Halli Hallo,

ich brauche mal euren Rat.
Meine Orthopädin meinte, nachdem ich bei ihr war und das Röntgenbild ohne Befund war, mein Ischias-Nerv ist gereizt.
Symptome bei mir: Gelegentlich leichte Schmerzen in der linken Pobacke. Aber viel extremer: Beim Laufen anfangs nach ca. 7-8 km starke Schmerzen im linken Unterschenkel, Außenseite.
Dann habe ich 36 Tage mit dem Laufen ausgesetzt und war bei der Physio, um meine Rumpfmuskeln zu stärken.

Vorgestern war ich wieder laufen, diesmal kam schon nach 3 km der Schmerz:(

Hat jemand einen Rat für mich?
Und wenn der Ischias-Nerv in Höhe Po gereizt ist, warum schmerzt dann mein Unterschenkel? Vielleicht eine fehlerhafte Diagnose, oder noch etwas Zusätzliches?
Und was kann ich gegen die Reizung machen? Eine Laufpause scheint ja nicht zu reichen.

Bitte helft mir, vielleicht hat ja eine(r) von euch selbst Erfahrungen damit gemacht.
Danke
BigDaddy

Bei mir war's ähnlich...

geholfen hat mir folgende Dehnübung:
http://www.herbertsteffny.de/dehnen.htm
Übung 7, Gesäßmuskulatur

Wenn nämlich die Gesäßmuskulatur den Ischias "abklemmt" kann das zu Problemen führen. Und da der Ischias bis runter zum Fuß läuft, kann man das eben auch in der Wade spüren.

Ich hoffe, das hilft Dir weiter...

Liebe Grüße,
Anja
--------------------------------------------
Ich will - ich kann - ich werde es schaffen... solange es Spaß macht!!!

Bandscheibe

Hallo BigDaddy,

wieder mal ein Kommentar von einem Laien-Doc (bitte auch so verstehen). Für mich sieht das verdächtig nach Bandscheibe aus. Wenn sich diese verformt (bis zum Bandscheibenvorfall) drückt Sie gehen Nerven, die auch ins Bein gehen. Deshalb ist es sehr häufig, dass man bei einem Bandscheibenvorfall starke Schmerzen im Bein hat. Ein Röntgenbild ist bei derartigen Beschwerden nur selten hilfreich, da dort nur Knochen und keine Bandscheiben oder Nerven zu sehen sind. Dazu ist MRT notwendig, was aber aus Kostengründen nicht so häufig gemacht wird. Du solltest also unbedingt untersuchen lassen ob ein Bandscheibenvorfall vorliegt. Ansonsten führen tatsächlich gereizte Ischiasnerven zu den von Dir beschriebenen Schmerzen und benötigen leider sehr lange, bis zu Ausheilung.
In dieser Zeit alternative Belastungen suchen, z.B. Crosstrainer, Stepper, Rad, Schwimmen ...

Gute Besserung, Dirksen

Hallo MMS

wie Du meinen Anführungen entnehmen konntest, habe ich mit der Thematik reichlich eigene Erfahrungen gemacht. das Gute aber ist, man kann wieder völlig Schmerzfrei werden. Dazu muss man aber einige seiner Gewohnheiten überdenken und kommt auch um regelmäßiges Training nicht drum rum. Ich habe mein Bett auf hart umgestellt (passt so viel besser zu mir hi hi), da ich oft im Büro sitze habe ich den Stuhl gegen einen Gymball und später Wackelhocker ersetzt. Außerdem trainiere ich meine Rücken ca 3x pro Woche. Das ist das allerwichtigste! Wenn Du kannst, am besten ein Fitnesscenter mit Rückenschule aufsuchen und dann immer dabei bleiben. Dann wird es wieder - ehrlich!

Bis dahin, lass den Kopf nicht hängen und gute Besserung Dirksen

Ischias Nerv gereizt!

Also! Ich hatte genau das gleiche Problem!
Allerdings habe ich meinen Orthopäden, sowie meinen Physiotherapeuten vertraut!

Das Wichtigste ist das Dehnen, wie z.B. die Übung die Anna vorgeschlagen hat; und dann viel Geduld! Ich habe alternative Sportarten wie Radfahren und Schwimmen (Kraul) betrieben.

Wenn Du dann mal Laufen willst beschränke Dich auf kurze u. langsame Läufe! Und dann wieder Dehnen, Dehnen, Dehnen!

Übrigens, ich war erst nach ca. einem halben Jahr beschwerdefrei!

Noch unangemehmer

Hallo A N J A,

hab deinen Tipp probiert, aber leider wurde es danach noch schlimmer. Ich habs dann lieber gelassen.

Ich war letzte Woche dann doch direkt zu einer Physiotherapeutin und hab mir einen nochmaligen Sitz-Marathon bei der Orthopädin gespart. Die Physiotherapeutin hat viel Erfahrung mit Läufer-Problemen. Sie hat sich zunächst alles angehört und meinte dann, wenn es der Ischias wäre, ist es seltsam, dass nicht auch der Oberschenkel schmerzt.

Sie hat mir dann den Pobereich massiert ("hart wie Beton...").
Dabei hat sie noch einen verkeilten Lendenwirbel gefunden (Was vielleicht ein Grund wäre, doch noch einmal zur Orthopädin zu gehen) und wieder zurecht gerückt.
Außerdem war da noch eine Blockade im Knie, die sie wohl auch (hoffentlich erfolgreich) entfernt hat. Daher kamen wohl die Schmerzen beim Laufen.

Leider konnte ich den Erfolg noch nicht beim Laufen bewerten. Ich kam noch nicht dazu. Im Moment fühlt sich alles an wie immer:(

Eine interessante Beobachtung hab ich noch: Bevor ich zur Physio war, hab ich an einem Abend ca. 30 min. Fußball und ca. 1,5 h Fußball gespielt. Am nächsten Tag hatte ich keinerlei Probleme im Po-Bereich. Kam dann am übernächsten Tag aber wieder.....

Viele Grüße
BigDaddy

Älteres MRT

Hallo Dirksen,

ich hab mal als Proband im Rahmen einer Studie ein Ganzkörper-MRT mitgemacht. Das war aber direkt bevor die Probleme anfingen. Meinst du, man könnte damit vielleicht trotzdem etwas anfangen bzw. daraus etwas ersehen?
Also ich meine nicht mich, sondern die Orthopädin.

Dann würde ich die DVD mal zu meiner Orthopädin schleppen und sie muss nicht ihr (bzw. unser aller:)) wertvolles Budget belasten.

Viele Grüße
BigDaddy

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links