Heute hab ich mal wieder Lust auf einen Hindernislauf gehabt und hab mir dafür dann auch die richtige Strecke ausgesucht. Die Idee war denn auch mit dem Fahrrad an den örtlichen Flanier-See (Monrepos bei Ludwigsburg) zu fahren um dort mal die Auto-Runden-Funktion meines FR305 auszuloten. Dies an einem Sonntag Vormittag zu machen ist meistens keine gute Idee, da hier einfach zu viele Spaziergänger unterwegs sind. Aber diesem Risiko war ich mir ja schon bewusst und habe es auch geschafft ohne Kollisionen an allen beweglichen und unbeweglichen Hindernissen vorbei zu kommen.
Für meine bisher längste Strecke über immerhin 13,6km hatte ich dabei aber auch - zumindest für mich - gar keinen so schlechten Schnitt von 6:10min/km ...
... und die Auto-Runden-Funktion hat genau das getan was Sie tun soll, zählen. Lediglich am Schluss hab ich mich etwas vertan und versäumt für die Heimfahrt den Forerunner wieder auf Fahrrad um zu stellen. Dadurch hatte ich dann eine Runde zuviel und ich musste erst einmal meine "überlegene" Intelligenz dazu einsetzen diese überzählige "Runde" mit Fabel-Pace in meinem SportTracks-Log wieder zu löschen.
Daheim angekommen erwartete mich auch gleich eine schockierende Überraschung. Erster Blick in den Spiegel, "was ist das nur für ein komischer bräunlich roter Fleck auf meinem Shirt?". Hatte ich doch tatsächlich - von mir während des Laufens vollkommen unbemerkt - meine *räusper* Brustwarzen aufgerieben, die linke von den Zweien die ich habe dann auch gleich blutig. Werde ich zukünftig wohl also auch mit Pflaster laufen müssen; morgen gleich mal in die Apotheke und das passende raus suchen. Tja, Laufen wie im Blutrausch :-)

0

Google Links