Benutzerbild von Dirksen

Hallo alle zusammen,

ich bekomme wenn ich schnell laufe häufig nach ca. 3 km Magenkrämpfe. Die halten dann meist ca. 2 km an, um dann wieder zu verschwinden. Dann kann ich wieder so richtig los laufen und habe, auch wenn es länger geht, keine Probleme mehr. Ich wäre Euch dankbar, wenn Ihr einige Tipps für mich hättet, wie ich die Magenkrämpfe verhindern oder lindern kann.

Schon mal vielen Dank dafür - Dirksen

Viele Ursachen möglich,

aber zwei typische Kandidaten für diese Symptome sind

a) zu viel/zu schweres vorm Lauf gegessen/getrunken, probier einfach mal aus etwa 2h vorm Lauf nix mehr zu dir zu nehmen, allenfalls etwas zu trinken. Wenn du lange Strecken läufst nimm für unterwegs was mit.

b) zu schwache Rumpfmuskulatur - versuch mal was für deine Bauchmuskeln zu tun.

Matthias

kann eigentlich nicht sein

Hallo Matthias,

ich hatte gestern seit 3 h nichts gegessen - und das letzte war auch nur ein kleines Stück Pflaumenkuchen. Lecker, aber vermutlich nicht der Übeltäter (im wahrsten Sinne des Wortes).
Mein Bäuchlein trainiere ich 2 - 3 mal pro Woche - sollte also auch nicht schuld sein.
Vielleicht lässt sich mit diesen Hinweisen das Problem weiter eingrenzen?
Trotzdem vielen Dank - Dirksen

Nachfrage

Trinkst Du vor dem Lauf "auf Vorrat"? Habe in vielen Beiträgen immer wieder gelesen, dass da bis zu 1 Liter Wasser oder Voodoo-Getränke reingeschüttet werden.

marcus

ab ins Gebüsch

heißt es bei mir schnell, wenn ich reichlich vorher trinke. Könnte tatsächlich wenig sein - unklar ist es aber für mich das es später dann wieder geht? Vielleicht liegt es am Voodoo-Getränk - hätte ich auch gern.

Danke sagt Dirksen

Schade,

haette ja auch mal so einfach sein können, nur mal so zur Klarstellung: Wirklich Magenkrämpfe - nicht "einfach" Seitenstechen? Und evt. auch verbunden mit Blähungen oder Aufstossen?

Läufst du zügig los? Der Kreislauf stellt sich ja ordentlich um, unter anderem das was Verdauung angeht wird weniger versorgt, da jetzt die Muskulatur mehr Resourcen beansprucht - kann sein, das dieser Wechsel zu abrupt stattfindet. Dann wäre der Tipp erst mal 10-15min langsam und gemütlich los laufen und dann erst zu steigern.

Ansonsten fällt mir noch ein Elektrolyt-Mangel ein, aber der müsste schon ziemlich massiv sein oder ein Problem mit dem Blutzucker - Spiegel sinkt zu anfang drastisch - Symptom z.B. Magenkrämpfe und normalisiert sich etwas später wieder - da würde es auch helfen einfach erst mal langsam loszulaufen, wobei das evt. auch mal ein Thema für einen Arzt sein dürfte - einfach bei der nächsten Gelegenheit mal Blutzucker mit nachschauen lassen.

Matthias

Magen zu sauer?

ich hatte das auch schon mal. ich denke, dass das ingesammt mit deinem magen zu tun hat. Mir hilf dabei nun - ich weiß nicht ob das Wort "Voodoo-Getränk" passt - eine Mischung aus viel Wasser, wenig Kirschsaft und ner ganzen schleimigen Ration Bananensaft (-ca. 25%). klingt scheiße, sieht hässlich rosa aus, aber durch die basische Banane übersäuert mein Magen nicht mehr. Zudem würde ich erstmal auf Wein (wie auf deinem Bild zu sehen) verzichten. Auch extrem zuckerhaltige Speisen reizen den Magen enorm (ja, auch viel Schoki!).
Wenn es dann nicht weg geht, würde ich auch erstmal langsam laufen, dann steigern, und dann wieder schneller werden. ich hoffe ich konnte hlefen

erstmal Danke

für die Tipps. Ich schlage erstmal vor, das wir das Wasser-Kirsch-Bananenschleim-Getränk weiterhin Voodoo-Drink nennen. Werde ich gern mal probieren. Das mit dem übersäuern kann wirklich eine Ansatz sein (ich bin eigentlich immer sauer, wenn ich Magenkrämpfe bekomme hi hi). Aber im Ernst - werde das untersuchen und gebe dann Bescheid wenn ich genaueres weiß. Zum Thema Wein kann ich nur sagen, dass ich fast nie welchen trinke. Ich bin eher Biertrinker und das Glas auf dem Bild gehörte eigentlich meiner Frau.
Das mit dem langsamen loslaufen ist natürlich einleuchtend - nur was mache ich, in einem 10km Wettkampf? Erstmal 5 km traben und dann flitzen?
Also nochmals vielen Dank - Dirksen

Vor einem 10km Lauf 8-15 min

Vor einem 10km Lauf 8-15 min warm laufen danach kurz dehnen und dann kann es losgehen.
Wenn ich das Gefühl hab das mein Magen übersäuert ist nehme ich vor dem lauf eine Tablette gegen saueraufstossen oder trinke Natronlauge danach hab ich dann keine Probleme mehr beim laufen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links