... ist gerade angekommen.
Der Lauf am Montag war erzwungenermaßen ein Morgenlauf - der Abend war schon total verplant und zu allem Überfluss ist in der Firma schief gelaufen, was schief laufen kann, und ich hatte gerade 5 Minuten zum Verschnaufen bis mich eine Freundin abgeholt hat. Um kurz vor Mitternacht habe ich dann noch den Kuchen aus dem Ofen geholt, der für die Firma war...
Gestern war Laufpause, aber nachdem ich erst nach 13 Stunden aus der Firma gekommen bin, hatte ich sowieso erst mal die Schnauze voll und dunkel war's auch schon. Mit einer Stirnlampe hätte ich auch nicht am Feld rumlaufen wollen wie eine Laterne...
Heute war ich nur 11 Stunden in der Firma, und mein Trainingsplan sagt "heute laufen". Das war heute das erste Mal, daß es mich fast Überwindung gekostet hat, Laufen zu gehen.... Eigentlich waren die Bedingungen ideal, aber heute hat mich nur die Musik am Laufen gehalten. Ich habe meine 40 Minuten durchgezogen, aber meine Geschwindigkeit war grottig - vermutlich, weil ich die Stecke heute sicher schon im Labor zurückgelegt habe.

Und wie ich das am Wochenende schaffen soll, weiß ich auch noch nicht so recht... In der Nacht auf Freitag muß ich arbeiten und am Abend steige ich in den Zug, um 600km quer durch die Republik zu fahren. D.h. ich könnte den Lauf am Nachmittag schaffen... Am Samstag ist volles Programm mit Einschulung, Kaffee trinken und Goldener Hochzeit meiner Schwiegereltern, am Abend Stiftungsfest vom Schützenverein... Das heißt: am Samstag um 5 Uhr Aufstehen und Laufen; und das in einer Gegend, die ich nicht wirklich gut kenne - wo ich doch die Frau ohne Orientierungssinn bin... Und jetzt frage ich mich noch: wann soll ich eigentlich schlafen??? Mögliche Antwort: am Sonntag im Zug retour - ich darf nur das Umsteigen nicht verpennen, sonst wache ich in München auf...

Ich glaub', ich spinn'... diese Überlegungen nur für's Laufen...

0

Keiner versteht dich heute besser!

Sind wir nicht alle ein bischen Lauf-Bluna?! ;-)))

LG,

L.

Wer im Wald sitzt, sollte nicht so laut rufen!

Hi, dazu kann ich nur sagen,

Hi,
dazu kann ich nur sagen, Du bist ja noch verrückter als ich. Wenns die Zeit nicht zulässt gehts einfach nicht. Für eins von beiden wirst Du Dich entscheiden müssen. Laufen oder schlafen.

Aber unausgeruht zu laufen ???
Laufen soll ja den Stress abbauen und nicht noch zusätzlich welchen erzeugen.
Setzte Prioritäten und steh dazu. Dann sinds eben ein paar Kilometer weniger die Woche.
(Sagt sich so leicht ich zähle auch jeden km und verfluche die Waage wenn ich wieder ein Kilo zugelegt habe)

LG
AWVOGEL

verrückt sein

Ich bin doch so stolz, daß ich mich bis jetzt an meinen Plan gehalten habe... bis auf ein paar Ausrutscher, wo ich mal gelaufen bin (nach einem Nachtdienst zum Sreßabbau), obwohl es nicht am Plan war und einmal habe ich den Tag verschoben... Aber nachdem ich an besagtem Samstag (im Korsett) einfach umwerfend aussehen will (die anderen "Mädels" haben Kinder und trotzdem keine Figurprobleme), muß ich mich in der Tat entscheiden... ich komme zwar mit wenig Schlaf aus, aber so ganz ohne weiß ich eines bestimmt: die Figur wird zwar passen (auch Dank Korsett), aber das Gesicht wird aussehen wie ein Mittelgebirge... und wenn ich jetzt nicht ins Bett gehe, schaue ich morgen Früh auch so aus :-)
Gute Nacht!
Ich kanns Euch dann ja wissen lassen, wie ich das gemacht habe. Den Lauf am Freitag schaffe ich bestimmt.... :-)

Das mit an Pläne halten

Das mit an Pläne halten kenne ich. Aber selbst die Trainer sagen, man solle das als Orientierung nehmen und nicht zuuu sklavisch da ran gehen.

Andererseits will man sich - bzw. dem Schweinehund - damit ja auch nicht ständig ein Hintertürchen offen lassen.

Machs einfach ausm Bauch heraus, ein bischen sich quälen und verrückt sein gehört doch einfach auch dazu!

Viel Spaß und stell man ein Foto mit Korsett ein, ja? ;-)

LG,

L.

Wer im Wald sitzt, sollte nicht so laut rufen!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links