Benutzerbild von lutzibutz

24.10.2008 - 4:30h: Mich hält es nicht mehr im Bett und ich gehe in die Küche und setze Kaffee auf - Fernseher an -> Olympia-Marathon ist natürlich schon vorbei -> die da laufen brauchen keine 4 Stunden so wie ich *g -> Ich lass mich mit Volleyball berieseln - Spiel um Platz 3 -< die Italiener haben gegen die Russen keine Chance und verlieren 3:0.

Kaffee ist fertig -< 6 Käsetoast gemümmelt und dann gewaschen und angezogen. Immer noch jede Menge Zeit und ich setz mich wieder vor die Glotze.

Gegen 6:30h setze ich mich ins Auto und fahre in gemütlich von Mühlheim nach Egelsbach. Startunterlagen abholen - merken, dass mein Trinkrucksack in Mühlheim rumsteht - leichte Panikattacke - erster Marathon ohne eigenes Getränk am Leib - wird das gehen ????

Kurz davor einen Trinkgürtel zu kaufen - entscheide mich aber dann dagegen - man muss alles mal ausprobieren - Marathon laufen ohne Gepäck gehört ab jetzt dazu *g.

Ich treffe dietzrun - der seinen 3. Wettbewerb in 2 Wochen in Angriff nimmt - dabei war der 70km - Ottonenlauf vor zwei Wochen und jetzt schon wieder einen Marathon - dietzrun hats drauf!

Start ist um 8:00h - eine überschaubare Menge Starter macht sich auf den Weg die 42,195 km in Angriff zu nehmen. Es läuft gut für mich und mit einem erstaunlich schnellen Schnitt (so um die 5:00h) gehts in den Wald. Nach ca. 8km wird es unrund und meine Verdauung verlangt nach einem Boxenstopp - der Marathon macht seinem Namen Waldmarathon keine Schande und so ist es nicht weit ein paar geeignete Büsche zu finden - (das ist mir jetzt das zweite mal in zwei Wochen passiert - irgendwie habe ich meine Verdauung für so frühe Startzeiten nicht im Griff) - was solls - abbutze und nach 1:30 Minuten geht es weiter :-).

Bei jeder Getränkestation schnapp ich mir diesmal einen Becher und lerne wie man aus so einem Becher trinken kann ohne sich dabei zu verschlucken oder alles zu verschütten. Pappbecher bei der Öffnung zweimal falten, so dass sich die Öffnung so weit verkleinert, dass ich sie vollständig in den Mund stecken kann - so geht das!

Nach ca. 16km suche ich mir ein Ziel -> weit vor mir läuft ein Läufer in einem grellgrünen Trikot - der soll es sein.

Nach ca. 24 Km biegt die Strecke in die zweite Runde ein und es dauert nicht lange und auf einmal werde ich ständig von Läufern überhohlt die in einem irrwitzigen Tempo an mir vorbeiziehen - was war passiert? Nun die Halbmarathonis sind um 10 gestartet und auf die Strecke geschickt worden - und da es sich um die hessischen HM-Meisterschaften handelt sind das keine langsamen Läufer die da mitlaufen. Dieses ständig überhohlt werden zerrt ein wenig an der Substanz und ist demotivierend - aber auch das geht irgendwann vorbei und die Läufer die mich überhohlen werden dabei immer langsamer.

Mein Hase erweist sich als sehr, sehr zäh und es dauert bis km 39 bis ich ihn endlich erreiche - aber anstatt elegant an ihm vorbeizuziehen, wehrt sich mein Hase und legt noch mal eine Schippe drauf - mehr als 10 Meter Vorsprung kann er aber nicht mehr rauslaufen und so kann ich endlich bei Kilometer 40 an ihm vorbeiziehen und mit einen Schnitt unter 5:00 nach Egelsbach hineinlaufen -> Die Schlußrunde auf der Tartanbahn ist ungewohnt - macht aber Spaß da ich endlich so schnell bin, dass ich mit den Halbmarathonis im Tempo mithalten kann und so nicht mehr überhohlt werde (überhohlen tu ich aber auch niemand *g)

In 03:39:16 erreiche ich das Ziel und bin überglücklich, dass ich eine neue PB aufstellen konnte (und das bei einem Lauf mit 300 HM !) - Zur Belohnung gibt es noch ein Funktionsshirt - dann Duschen - und ab gehts nach Hause zur Family.

0

Waldmarathon

Klasse Deine Zeit, und das bei 300Hm. Schönen Dank für die freundliche Erwähnung in Deinem Bericht. Auch ich bin mit meinen 4:02 zufrieden(3.M60 von 6)

Uwe

Klasse!!!

hey, Glückwunsch zur neuen PB und das mit den Höhenmetern und Boxenstopp! Super!!!

Super, gratulation zur PB!

Super, gratulation zur PB! Und das bei 300HM!
LG Astrid

Glückwunsch

Super PB-Zeit auf profilierter Strecke.
Ich arbeite momentan daran, in nächster Zeit( so zwischen nächstem Jahr und in 10 Jahren) die 3h40 auf flacher Strecke zu knacken.
Gruß, Marco
You´ll never waldmarathon alone

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links