.2008 14:10 Abholung der Startunterlagen:
Alles ist gut vorbereitet, meine Starunterlagen liegen bereit, die Frau an der Ausgabe, vermutlich eine Eingeborene,
reicht mir das reservierte T-Shirt vom 14. Lauf um den Heidekönikinnen Pokal, sie lächelt!!

Sonntag 24.08.2008 14:25 Begehung der Strecke:
Wir machen uns auf den Weg die Laufstrecke zu begutachten.
Es brodelt in der Arena. Alle erwarten die Recken!!
Wir können uns unbemerkt unter das Volk mischen.
Lachende Menschen!! Abseits der Zielgeraden im ruhiger gelegenen Vogte Weg sitzen die Menschen in den Gärten.
Die bierdunstgeschwängerte Luft, geschnitten vom Qualm der in Tzatzikimarinade eingelegten Steaks macht das Atmen zur Qual.
Wie soll das erst im Rennen werden??
Gedanken rasen in meinem Kopf; "Wer erfand die flüssige Seife? Und warum?"

Sonntag 24.08.2008 15:05 Umziehen und WarmUp
In den Katakomben des Spotzentrums Amelinghausen ist die Stimmung gespannt, es knistert.
Die Frauen sind von den Männern getrennt. Konzentration!!
Oh Gott! Ich habe die falschen Laufschuhe eingepackt!!
Nein, es war nur die Tasche von Vatzlaf Strempinski, dem Laufass aus Wapno/Polen, der Partnergemeinde von Amelinghausen!
Er lächelte mich an, wie ein Knacki im Duschraum der die Seife fallen gelassen hat.
Ich halte dem Blick stand und ziehe die neuen Mizuno Wave Renegade 4 über meine Füße, dass war zu viel für Vatzlaf, sichtlich irritiert verläßt er die Kabine.
Ich gehe nach draußen, die Sonne brennt, das runningshirt sitzt wie eine zweite Haut.
In den Auen der Lopau laufen wir uns warm, wir genießen die Ruhe.

Sonntag 24.08.2008 15:45 Kurz vor dem Start
Der Schweiß rinnt an unseren Körpern herunter, wir sind nicht warm, wir sind heiß!!
Eine ehemalige Klassenkameradin und Marathonläuferin begrüßt mich, kurz, wünscht mir viel Erfolg.
Gleich ist es soweit!
In der Startaufstellung erklingt "We will rock you!!"
Man kann die Zuschauer im Dorf hören.
Augenblick noch!!
Ich binde meine Startnummer um, es ist die 29!
Es ist nicht meine Wunschnummer aber...
Die Sekunden vergehen!!!

Sonntag 24.08.2008 15:58 Kürzer vor dem Start
Vor 8 Wochen beim Run for Help in Lüneburg haben wir uns geschworen, "Wir werden uns nicht wieder hinten ins Feld stellen!"
Das Überholen hat damals viel Zeit gekostet. Heute soll es anders sein...
Getreu dem Motto: Wo ich bin ist Vorn!!
Aber hier war auch alles anders !!
Alle waren vorn und wir?
Wir waren hinten! Ca. 160 Läüfer vor uns und wir bei den letzten 30. Danke!!
10 Der CountDown beginnt.
9 Ich spüre Ellenbogen in meinen Rippen!
8 Links Karsten! OK!
7 Rechts Christian! OK!
5 Der Starter hat sich verzählt! Sch... wird der Start verschoben oder gar abgebrochen? Banges Warten! Hoffen!
6 Ah! Er hat sich wieder gefangen!
5 Jetzt stimmts!
4 Ich muss mal!
3 Scheiße mein Schuh ist auf!
2 Egal!
1 Mir ist schlecht
PENG

Sonntag 24.08.2008 16:00 Start
Der Startschuss ist gefallen, Pulverdampf liegt in der Luft, der Geschmack von Schwefel breitet sich auf der Zunge aus.
Die Lokalmatadoren an der Spitze sind gleich weg, aber egal die sind auch schnell müde!!
Wir kontrollieren das Rennen von hinten die ersten 20-30 Läufer vor uns haben wir noch vor der Eisdiele vernascht!
Wir kommen auf die Hauptstrasse! Ohrenbetäubender Lärm! Bierfontänen gehen auf die ersten nieder, was für eine Veschwendung!!

Sonntag 24.08.2008 16:03 Vogtestrasse
Auf gehts Buam!! Nr1, die ersten 600 Meter Steigung!
Ruhig angehen, die Körner nicht gleich verschießen, Tempo ist Gut, Puls ??? Gefühlte 75%
Christian? Rechts! OK!
Karsten? Karsten? Scheiße wo ist Karsten?
Andere Taktik, ist ein Spätstarter, kommt gleich!
Die ersten 400 Meter Steigung sind geschafft!!
Winkende Menschen in den Vorgärten.
Mindestens 10 Läufer überholt!
Wir sind oben! Zum Durchatmen keine Zeit, Tempo aufnehmen und weiter!
Kurz vorm Grenzweg 1. Verpflegungsstation mit Wasser!
Wir wollten Döner!!
Grenzweg, hier kenne ich mich aus ;-))Luft holen!
Kurz vor der Hauptstrasse an der Apotheke (wie passend) ca. 15-20 Senioren, sitzend, sehr verhalten!!
Ich mache mir meine Gedanken...

Sonntag 24.08.2008 16:10 Zielbereich
Wir kommen zum 1. Mal die Hauptstrasse empor!!
Böllerschüsse!! Konfettiregen!! Passantinnen lüpfen spontan Ihre Blusen!!
Wir werden durch die Streckenposten gezählt! Da ist sie wieder, die Eingeborene, sie lächelt immer noch!
Ich höre meinen Namen! Hände strecken sich zum Abklatschen bereit entgegen!
Wahnsinn!

Sonntag 24.08.2008 16:12 Vogtestrasse
Auf gehts Buam!! Nr2, die zweiten 600 Meter Steigung!
Tempo ist Gut! Puls 85% geschätzt!
Grenzweg!! Hurra!! Luft!!
Am ende des Grenzweg, meine Seniorengruppe, verhalten ruhig!
Ich fordere Sie auf nicht müde zu werden!! Spontaner Applaus!!

Sonntag 24.08.2008 16:18 Zielbereich
Grillwurstduft umhüllt die Nase, ich rutsche auf eine Bierlarche aus, nichts passiert!
Christian? Rechts OK!
Karsten? Kommt gleich!
Auf gehts Buam!! Nr3, die dritten 600 Meter Steigung!
Oh Ha!!
Die ersten gehen bereits am Berg!
OHHA!! Wir werden überrundet!
Aber die werden gleich müde!!
Grenzweg!! :-))) Luft!!
Am Ende des Grenzweg, meine Seniorengruppe!
Ich hebe nur einen Arm: Spontaner Jubel!!

Sonntag 24.08.2008 16:26 Zielbereich
Wurstgestank in der Nase ich glaub ich muss mich übergeben!!
Christian? Rechts OK!
Karsten? Kommt gleich!
Tomszak? Who the fuck is Tomszak?
Auf gehts Buam!! Nr4, die vierten 600 Meter Steigung!
Puls? Gefühlte 92%!
Verpflegungsstand wo bist Du??
Wasser über den Kopf!!
Grenzweg!! Luft!
Am Ende des Grenzweg, meine Seniorengruppe!
Eine spontane Laola!! Geht doch! Ich applaudiere!!

Sonntag 24.08.2008 16:34 Zielbereich
Ich sehe wie durch einen Tunnel!!
Dumpfe stimmen dringen zu mir vor!!H e i k o!!
Ich hebe einen Arm!!
Auf gehts Buam!! Nr5, die fünften 600 Meter Steigung!
Flasche leer, Körner alle! Soll ich aufgeben? Ich werde mich da an den Strassenrand setzten und auf den Bus warten!!
Christian geht ab! (Naja nicht richtig 30 Meter vieleicht, eher 28)
NEIN!!
Das ziehst Du jetzt durch!! Wo wir sind ist vorn!!
Grenzweg!! Luft!!
Am Ende des Grenzweg, meine Seniorengruppe!
Der Rettungswagen steht da, ich glaub das war zu viel!!....

Sonntag 24.08.2008 16:39 Zielbereich
Auf die Zielgerade noch 300 Meter!
Christian? 15 sec. vor!
Karsten? Kommt gleich!
Tomszak? Hat schon geduscht!!
Endspurt! Luft ist gut! Ich bin im Flow!
Mein Name schallt aus den Lautsprechern! Jubel! Ohnmächtige Mädchen!
Ich bin im Ziel!!
Ja!!
Eine Medaille!! Um meine Hals habe ich gewonnen? JA???
Nein, aber Spaß hats gemacht!!
Nächstes Jahr wieder!!

PS.
Der Bericht ist sehr stark an der Wahrheit angelehnt!!

Gruß Heiko!!

0

Was ist schon die Wahrheit??

Wenn man sich deine Buddyliste anschaut, glaubt man das alles aufs Wort ;-))
Solche Läufer kennen nur eins: das wahre Laufen im wahren Leben wahrhaftig zu laufen. Die volle Härte eben...

Und besonders gut gefallen hat mir dieser freudsche Verschreiber: "meine Starunterlagen liegen bereit". Jau, das bringt Laune.

Lass uns weiter laufen und das Feld von hinten aufrollen.

Leben ist Bewegung

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links